Sprachen lernen mit Podcasts und Hörbüchern

Spitz‘ die Ohren und lehn‘ dich zurück!

Auditiv Sprachen lernen mit Deiner Lieblingsgeschichte

Sie sind überall. Ob gedankenverloren im Bus, joggend im Park oder zügig durch die Innenstadt stapfend – es geht um die Anhänger*innen des Kopfhörer-Clubs.

Während die Welt um sie herum wuselig umherschwirrt, spulen sie sozusagen ihren eigenen Film ab und treiben sich auditiv in völlig anderen Gegenden herum. Vielleicht ja im antiken Rom, in der Tiefsee oder in einem geheimen Forschungslabor?

Die Rede ist natürlich von Podcasts und Hörbüchern. Mittlerweile ist das Angebot an audiobasierten Sendungen so groß, dass man selbst mit der magischen Karte des Rumtreibers aus Harry Potter nicht alles finden könnte.

Es ist absolut egal, für was Du Dich interessierst – sei es Sauerteigvermehrung, Barocktanz oder das Schlafverhalten von Chamäleons – es gibt da draußen garantiert den passenden Podcast oder das passende Hörbuch für Dich. Du kannst Dir damit prima Ruheinseln im Alltag schaffen und die reale, oft anstrengende Welt für eine Weile gegen unzählige fremde Welten tauschen, in denen es so einiges zu entdecken gibt!

Doch Podcasts und Hörbücher können noch viel mehr, als Deine Fantasie auf große Reise zu schicken – sie sind auch ein nützliches Tool, um Sprachen zu lernen.

Mit Podcasts Sprachen lernen – Themenfülle, so weit die Ohrmuschel reicht

Podcasts sind tages- oder wochenaktuelle Audioeinheiten, die Dir mal mehr und mal weniger lebenswichtige Informationen übermitteln. Du wolltest doch zum Beispiel schon immer mal wissen, dass 1966 ein Beluga-Wal bei Duisburg im Rhein gesichtet wurde, oder? Nein?

Okay, macht nichts, denn auch bei wichtigen und aktuellen Themen wie der Klimaproblematik oder der Diskussion über das bedingungslosen Grundeinkommen kannst Du Dir jederzeit die neuesten Entwicklungen auf die Ohren packen. So hast Du immer einen Alles-Wisser in der Hosentasche dabei!

Auch der Sprachlernmarkt hat die Audiowelt für sich entdeckt, sodass Du heute eine Vielzahl an speziell konzipierten Podcasts zum Sprachenlernen finden kannst. Dabei gibt es ganz verschiedene Schwerpunkte, je nachdem, was Dich als Lerntypen so anspricht.

Die größte Vielfalt an Podcasts zum Sprachenlernen gibt es logischerweise für das Englische, da es sich immer noch um eine einflussreiche Weltsprache handelt. Was Du beim Sprachenlernen mit Podcasts beachten solltest und welche die vielversprechendsten Angebote für das Englische sind, erfährst Du in unserem Beitrag zum Englisch lernen mit Podcasts.

Podcasts auf Englisch - a podcast a day keeps the Denglish away

Die größte Vielfalt an Podcasts zum Sprachenlernen gibt es logischerweise für das Englische, da es sich immer noch um eine einflussreiche Weltsprache handelt. 

Was Du beim Sprachenlernen mit Podcasts beachten solltest und welche die vielversprechendsten Angebote für das Englische sind, erfährst Du in unserem Beitrag zum Englisch lernen mit Podcasts

Eine ähnlich faszinierende Auswahl findest Du auch bei Hörbüchern auf Englisch. Wie wäre es zum Beispiel mit Jane Austen, dem kleinen Drachen Kokosnuss oder den Krimis von Agatha Christie? 

