Internationale Ostern

Erlebe verschiedene Osterbräuche mit Jicki!

Ostern mal anders...

Ostern steht wieder vor der Tür und Du fragst Dich, wie Du dieses Jahr das Fest feiern möchtest? Dir gehen so langsam die Ideen aus und Dir fehlt etwas Abwechslung?

Wie wär’s wenn Du ein paar traditionelle Osterbräuche von anderen Ländern übernimmst? Erfahre, wie in England, Frankreich, Spanien, Italien und Griechenland das religiöse Fest gefeiert wird> und entdecke neue Osterrezepte und wissenswerte Fakten über die jeweiligen Länder…

Englische Ostern

Religiöse Bräuche: Maundy Thursday

Der Gründonnerstag oder auch Maundy Thursday wird auch in England gefeiert. An diesem Tag spielt das sogenannte Maundy Money eine zentrale Rolle. Menschen, die sich durch ihr Engagement im Sinne des Christentums ausgezeichnet haben, werden mit den Maundy Coins belohnt. Bei diesem Geld handelt es sich um speziell geprägte Münzen aus Silber, die wahrscheinlich schon im 13. Jahrhundert, als Zeichen der Nächstenliebe, an Hilfsbedürftige verteilt wurden. Das Wort “Maundy” geht auf die zeremonielle Fußwaschung zurück und soll an Jesus erinnern.

Und aufgepasst! Die Anzahl der Münzen, die man erhalten kann ist abhängig vom Alter der Queen. Dieses Jahr (2021) sind es also dementsprechend 94, da die Queen 94 Jahre alt ist.

Religiöse Bräuche: Good Friday Prozession 

Am Karfreitag findet traditionell ein Schweigemarsch über die Victoria Street in London statt. Wie bei vielen europäischen Prozessionen, wird auch bei dieser ein großes Kreuz aus Holz getragen, das an die Kreuzigung Jesu erinnern soll. Der Marsch endet an der Westminster Abbey, wo anschließend ein Gottesdienst gehalten wird.

Englisches Osteressen: Hot Cross Buns 

Auch in England gilt Lamm als ein traditionellen Ostergericht. Dennoch lassen sich zur Osterzeit auch einige Leckereien in den Englischen Küchen finden, die wir in Deutschland nicht kennen. Dazu gehören die Hot Cross Buns, die vor allem am Karfreitag, zusammen mit einem leckeren Schwarztee genossen werden. Bei diesen Buns handelt es sich um Rosinenbrötchen aus Hefeteig, die mit Zimt, Nelken und Muskatnuss gewürzt sind. Eine Besonderheit ist das Kreuz aus Mehlpaste oder Zuckerglasur, das die Oberseite des Brötchen verziert.

Super einfach zum Nachbacken und einfach Lecker! Und falls Du keine Rosinen magst, kannst Du auch Schokolade verwenden.

Möchtest Du die Hot Cross Buns zu Ostern backen? Dann geht’s hier zum Rezept.

Englisches Osteressen: Simnel Cake 

Wenn Du Früchtekuchen magst und Marzipan umso mehr, dann ist der Simnel Cake genau der perfekte Osterkuchen für Dich. Dieser recht üppige Früchtekuchen besteht aus mehreren Schichten Marzipan und feiner Aprikosenkonfitüre. Und weil man nicht genug von Marzipan bekommen kann, wird der Englische Osterkuchen auch noch mit kleinen Marzipan Kugeln dekoriert. Hier geht es zum Rezept.

Fun Fact: Egg Rolling

Wusstest Du, dass es in England nicht nur das Ostereiersuchen gibt? Neben dem Easter Egg Hunting gibt es noch weitere unterhaltsame Osterspiele, die Du unbedingt in Dein Osterspiele-Repertoire aufnehmen musst!

In England werden Ostereier nicht nur gesucht, sondern auch gerollt. Bei diesem Spiel werden bemalte Ostereier einen Hügel hinunter gerollt. Gewonnen hat die Person, dessen Ei am weitesten gerollt ist.

Fun Fact: Egg Jarping 

Ein weiteres Osterspiel aus dem Norden Englands ist Egg Jarping. Beim Egg Jarping oder auch Egg Tapping nehmen mindesten zwei Personen teil, die beide ein hart-gekochtes Osterei in ihrer Hand halten und versuchen gegenseitig die Eierschale zu zerbrechen. Das Ei, das zum Schluss unbeschädigt ist, gewinnt.

Reicht Dir das Englisch Feeling für Ostern noch nicht aus, dann gönn Dir doch über die Feiertage eine Sprachdusche – so kannst Du ganz entspannt Englisch lernen.

Französische Ostern

Frankreich verzichtet auf den Osterhasen, den wir kennen. Dafür sind ganz andere Ostersymbole für das Französische Fest von Bedeutung. Finde heraus welche diese sind und erfahre mehr darüber, wie die Französische Bevölkerung Ostern feiert.

