Englisches Essen

Erlebe die Englische Küche mit Jicki!

Eine Reise in die Englische Esskultur

Die Englische Küche gilt als sehr deftig, fettig und langweilig. Doch eigentlich hat sie diesen schlechten Ruf gar nicht verdient. Typisch Englisches Essen ist erstaunlich vielseitig und köstlich!

Entdecke mit uns die Englische Esskultur und leckere Englische Gerichte zum selbst ausprobieren – so holst Du Dir ein echtes England-Gefühl zu Dir nach Hause.

Los geht’s!

Englische Küche

Nimmt man das traditionelle Englische Essen genauer unter die Lupe, so scheint es sich gar nicht mal so sehr von unserer Deutschen Hausmannskost zu unterscheiden. Denn auch in England isst man gerne Kartoffelgerichte, Gemüse und einen saftigen Braten.

Durch internationalen Einflüsse hat sich die traditionelle Englische Küche in eine abwechslungsreiche und vielseitige Fusionsküche verwandelt. Langweilig und einseitig ist das Englische Essen also schon lange nicht mehr.

Ein Überbleibsel des Britischen Weltreiches ist die Liebe zur Kulinarik. In vielen Großstädten des Landes lassen sich exotische Restaurants finden, die die ethnische Diversität des Landes widerspiegeln.

In England wirst Du für jeden kulinarischen Geschmack etwas finden. Neben vielen Amerikanischen und Thailändischen Spezialitäten sind die Engländer*innen vor allem Fans von der Indischen Küche. Sie ist mit ihrer großen Vielfalt an Currys stark vertreten und sehr beliebt.

Spätestens der Englische Starkoch Jamie Oliver konnte den Ruf des Englischen Essens aufwerten. Mit seinen ausgefallenen und kulinarischen Kompositionen hat er die Englische Küche bereichert und dem typisch Englischem Essen eine internationale Note verliehen.

Der Pub - Englisches Essen & Beisammensein

Für viele Engländer*innen gehört der Pub Besuch untrennbar zu ihrem Feierabend dazu. In solch ein typisch Englisches Lokal wird fleißig getrunken, gegessen und geplaudert.

Nicht nur das urige Mobiliar, die Zusammensetzung der Gäste, sondern auch das gastronomische Angebot gehört zu den absoluten Pub-Highlights und sind somit Teil der Englischen Esskultur.

Die Auswahl an Getränken und Englischen Gerichten ist sehr groß. Ob Klassiker, wie ein “Pint of Beer”, einen fruchtigen Cider oder einen rauchigen Irish Whiskey –  in einem Pub wirst Du nicht so schnell verdursten.

Im Pub ist die internationale (moderne) Englische Küche eher weniger vertreten, umso voller ist die Speisekarte mit traditionellen und deftigen Englischen Speisen. Hier darf natürlich das Englische Nationalgericht Fish & Chips nicht fehlen.

Für den kleinen Hunger bieten viele Pubs eine kalte Platte mit verschiedenen Englischen Käsesorten zusammen mit Brot, Butter und in Essig eingelegtes Gemüse an. Weitere typische Pub-Snacks sind Kartoffelchips (crisps).

Immer mehr Pubs weiten ihr Angebot an traditionellem Englischen Essen aus. So kommt sonntags, z.B. in manchen dieser Englischen Kneipen ein leckerer Sunday Roast mit klassischem Yorkshire Pudding auf den Tisch.

Meals - Englische Gerichte

Breakfast

Morgens mögen es die Engländer*innen ganz traditionell und reichhaltig. Gewöhnlich gehören Rühreier, gebratener Speck, Würstchen, Baked Beans und gegrillte Tomaten auf den Frühstückstisch. Wer kein Fan von dem Full English Breakfast ist und etwas leichteres essen möchte, kann auch einen cremigen Porridge oder einfach Cornflakes genießen.