Mit englischen Hörbüchern kannst Du jederzeit die Lieblingsgeschichten Deiner Kindheit wieder aufleben lassen, fünfzehn verschiedene Theorien über einen möglichen Mörder-Bösewicht aufstellen, oder Dir englische Klassiker (gepflegt bei Tee und Gebäck oder einfach bei ‘ner Apfelschorle) auditiv zu Gemüte führen. The queen is very amused!

Wie Du mit Podcasts Sprachen lernen kannst

Unser Gehirn arbeitet in Netzwerken – es speichert Informationen nicht isoliert, sondern im Kontext ab und funktioniert außerdem über Synapsenverknüpfungen. Dabei gilt: je zusammenhängender und je relevanter eine neue Information ist, desto langfristiger wird sie gespeichert.

Und genau hier kommen die absoluten Stärken von Podcasts zum Sprachenlernen ins Spiel. Du kannst Dir nämlich gezielt aussuchen, welche Themen Du spannend findest und Dir danach einen passenden Podcast aussuchen. Denn dann hörst Du nicht nur aufmerksam zu, sondern Du speicherst auch sprachbezogene Informationen leichter ab.

Für totale Anfänger*innen empfehlen sich natürlich erst einmal richtige Sprachlernpodcasts, damit eine Basis für das Verstehen von wichtigen Strukturen und ein erster Wortschatz aufgebaut werden kann. Hast Du diese Basis erreicht, ist es super, sich mit authentischem und kontextbezogenen Sprachmaterial auseinanderzusetzen, wie es Podcasts in all ihrer Vielfalt beinhalten.

Von der Standardsprache in Nachrichtenpodcasts bis hin zum lockeren Gespräch von Freunden hält die Podcastwelt die volle Ladung an sprachlichen Stilen bereit, denen Du ansonsten nur direkt im Land Deiner Zielsprache ausgesetzt sein würdest.

Dieses „Ausgesetzt-Sein“ nennt man Immersion, ein weiterer Grund, warum das Sprachenlernen mit Podcasts und Hörbüchern sehr effektiv sein kann. Denn auch Sprachen sind komplexe Systeme, mit denen Du Dich am besten ganzheitlich umgibst, anstatt Vokabellisten abzuarbeiten, die Du danach erst in einen Sinnzusammenhang setzen musst.

Gerade ein intuitives Sprachgefühl ist ein guter Anfangspunkt, um von dort aus tiefer in die Sprache einzutauchen. Wenn Du durch Zuhören lernst, welche Strukturen auf welche Weise in einer Fremdsprache verwendet werden, lässt Dich das bei wichtigen Gesprächssituationen – also zum Beispiel im Supermarkt – fast von allein die Basiskommunikation verinnerlichen.

Mit Hörbüchern Sprachen lernen – It’s leviOsa, not levioSA!

Was gibt es Besseres, als sich von seinen Lieblingsbüchern (Harry Potter!!) davontragen zu lassen und dabei noch Sprachen zu lernen? Klingt nach dem ultimativen Paradies für Oberschlaumeier Hermine!

Genau wie Podcasts kannst Du Hörbücher immer und überall anhören und bei einer guten Geschichte bleibt man oft dabei – Stichwort Spannungsbogen! Wenn Du diesen Nervenkitzel dann auch noch mit einer Fremdsprache verknüpfst, schaffst Du durch Deine erhöhte Aufmerksamkeit Topvoraussetzungen für einen langfristigen Lernerfolg.

Natürlich gilt auch hier, dass Du mit Vorkenntnissen in Deiner Wunschsprache effektiver (dazu)lernst als ohne diese. Als Hilfestellung kannst Du mit einem Hörbuch Sprachen lernen, welches Du bereits in Deiner eigenen Sprache kennst. So hilft Dir Dein Wissen dabei, unverständliche Passagen zu überbrücken und einzuordnen.

Du willst auditiv eine neue Sprache lernen oder bereits vorhandene Kenntnisse verbessern?

Dann hör doch mal in unsere Sprachkurse rein!

