Chat öffnen

Daniels Erfahrungen mit dem Audio Sprachkurs Spanisch von Jicki

Mein Erfahrungsbericht

Was als Tagebuch angedacht war, stellte sich in der Umsetzung doch als etwas schwieriger heraus: zu jeder einzelnen Lektion etwas zu schreiben, kam mir schnell als Sysiphos-Arbeit vor und es nahm mir gewisse stilistische Möglichkeiten.

Erstmal, wer bin ich? Philosophische Frage, einfach beantwortet: Ich bin Daniel, meine Freunde nennen mich Danny. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem sonnigen Freiburg, wo ich auf Jicki gestoßen bin.

Jicki – endlich anders lernen

Auf meiner Praktikumssuche fand ich Jicki (oder die Jungs von Jicki mich) und ich war von der Idee direkt begeistert. Man versprach entspanntes Sprachenlernen und das nur durch Zuhören.
Als ziemlich fauler Schüler habe ich noch Berge aus Karteikarten im Kopf, die eh nur selten durchgeschaut werden. Dazu noch Unmengen an grammatikalischen Regeln, Konjugationen und unregelmäßigen Verben. Trotzdem lud ich mir zeitweise drei Fremdsprachen auf (die Begeisterung für Fremdsprachen war also da): Englisch, Französisch und Spanisch(vier, wenn man Mathe mitzählen möchte, ich meine für viele ist es so, als ob der Mathelehrer Chinesisch spricht).

Nach einem mehr oder minder glorreichen Abschluss meines Abiturs, wendete ich mich vermeintlich wichtigeren Dingen zu als Sprachen zu pauken. Das Resultat daraus war, dass sich meine Englischkenntnisse dank der Alltagsrelevanz auf einem moderatem Niveau halten konnten, ich jedoch Französisch und Spanisch mittlerweile nur noch so gut beherrsche, wie Lothar Matthäus Englisch (und wie man weiß, ist sein Englisch “not the yellow of the egg”).

Lerne Spanisch wo und wann Du willst!

Warum Sprachen lernen?

Wenn man etwas Distanz zu seiner “anstrengenden” Schulzeit gewinnt, lernt man nach und nach andere Werte zu schätzen und vergangene Ereignisse neu zu bewerten. Bei mir kam der Moment der “Erleuchtung” in der Uni und beim Feiern: man trifft doch immer wieder Leute aus aller Welt, Austauschstudent/innen und Touristen, die vermehrt Französisch und Spanisch sprechen. Nun ja, Kommunikation ist nicht immer leicht, vor allem wenn die Sprachkenntnisse auf beiden Seiten fehlen, oft ging es nicht über ein verlegenes oder irritiertes, schiefes Lächeln hinaus.

Ich kann fremde Leute ja nicht zwingen Deutsch oder zumindest Englisch zu lernen, deshalb muss ich bei mir selber anfangen: Mission auffrischen und Sprachen beherrschen.
Zum Glück absolviere ich mein Praktikum bei einem Startup, das Sprachkurse entwickelt. Jackpot! Zusätzlich dazu bietet sich mir die Gelegenheit ein innovatives und gut klingendes Lernsystem zu erproben.

Ich will nicht lügen, anfangs war ich sehr skeptisch: Jicki verspricht die einfachste denkbare Lernmethode: Du sollst Dich bewusst entspannen und eigentlich nur zuhören und dabei lernst du?! Quasi Lernen wie im Schlaf. In meinen Augen hat das so gut wie gar nichts mit dem Begriff Lernen zu tun, den ich kenne. Es klingt erstrebenswert, aber auch utopisch. Aber ich bin ein großer Fan des Sprichwortes: Probieren geht über studieren, und sollte es nicht funktionieren, hätte ich ja schließlich auch nichts verloren.

Sprachduschen – Die neuen Audio Sprachkurse

Wie sich herausstellt, bin ich seit der Schulzeit doch nicht, wie gedacht, so viel fleißiger geworden. Ich hatte mir “überraschenderweise” keine 5 Lektionen am Stück angehört und konnte noch nicht fließend Spanisch (meine erste Lernsprache zum Auffrischen). Nun dachte ich mir: Entspannen und Zuhören passen aber perfekt ins Bett und vielleicht kann ich damit auch entspannt einschlafen?

Also Kopfhörer rein, Handy an, Browser, einloggen, Spanisch Audio Sprachkurs an und zuhören. Meine Erwartung war, dass ich erstmal völlig unterfordert werde, da ich ja bereits Spanisch für Anfänger gelernt hatte und mich trotzdem erstmal dem Anfängerkurs widmen wollte. So kann man sich täuschen… Nach einer anfänglichen Entspannungsübung ging es los: eine spanische Muttersprachlerin sagte mir im Wechsel mit einem deutschen Sprecher die Vokabeln und deren Übersetzung vor. Immer wieder werden Verben konjugiert oder Beispielsätze vorgesagt.

