Konzentrationsübungen für mehr Erfolg beim Lernen

So steigerst Du Deine Konzentration - 9 Tipps

Kennst Du das auch: Du hast Dir fest vorgenommen, heute so richtig konzentriert zu lernen? Und dann macht Dir Dein Gehirn einen Strich durch die Rechnung, denn ehe Du dich versiehst, bist Du bei Vokabel Nummer 9 auf dem Schreibtisch eingenickt.

Wenn Dir das bekannt vorkommt, bist Du hier genau richtig. Auf dieser Seite haben wir Dir 9 Konzentrationsübungen zusammengestellt, mit denen Du einfach und schnell Deine Konzentration verbessern kannst. Damit schlägst Du jeder Lernmüdigkeit ein Schnäppchen!

Übrigens: Wir von Jicki bieten Sprachduschen für besonders leichtes Lernen von Sprachen an. Daher sind die folgenden Tipps zur Konzentration auf das Sprachen lernen bezogen. Du kannst sie aber natürlich auch für alle anderen Bereiche anwenden.

Bereit? Dann los!

1. Lerne maximal 30 Minuten am Stück

Stundenlanges Lernen macht nicht nur schlechte Laune, sondern ist auch nachweislich unproduktiv. Das hängt damit zusammen, dass Dein Arbeitsgedächtnis jeden Tag eine Unmenge an Informationen und Eindrücken abspeichern und verarbeiten muss. Es besitzt deshalb nur eine begrenzte Aufmerksamkeitsspanne von 30 Minuten.

Passe also Deine Lernphase fürs Sprachenlernen daran an. Mach kleine Pausen zwischendurch, damit Dein Gedächtnis wieder Energie tanken kann.

Stelle Dir am Besten vor Beginn der Lerneinheit einen Timer auf 30 Minuten und versuche Dich 30 Minuten lang nicht ablenken zu lassen. Mache dann 10 Minuten Pause und starte anschließend in die nächste Runde.

Du wirst schnell feststellen: Mit dieser Konzentrationsübung lernst Du deutlich schneller und effektiver.

2. Höre Konzentrations- oder Entspannungsmusik

Die richtige Musik kann Deine Konzentrationsfähigkeit verbessern. Aber Achtung: Das bedeutet nicht, dass Du  Deine Lieblingsplaylist zum Mitsingen anmachen solltest!

Klassische Musik, Entspannungsmusik oder Musik mit 432 Hz hingegen versetzen Dich in einen konzentrierten und entspannten Zustand. Dadurch bist Du deutlich aufnahmefähiger und steigerst Deine Konzentration beim Lernen.

Bei YouTube und Spotify findest Du eine große Auswahl an Konzentrationsmusik. Vielleicht sind ja diese zwei Playlists auf YouTube und Spotify etwas für Dich?

Übrigens: Unsere Jicki-Sprachduschen sind auch mit Entspannungsmusik unterlegt. Wir haben also die Konzentrationsübung direkt in unseren Sprachkursen integriert. So lernst Du noch konzentrierter!

Du willst Jicki direkt mal ausprobieren? Dann starte mit 2 kostenlosen Lektionen.

3. Verbanne Ablenkungen aus Deinem Blickfeld

Auf Deinem Schreibtisch türmen sich mal wieder die Papierstapel? Und beim Blick auf das ungespülte Geschirr denkst Du daran, wann du am besten noch die Wohnung aufräumen könntest?

Dann verbanne sämtliche Gegenstände, die Dich beim Lernen ablenken, aus Deinem Blickfeld und schaffe eine ordentliche und ruhige Umgebung.

Auf Deinem Schreibtisch sollte sich nur noch Dein Lernmaterial und eine Wasserflasche befinden. 

Stell am besten auch Dein Handy auf stumm und lege es in weite Ferne z. B. in Deinen Kleiderschrank, sodass Du extra aufstehen müsstest, um einen Blick darauf zu werfen. Falls Du fürs Lernen Deinen Laptop brauchst, kannst Du mit den AddOns Self Control und StayFocusd manche Seiten wie Instagram, Facebook und Co. auf Deinem Laptop eine zeitlang sperren.

Wenn alles nichts hilft: Flüchte in die ruhige Atmosphäre einer Bibliothek oder suche Dir einen für Dich guten Lernort.

4. Fokussiere Dich auf eine Sache

Während Deiner Lerneinheit solltest Du Dich auf ein Thema fokussieren, statt zwischen mehreren Themenbereichen hin- und her zu wechseln. Denn letzteres wird zur Folge haben, dass Du Dich keiner Deiner Aufgaben richtig und angemessen widmest. Dadurch bist Du nach dem Lernen erschöpft und mit Deinen Ergebnissen unzufrieden.

Lege deshalb vor Deinem Lernbeginn fest, was Du heute lernen willst und bleibe während des Lernens auch dabei. Du bist gerade bei den Zeitformen beim Englisch lernen? Dann fokussiere Dich während Deiner Lerneinheit nur auf die Vergangenheitsformen und bei Deiner nächsten nur auf die Zukunftsformen.