Lunch

Das Englische Mittagessen fällt etwas leichter und weniger üppig aus. Der Lunch besteht nur aus einer Kleinigkeit wie Suppe, Salat und Pastete. Imbisse verkaufen zu dieser Zeit vor allem Fish & Chips und warme Sandwiches, wie z.B. das beliebte Bacon Sandwich. Ist der kleine Hunger gestillt, so kann man sich schonmal auf die Tea Time am Nachmittag freuen.

Dinner

Das Abendessen gilt in England als die Hauptmahlzeit am Tag. Viele Engländer*innen essen abends warm. Auf den Tisch kommt typisch Britisches Essen, wie z.B. Braten, gebackene Kartoffeln und verschiedene Gemüsesorten.

Englische Rezepte

Du liebst es zu kochen und es macht Dir Spaß Rezepte aus aller Welt auszuprobieren? Dann schnapp Dir den Kochlöffel und probiere Deine Kochkünste mit unseren Englischen Lieblingsrezepte aus.

Für etwas Unterhaltung beim Kochen kannst Du Dich von unseren Sprachduschen berieseln lassen. So wirst Du Dich wie in England fühlen und kannst nebenbei ganz entspannt Englisch lernen.

 

Yorkshire Pudding

Bei dem Yorkshire Pudding handelt es sich nicht um ein leckeres Schoko Dessert, sondern um ein herzhaftes Gebäck aus Eiern, Mehl und Milch (bzw. Wasser). Der Yorkshire Pudding ist eine typisch Englische Beilage zum traditionellen Sunday Roast. Hier findest Du das vollständige Rezept.

Rezept für vier Personen

2 Eier Größe M, 100 Gramm gesiebtes Mehl, 100 ml Milch, gute Prise Salz, 1 Esslöffel Öl

 

Fish & Chips 

Was wäre denn die Englische Küche ohne Fish & Chips?

Willst Du das Englische Nationalgericht ganz traditionell Englisch? Dann serviere als Beilage Peas (Erbsen) und verwende Malzessig statt Ketchup. Hier findest Du das vollständige Rezept.

Rezept für vier Personen

250 g Weizenmehl Type 405, 250 ml  Bier, 220 g Fisch, 1 große Kartoffel, Fett zum Frittieren (Rindernieren- oder Pflanzenfett), 1 Prise Salz, Malzessig, 1 Zitrone

Chicken Tikka Masala 

Chicken Tikka Masala ist ein Gericht aus Indien und somit eigentlich gar kein typisch Englisches Essen – Trotzdem gilt es neben Fish & Chips als ein wahres Englisches Nationalgericht.

Es ist ein Currygericht, das die Engländer*innen mit einer würzigen Tomatensauce typisch britisch abgewandelt haben. Es schmeckt sehr würzig, aber nicht zu scharf. Hier findest Du das vollständige Rezept.

Rezept für vier Personen

400 g Hähnchenbrustfilet, ½ Becher Naturjoghurt, 1 kl. Dose konzentriertes Tomatenmark, 2 TL geriebener Ingwer, 1 TL gepresster Knoblauch, 1 TL   Currypulver, 1 TL edelsüßes Paprikapulver, 2 Msp.  gemahlener Koriander, 2 Msp.  Kreuzkümmel, 1 Msp.  Gewürznelke, 1 Msp.  Zimt, 1 Msp.  Cayennepfeffer, 1 Prise Vanillepulver, etwas Öl, Salz, 1 große Schalotte oder 1 kleine Zwiebel

Apple Crumble

Der Apple Crumble ist die Englische Variante des Streuselkuchens, mit dem besonderen Unterschied, dass der Teigboden bei dieser leckeren Spezialität einfach weggelassen wird. Ein absolutes Muss für jeden Streusel Fan! Hier findest Du das vollständige Rezept.

Rezept für vier Personen

500 g Äpfel, geschält und in Spalten geschnitten, 100 g Butter, 100 g Zucker, 175 g Mehl, Zimt nach Geschmack, 1 Zitrone (Saft)

Du willst die Englische Sprache erleben?