Französisch Nachhilfe

Der entspannteste Weg, um Französisch Nachhilfe zu bekommen

Online Französisch Nachhilfe für jedermann

Mach Dir das Französisch lernen nicht so schwer! Mit einer passenden Nachhilfe kommst Du viel müheloser an Dein Ziel. Mit den Audiosprachkursen von Jicki bekommst Du online Nachhilfe, kannst dabei gemütlich zuhause bleiben und bist orts- und zeitunabhängig.

Dank unserer Sprachduschen wird Dir das Französisch lernen viel einfacher vorkommen, als mit herkömmlichen Methoden. Unsere Kurse sorgen nämlich dafür, dass Dein Gehirn durch rhythmisch vorgelesene Vokabeln und eine Entspannungsübung am Anfang in einen besonders aufnahmebereiten Zustand versetzt wird. Somit wird Französisch lernen zu einer entspannten Sache, bei der die Lernerfolge fast wie von alleine kommen.

Mit unserer Methode der auditiven Sprachkurse lernst Du nicht nur selbstbestimmt, sondern kannst Dich auch während des Lernens nebenbei mit anderen Dingen beschäftigen, zum Beispiel mit der Fellpflege Deiner Katze. Mit so viel Freiheit und Flexibilität macht das Französisch lernen garantiert Spaß!

Französisch Nachhilfe mit der Jicki App

Wir von Jicki stehen für Freiheit und Leichtigkeit beim Lernen, und damit Du auch so selbstbestimmt wie möglich bleibst, kannst Du Dir die Jicki App für Dein Smartphone herunterladen. Auf Reisen, in einer fremden Stadt, an einem anderen Arbeitsort – mit der Jicki App Deine Französisch Nachhilfe jederzeit auch offline dabei haben!

Unsere Top-5 FAQ zum Thema Französisch lernen am PC

Kann ich zu Hause und ohne Lehrer Französisch lernen?

Unsere Antwort lautet „Ja“. Mit diversen Sprachen-Apps und Online-Kursen kannst Du ganz bequem und einfach von zu Hause aus lernen. Mit Jicki lernst Du mit einer Mischung aus der Birkenbihl-Methode und der Superlearning-Methode auf eine ganz andere Art und Weise. 

Mit Jicki kannst Du aber nicht nur zu Hause lernen, sondern an so ziemlich jedem Ort Deiner Wahl. Denn mit der Jicki-App hast Du Deine Sprachduschen immer dabei und kannst dank der Audiokurse auch beim Autofahren, beim Sport, beim Kochen oder anderen Tätigkeiten entspannt und nebenbei Französisch lernen.

Wie bekomme ich Französisch Unterricht außerhalb der Schule?

Wie Du weißt ist der Französisch Unterricht in der Schule schon lange nicht mehr die einzige Möglichkeit, Deinen Französischwortschatz zu verbessern. Wie wäre es denn mit folgenden Alternativen:

– Sprachlern-App
Mit Sprachlern-Apps hast Du den Vorteil, immer dann lernen zu können, wenn es Dir passt und Du Zeit dafür hast. Versuche es doch mal mit den Sprachduschen von Jicki. Diese kannst du bequem, während Du anderen Tätigkeiten nachgehst, anhören und dabei sogar entspannen.

– Privatlehrer
Eine weitere Möglichkeit wäre ein privater Nachhilfelehrer entweder für Dich alleine oder in einer kleinen Gruppe. Mit diesem kannst Du absprechen, welche Themen Dich interessieren und/ oder Dir Schwierigkeiten bereiten bzw. welche Bereiche Du gerne verbessern möchtest. 

– Tandempartner
Den meisten Menschen fällt es leichter zu Lernen, wenn sie einen Lernpartner  haben. So kann man sich gegenseitig motivieren, abfragen, loben und unterstützen. 

Wie finde ich am besten Französisch Nachhilfe?

Bevor Du Dir Französisch Nachhilfe suchst, überlege Dir zum einen was das Ziel der Nachhilfestunden sein soll und zum anderen wie du am liebsten und effektivsten lernen kannst. 

Mithilfe von Online-Sprachkursen kannst Du ganz entspannt von zu Hause aus Dein Französisch verbessern. Am besten probierst Du verschiedene Kurse aus und findest so heraus, welche Lernmethode dir am ehesten zuspricht. Bei Jicki arbeiten wir mit einer Kombination aus der Birkenbihl-  und der Superlearning Methode, um auf auditiver Basis das Lernen Deiner Muttersprache zu imitieren. Hör doch gerne mal in eine unserer Französisch-Sprachduschen rein!

Falls Du eine private Nachhilfe bevorzugst, gibt es online unzählige Plattformen mit Angeboten für alle Stufen. Noch besser ist es, wenn Du selbst online oder in der Zeitung inserierst. Du könntest auch einen Aushang an das schwarze Brett deiner Schule hängen und so nach einer geeigneten Nachhilfe für Dich finden. 

Wie viele Stunden sollte ich pro Woche investieren, um Französisch zu lernen?

Wie viel Zeit Du täglich oder wöchentlich in Deine Übungen stecken solltest, hängt von folgenden Faktoren ab:

1. Welches Niveau möchtest Du erreichen?
Ist es Dein Ziel, im Urlaub Dein Essen ohne Probleme bestellen zu können oder möchtest Du einen Vortrag zu einem komplexen Themengebiet auf Französisch halten? Wie Du siehst, ist die Spanne der Ziele sehr umfangreich. Um ein fortgeschrittener Sprecher zu werden, kann es durchaus Jahre dauern, während du die Grundlagen einer Sprache bereits innerhalb weniger Monate lernst.

2. Wie viel Zeit kannst Du überhaupt aufbringen?
Fakt ist: je mehr Zeit Du pro Tag in das Lernen investieren kannst, desto schneller kommst Du voran. Eine tolle Möglichkeit ist auch das Lernen nebenher. Probier’ doch mal unsere Sprachduschen aus, die kannst Du ganz einfach anhören, während Du anderen Tätigkeiten wie kochen, spazieren gehen oder chillen nachgehst.

Wichtig ist aber letztendlich nicht, wie lange am Stück Du lernst, sondern wie häufig. Es bringt nichts, ein mal im Monat 3 Stunden am Stück zu lernen. Setze Dich lieber jeden Tag ein bisschen an Deine Übungen. Du wirst sehen, je besser du wirst, desto mehr Spaß bekommst Du an der ganzen Sache. 

Wie finde ich einen Tandempartner zum Französisch sprechen?

Am einfachsten ist es, sich an der Uni in Deiner Stadt umzuschauen. Dort findest Du an vielen Pinnwänden Flyer und Angebote, um einen Tandempartner zu finden

Außerdem gibt es verschiedene Facebook-Gruppen.In dieser Gruppe findest Du viele Gleichgesinnte und ihr könnt euch bspw. zum regelmäßigen Video-Chatten auf Französisch verabreden. 

Noch mehr Tipps, um einen passenden Tandem Sprachpartner zu finden, gibt es auch auf unserer Seite zum Thema Tandempartner.

Du möchtest Deine Französisch Nachhilfe immer in der Tasche haben?

Hol‘ Dir die Jicki App!

Jicki App Französisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.