Religiöse Bräuche: Osterglocken 

Der Karfreitag ist, mit ein paar Ausnahmen, kein gesetzlicher Feiertag in Frankreich. Somit ist einiges los auf den Straßen und viele Einkäufe für das Osterfest werden erledigt. Alles ist in Bewegung, nur die Kirchenglocken im ganzen Land machen Pause. Sie läuten am Karfreitag und Karsamstag nicht, da sie unterwegs nach Rom sind.

In Frankreich wird erzählt, dass die Kirchenglocken am Gründonnerstag nach Rom fliegen, um sich dort vom Papst den Segen für das kommende Jahr zu holen. In der Nacht zum Ostersonntag reisen sie dann wieder zurück, um ab dann wieder in Frankreich kräftig zu läuten.

Französisches Osteressen: Lamm und Schokoglöckchen 

In vielen Französischen Küchen riecht es zum Osterfest lecker nach Lammkeule, die ausgiebig mit Kräutern aus der Provence gewürzt und zusammen mit Gemüse aufgetischt wird. Auch zum Kaffee gibt es in Frankreich das gebackene Osterlamm. Da es in Frankreich den Osterhasen nicht gibt, vernaschen die Kinder keine Schokohasen, sondern Schokolade in Form von Kirchenglocken.

Fun Fact: Der Osterfisch

Neben den Kirchenglocken, die nach Rom fliegen, spielt der “Poisson d’Avril” eine große Rolle. Eigentlich hat der Osterfisch seinen großen Auftritt bereits am ersten April, da er jedoch ein altes christliches Symbol ist, wird der Fisch auch mit dem Osterfest in Verbindung gebracht.

Möchtest Du noch tiefer in die Französische Lebensweise eintauchen und nebenbei ganz entspannt Französisch lernen? Dann lass Dein Osterfest mit einer beruhigenden Jicki-Sprachdusche ausklingen

Spanische Ostern

In Spanien wird das Osterfest sehr religiös und mit großem Aufwand gefeiert. Frömmigkeit und spirituelle Hingabe spielen während der Heiligen Woche eine bedeutende Rolle. An den Festtagen wirst Du auch in Spanien leckere Osterspezialitäten finden, die Du sehr leicht selbst nachbacken kannst, um Dir ein Spanisches Oster-Feeling nach Hause zu holen.

Religiöse Bräuche: Prozessionen

Während der Heiligen Woche “Semana Santa” finden in den Straßen Spaniens viele Prozessionen statt. Bei diesen religiösen Umzügen laufen Büßer in auffälligen Gewändern und tragen spitze Kapuzen und Masken.

Das Highlight dieses Umzuges ist der Pasos, ein Festwagen, auf dem meistens ein Jesus Kreuz steht. Ein echter Blickfang!

Spanisches Osteressen: Torrija

Auch in Spanien werden zum Fest so manche leckere und süße Spezialitäten serviert. Unter ihnen gibt es den Spanischen Armen Ritter, der vor allem in Madrid sehr beliebt ist. Die sogenannten Torrijas werden aus Brotscheiben hergestellt. Sie werden in Milch getränkt, mit Ei überzogen und nach Spanischer Art in Olivenöl angebraten.

Für den süßen Geschmack werden die Scheiben in Zucker oder Zimt getunkt. Läuft Dir auch schon das Wasser im Mund zusammen? Hier geht’s zum Rezept.

Spanisches Osteressen: La mona de pascua

Wenn Dir die Torrijas etwas zu üppig sind, dann kannst Du Dir auch mit einer “mona de pascua” Spanische Ostern nach Hause holen. Die mona de pascua ist ein Osterkuchen aus Hefeteig, der nach traditioneller Art wie ein Riesen-Donut aussieht und mit gekochten Eiern dekoriert wird.

Heutzutage wird der Spanische Osterkuchen auch oft mit Schokoladeneiern verziert und in den verschiedensten Formen gebacken. Je nach Vorlieben kommt noch eine Schicht Aprikosenmarmelade dazu. Für die mona de pascua – Begeisterten geht es hier zum Rezept.

Fun Fact: La mona de pascua

Die monas de pascua schmecken nicht nur köstlich, sondern haben auch ihre ganz eigenen Besonderheiten.

Traditionellerweise überreichen die Paten den Hefeteig-Kuchen zu Ostern an ihre Patenkinder. Die Anzahl der Eier, mit der das Ostergebäck dekoriert wird, ist abhängig vom Alter des Patenkindes.

Das ist aber noch nicht alles, was Du über dieses Gebäck wissen musst. Denn nach einer weiteren Tradition werden die Eier vor dem Verzehr an der Stirn eines Freundes oder Familienmitglieds aufgeschlagen. Probier’s mal aus!

Torrijas essen und nebenbei Spanisch lernen? Das geht ganz leicht und entspannt mit unseren Sprachduschen.