Du wirst merken, dass Dir das Lernen deutlich leichter fallen wird und Du Dich auch längst nicht so erschöpft fühlst.

5. Mache Notizen von Deinen Gedanken

Oh, ich darf auf keinen Fall vergessen…! Sicherlich kennst Du diesen inneren Appell an Dich zur Genüge. Schreibe Dir deshalb alle wichtigen Gedanken und Ideen, die nicht zu Deinem Lernstoff gehören, auf.

So entlastest Du Dein Gedächtnis und lässt Dich nicht ablenken. Außerdem merkst Du Dir so auch, was Du gerade Schlaues beim Lernen gedacht hast!

Du wirst sehen: Dank dieser Konzentrationsübung bist Du deutlich weniger abgelenkt und kannst Dich besser auf die eigentliche Arbeit konzentrieren.

6. Gesunder Lebensstil für eine bessere Konzentration

Mit folgenden 4 Konzentrationstipps wirst Du nicht nur gesund und stark durch jede noch so kalte Jahreszeit kommen, sondern auch mehr Energie haben und das Beste: dich besser konzentrieren können!

  1. Tipp:  Schlafe ausreichend – also mindestens 7,5 bis 8 Stunden pro Nacht
  2. Tipp: Trinke genug Wasser – mindestens 2 Liter am Tag
  3. Tipp: Mache Sport – Bewegung steigert die Konzentration
  4. Tipp: Ernähre Dich vitaminreich – so hast Du mehr Energie beim Lernen

Du bist voll konzentriert? Dann leg los und wähle Deine Sprache!

7. Think positive und verbessere Deine Konzentration

Jede*r hat mal einen schlechten Tag, an dem die Laune im Keller ist und einfach nichts funktioniert. Dann versuche Dich selbst auszutricksen und mache aus negativen Emotionen positive.

Denn mit negativen Emotionen kann das Gelernte von Deinem Gedächtnis nicht so gut abgespeichert werden.

Ersetze also negative Glaubenssätze der Sorte Das kann ich doch eh nicht mit positiven Denkanstößen wie Ich kann und schaffe das! Wenn Du das mehrmals täglich und über Wochen hinweg laut und deutlich zu Deinem Spiegelbild sagst, werden sich diese Glaubenssätze in Dir verfestigen.

Sollte heute aber wirklich nicht Dein Tag sein, dann pausiere lieber einen Tag mit dem Lernen. Wenn Du dir keine Lernpause erlauben darfst, dann schaffe Dir eine Lernumgebung, die Dir gut tut, atme einmal tief ein und aus und zieh die Mundwinkel nach oben zu einem Lächeln.

Du wirst sehen: Mit einem Lächeln hast Du eine deutlich bessere Konzentration!

8. Finde das richtige Lernniveau für Dich

Du findest vieles, was du lernst, kinderleicht? Dann ist Dein Lernstoff vielleicht doch etwas zu leicht für Dich. Das mag vielleicht auf den ersten Blick für Dich erfreulich klingen, kann aber Deine Konzentrationsfähigkeit in Mitleidenschaft ziehen. Oder aber das genaue Gegenteil ist der Fall: Du fühlst Dich mit dem Lernstoff völlig überfordert? Auch das führt dazu, dass Du weniger fokussiert bist.

Deshalb achte darauf, dass der Lernstoff Deinem Lernniveau entspricht und versuche Dir nur kleine, machbare Lernziele zu setzen. So bist Du hinterher stolz auf Dich, was auch wiederum Deine Motivation für weitere Lernetappen steigert.

Du möchtest mehr Motivationstipps bekommen? Dann schaue bei unseren Tipps zur Motivation beim Lernen vorbei.

9. Konzentration steigern durch Meditation

Du willst Deine Konzentrationsfähigkeit langfristig verbessern? Dann fange an, zu meditieren. Während der Meditation konzentrierst Du Dich nämlich nur auf eine Sache – wie etwa Deinen Herzschlag oder Deine Atmung – und blendest alles andere aus. Das wird sich positiv auf Deine Gehirnleistung und Dein Konzentrationsvermögen auswirken.

Wenn Du noch nie zuvor meditiert hast, reicht es für den Anfang, wenn Du Dich 3 Minuten lang ungestört hinsetzt, Deine Augen schließt und tief ein- und ausatmest. Setze Dich währenddessen nicht unter Druck und nimm es Dir nicht übel, wenn Deine Gedanken manchmal abschweifen. Beginne dann einfach Deine Meditation noch einmal von vorn. Auch hier lautet die Devise: Übung macht den Meister.

Und es lohnt sich: Meditation ist einer der besten Wege, um die Konzentration zu steigern!

Es gibt u. a. folgende kostenlose Meditationsapps für Android und iOS: 7mind Meditation, Calm und Headspace. Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Du willst überall und jederzeit Sprachen lernen?

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Startscreen

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.