Die Kurse werden Vokabel- und/oder Sprachduschen genannt und als ich so in meinem Bett lag, mit den Kopfhörern im Ohr, hatte ich plötzlich genau das Gefühl zu wissen, wieso.

Mit der Jicki App Spanisch lernen!

Jicki App Spanisch lernen

Spanisch lernen wie im Urlaub

Ich denke mal die meisten Menschen, die das hier lesen, waren schon einmal im Urlaub im Ausland, haben einen Austausch gemacht oder haben vielleicht sogar eine zeitlang im Ausland gelebt. Für mich sind solche Zeiten immer sehr aufregend, weil ich auf “Tapetenwechsel” und Kulturschocks stehe. Wenn jeder um Dich herum eine fremde Sprache spricht, wirst Du erstmal überschwemmt, weil hunderte Wörter durch Deinen Kopf laufen und Du deren Bedeutung nicht erfassen kannst.

Doch plötzlich setzen verschiedene kognitive Prozesse ein, weil das Gehirn versucht logische Zusammenhänge zu erschließen und dem Ganzen einen Sinn zu geben. Dann werden Verknüpfungen erstellt: was weißt Du schon, was kannst Du Dir aus anderen Sprachen ableiten, was klingt bekannt, was macht im Satzbau Sinn, haben die sich gerade begrüßt oder verabschiedet und so weiter.

Mit dem Jicki Spanisch Audiokurs ging es mir ähnlich, nur sanfter. Anstatt von einer Flutwelle von neuen Eindrücken überschwemmt zu werden, werden einem durchgehend Hilfestellungen gegeben, auch visuell, wenn man im digitalen Begleitbuch mitlesen möchte. Wörter wie warmes Wasser, die über Deinen Kopf und den Körper herunterlaufen.

Ziemlich schnell hatte ich das Gefühl, die Konjugationsregeln wieder zu beherrschen: estoy, estás, está, estamos, estáis, están… Gar nicht mal so schwierig. Und plötzlich am Ende der Lektion: ein Dialog, der nicht nur alltagstauglich klingt, sondern auch noch leicht zu verstehen und anzuwenden scheint.

Ist Jicki perfekt?

Was klingt wie eine Lobrede auf den spanischen Audio Sprachkurs von Jicki, hat jedoch einen Dämpfer, der mich vor allem unterbewusst störte: Die klassische Musik, die mich im Hintergrund beschallte, hatte definitiv etwas beruhigendes an sich und führte dazu, dass ich sehr entspannt war, aber sie passte meiner Meinung nach thematisch nicht so hundertprozentig zu dem Ganzen.

Ich hatte die Augen geschlossen und verschwand etwas in einem Szenario einer spanischen Stadt, mit gepflasterten Straßen, gelblichen Häusern und viel Sonne, aber die klassische Musik im Hintergrund internationalisierte das Szenario und so verschwammen die Einheimischen, die sich um mich herum unterhielten und waren nicht mehr mühelos greifbar.
Neue Vokabeln habe ich in der ersten Lektion trotzdem schon gelernt: Encantado – erfreut.

Du möchtest auch Spanisch lernen?

Verschiedene Wege zum Ziel

Jede Lektion des Spanisch Audiokurses so zu kommentieren, wie die erste ist nicht sinnvoll, da das System das gleiche bleibt und nur die Vokabeln sich in den Lektionen ändern. Um mich nicht zu oft zu wiederholen werde ich von hier an nur über meine Erfahrungen mit dem Kurs und meine verschiedenen Vorgehensweisen schreiben.

Da ich mir die Lektionen grundlegend zum Einschlafen angehört habe, ist mir relativ bald ein kleines Problem aufgefallen. Ich hatte abends nichts zu tun, wenn ich im Bett liege und warte bis mich das Sandmännchen besucht, um mich in den Schlaf zu schicken. Mit einer Länge von ca. zwanzig Minuten hat eine Lektion dabei die perfekte Länge um langsam müde zu werden und in den Schlaf zu fallen, nachdem die Lektion beendet ist.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass es mir zunehmend schwer fällt mich auf die Stimme zu konzentrieren. Die Musik, die einen umgibt wie eine warme Decke, dazu liege ich im Bett und lausche der gleichmäßigen Stimme all das führt dazu, dass ich mich immer öfter dabei ertappen muss, wie ich anstatt Spanisch zu lernen, meinen eigenen Gedanken hinterherjage. Wenn es mir auffällt, kann ich mich zwar wieder zurückbringen, aber nur, um dann zwei bis drei Minuten später wieder ins Unterbewusste abzudriften.