Italienische Ostern

Im katholischen Italien ist Ostern ein richtiges Volksfest. Auch in diesem Land erwarten Dich besondere Bräuche, leckere Rezepte und unterhaltsame Fakten, die Du für ein Italienisches Oster-Feeling nicht verpassen darfst…

Religiöse Bräuche: Via Crucis in Grassina

Ein sehenswertes und atemberaubendes Spektakel findet in der kleinen Stadt Grassina (Toskana) statt. Dort stellen etwa 100 Schauspieler*innen Szenen aus dem Leben Jesu Christi und seiner Kreuzigung dar. Die Vorstellung wird mit Musik untermalt und als Bühnenbild dient die malerische Landschaft um Grassina herum.

Religiöse Bräuche: Die Pasquali

Eine spektakuläre Tradition sind übrigens auch die Pasquali. Das sind prachtvolle und religiöse Motivwagen. Die fünf Bezirke von der Gemeinde Bormio fangen oft bereits kurz nach Weihnachten damit an, ihre Wägen zu dekorieren. Denn am Ostersonntag treten die Bezirke in einem Wettbewerb gegeneinander an. Der schönste Wagen der Prozession gewinnt, wobei die Stimmen nach religiöser Bedeutung, Qualität und Aussehen abgegeben werden.

Italienisches Osteressen: Colomba Pasquale

In Italien ist die Colomba Pasquale, kurz Colomba, eine Osterspezialität. Dabei handelt es sich um ein Gebäck aus Weizen-Sauerteig, das zu einer Taube geformt wird. Damit erklärt sich auch der Name “Colomba”. Die Taube soll das Opfer Jesu Christi symbolisieren. Die gebackene Ostertaube wird in Italien zum Frühstück oder auch als Nachtisch verspeist. Neugierig, wie eine Colomba schmeckt? Dann ab zum Rezept.

Italienisches Osteressen: Torta Di Pasqualina

Eine weitere Italienische Osterleckerei ist die Torta Di Pasqualina. Eine herzhafte Pastete aus Eiern und Spinat, die in Italien am liebsten am Ostermontag während einem Picknick im Freien mit Freund*innen und Familie gegessen wird.

Hast Du auch Lust auf ein Osterpicknick mit einer köstlichen Torta Di Pasqualina?

Fun Fact: Schokoladen-Osterei

In der Italienischen Stadt Castiglione findet an Ostern ein Wettbewerb um das größte Schokoladen-Osterei statt. Die örtliche Schokoladenfabrik hat schonmal ein Schokoei mit einem Umfang von mehr als 2,50 Meter herbeigezaubert. Jedes Jahr versucht sie ihren Rekord zu übertreffen. Die Schokolade wird dann kostenlos auf dem Marktplatz der Stadt verteilt – ein süßes und schokoladiges Osteressen!

Italien Urlaub geht auch zu Hause. Schau bei unseren Jicki-Sprachduschen vorbei und lass Dich von Italienischen Wörtern und Sätzen berieseln. So macht das Italienisch lernen am meisten Spaß!

Griechische Ostern

Religiöse Bräuche: “Christos anesti”

Wie in vielen Ländern wird auch in Griechenland das Osterfest sehr ausgiebig gefeiert. Das absolute Highlight des Festes ist die Osternacht von Samstag auf Sonntag. Mitten in dieser Nacht finden in vielen orthodoxen Kirchen die Ostermessen statt, bei der der Bischof die Auferstehung Jesu Christi mit dem Ausruf “Christos anesti” verkündet.

Die Auferstehung wird mit einem atemberaubenden Feuerwerk gefeiert und man wünscht sich untereinander Gesundheit, wie bei uns an Silvester.

Griechisches Osteressen: Kokoretsi

Kokoretsi ist ein Griechisches Grillgericht, das zu Ostern feierlich verspeist wird. Genauer gesagt sind Kokoretsi gegrillte Lamm- oder auch Ziegeninnereien, die um einen Spieß gewickelt werden. Wer sich nicht scheut Herz, Leber, Milz, Lunge und Därme zu essen, kann hier schonmal ein Blick auf das Rezept werfen.

Das Gericht ist übrigens unter dem Namen Kokoretsch auch in der Türkischen Küche sehr beliebt und das nicht nur an Ostern.

Griechisches Osteressen: Tsoureki

Auch bei den Griech*innen dürfen Osterleckereien nicht fehlen. Tsoureki ist ein beliebtes süß-herbes Hefeteiggebäck, das zu einer runden Form geflochten und mit einem rot bemalten Ei in der Mitte verziert wird. Möchtest Du diese Griechische Spezialität ausprobieren? Dann hier entlang.

Fun Fact: Rote Ostereier

Wusstest Du, dass die Ostereier in Griechenland ausschließlich rot bemalt werden? Dass der Griechische Osterzopf (Tsoureki) mit roten Eiern dekoriert wird, ist also kein Zufall. Die rote Farbe soll nämlich das Leid und Blut Jesu Christi und die Bedeutung seiner Auferstehung symbolisieren.

Während Deiner diesjährigen Ostereierfärben-Session kannst Du Dir eine Sprachdusche gönnen und ganz ohne Aufwand Griechisch lernen. Vielleicht werden ja dieses Jahr mal alle Ostereier rot…

Neugierig, wie Du mit unseren Sprachduschen auch zu Hause in ein anderes Land eintauchen kannst?