Das Bett ist für mich nicht der richtige Ort zum Lernen

Ich denke nicht, dass das Problem beim Jickilearning liegt, sondern dass es eher etwas mit mir selbst und dem Setting zu tun hat. Das Bett ist doch nicht optimal, um die Konzentration aufrecht zu erhalten und ich muss versuchen, wirklich abzuschalten und nicht die Gedanken des Tages mit ins Bett zu nehmen. So wird es dem Lernfortschritt nicht besonders zuträglich sein, auch weil die Dialoge zunehmend komplexer werden und ich infolgedessen mehr Probleme habe, dem Gespräch zu folgen. Nichtsdestotrotz scheint die Schwierigkeitskurve einen angenehmen Anstieg zu vollführen, dem man gut folgen kann. Als nächstes werde ich Jicki auf der Couch oder in Bewegung(beim Spaziergang o.ä.) testen um herauszufinden, wie man die Kurse noch nutzen kann und welche Methode erfolgsversprechend ist und welche eher weniger.

Nach Vollendung des Kurses, habe ich verschiedene Sachen ausprobiert und kann meine persönliche Meinung abgeben. Leider hatte ich nicht die Gelegenheit dazu, das “gelernte” bei einem Gespräch mit einem spanischen Muttersprachler oder einer spanischen Muttersprachlerin auszutesten. Trotzdem kann ich ein Fazit geben.

Fazit zum Jicki Audio Sprachkurs Spanisch

Jicki: lernen ohne zu lernen. Was sonst als Lernen bezeichnet wird, trifft auf keinen Fall auf die Lernmethode von Jicki zu. Nur zuhören und so verinnerlichen, damit wirbt das Freiburger Startup. Und ich kann sagen, dass es tatsächlich funktioniert!

Man sollte sich die Lektionen vielleicht nicht abends im Bett anhören, da man sonst schnell abdriftet oder sogar einschläft. Ich habe nicht weiter probiert, ob man sogar lernt wenn man in einen leichten Schlaf fällt, es wäre aber durchaus möglich.

Besser gefallen hat mir das Lernen auf einem Sitzsack, da man dort eine sehr gute entspannte Position finden kann, oder beim Spaziergang im Wald, da dort die Atmosphäre zusätzlich sehr beruhigend war und ich mich gut konzentrieren konnte.

Bemängeln könnte man, dass die Musik thematisch leider nicht besonders spanisch angehaucht ist, was einem helfen würde eine bessere Atmosphäre aufzubauen und die Sprachreise auf dem Sofa wirklich realistisch werden zu lassen. Außerdem reicht es bei einem normalen Menschen wahrscheinlich nicht jede Lektion ein einziges Mal zu hören, aber wenn man jede Lektion so um die 3 Mal hört, hat man vieles gut verinnerlicht.
Und das tatsächlich ohne bewusste Anstrengung, wie es von Jicki propagiert wird.

Der beste spanische Audio Sprachkurs den ich kenne

Meiner Meinung nach ist Jicki der MacGyver unter den Sprachkurs-Anbietern. Die Freiburger bringen aus einem sehr minimalistischen Ansatz sehr große Ergebnisse. Man braucht nichts weiter als sein Handy und Kopfhörer; und einen Ort, an dem man gerne lernen möchte. Wobei ich immer noch der Meinung bin, dass man das Jickilearning kaum als lernen bezeichnen kann, nachdem der Begriff heute eher anders definiert werden würde.

Ich habe das Gefühl, dass mir die Vokabelduschen zu einem guten Sprachverständnis verholfen haben und ich konnte sogar bei der Serie “Narcos”, die von dem berüchtigten Drogendealer Pablo Escobar handelt und auf Spanisch ist, ein paar Brocken verstehen, ohne auf die Untertitel zu achten. Und das obwohl der Wortschatz viel umfangreicher und spezifischer war als es der Jicki Basiskurs 1 abgedeckt hat.

Ich würde jederzeit Jicki einem anderen Sprachkurs vorziehen und mit dem digitalen Begleitheft lässt sich teilweise auch die Schriftsprache abdecken.
Wenn man wirklich versucht seinen Spracherwerb zu verbessern, würde ich Jicki vielleicht in Kombination mit einem Tandempartner empfehlen, da man so direkt Gelerntes anwenden kann und noch direkt Hilfe dabei bekommt, die Aussprache und sogar das schreiben richtig hinzubekommen.

Du hast Lust bekommen, den Audio Sprachkurs Spanisch selbst einmal auszuprobieren?

Grüni Jicki
Gast AutorIn

Für Jicki schreiben immer wieder GastautorInnen tolle Artikel!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 4,94 von maximal 5)
Loading...