Mit Hörbüchern Spanisch lernen – entspannt und spannend zugleich

Wie wäre es, Dir an einem grauen Wintertag eine kleine spanische Mittelmeerbrise durch die Ohren pusten zu lassen? Spanisch eignet sich besonders dann als weitere Fremdsprache, wenn man schon eine andere Sprache aus der romanischen Sprachfamilie beherrscht, also beispielsweise Französisch oder Italienisch.

Wenn Du also im nächsten Spanienurlaub Eindruck schinden willst, kannst Du in unserem Beitrag zum Spanischlernen mit Hörbüchern lesen, wie Du das am besten anstellst.

So vielfältig und unterhaltsam Podcasts und Hörbücher auch sind – leider bleiben oft mehrere Hürden bestehen, um damit konsistent eine Sprache zu erlernen. 

Zum einen ist da das bereits erwähnte Problem, dass man als Anfänger*in eher überfordert ist, wenn man mit Podcasts oder Hörbüchern Sprachen lernen möchte. Sein Sprachniveau selbst einzuschätzen stellt sich oft als schwierig heraus, wie soll man da einen passenden Podcast für den aktuellen Lernstand auswählen?

Zum anderen bekommst Du je nach Themenwahl ein eher einseitiges Vokabular und vielleicht auch zu viel Umgangssprache zu hören. Wenn Du also im Spanienurlaub nur etwas beim Bäcker kaufen willst, nützt Dir der Wortschatz zur spanischen Filmgeschichte eher wenig.

Außerdem haben Sprachenlernende oft Probleme damit, schnell geäußerte Gesprächsfetzen zu verstehen und in Audioeinheiten, die nicht extra für das Sprachenlernen gedacht sind, wird nichts nachträglich ergänzt oder erklärt. Ganz ohne Hilfestellungen und Strukturierungen – gerade am Anfang – ist ein stetiger Lernfortschritt aber kaum möglich.

Die Audiokurse von Jicki – unterhaltsam wie ein Hörbuch und für alle Sprachniveaus

Wir von Jicki haben eine Möglichkeit gefunden, um das Sprachenlernen für Dich so unterhaltsam und trotzdem so entspannt wie möglich zu gestalten. 

Mit unseren Audiolektionen für alle Sprachniveaus wirst Du gerade bei den Schülerkursen von Anfang an ein Teil einer fortlaufenden Geschichte, die Dich ganz nebenbei in fantastische Welten katapultiert – eben wie bei einem guten Hörbuch.

Dafür musst Du Dich einfach nur dem Kopfhörer-Club anschließen und aufmerksam lauschen. Nach und nach werden immer größer werdende Einheiten rhythmisch vorgelesen, die Du im darauffolgenden Schritt nachsprechen und/oder nachlesen kannst.

Zusammen mit klassischer Musik wird Dein Gehirn damit in einen besonders aufnahmebereiten Zustand versetzt, während Du abschalten kannst. Klingt komisch, ist aber so! 😊

Unser Begleitheft strukturiert und festigt das Gelernte zusätzlich, sodass eine angemessene Forderung an Dich als Sprachenlerner*in sichergestellt ist. Und das alles ohne Vokabellisten und ermüdende Schreibaufgaben!

Dafür mit viel realitätsnahen Dialogen und viel Entspannung (auch Suggestopädie genannt). Dein Wortschatz wächst damit fast von allein und Du wirst innerhalb kurzer Zeit eine solide Basiskommunikation aufbauen und viel verstehen können.

Mit der Jicki App Hörbücher zum Sprachenlernen immer dabei

Unsere Audiokurse hast Du, genau wie bei Podcasts und Hörbüchern, mit der Jicki App immer und überall in Deiner Hosentasche dabei. Nutze doch einmal die vier Minuten, bis der Bus kommt, um beispielsweise eine neue Spanisch-Lektion anzufangen und Dich damit gedanklich in eine gemütliche Tapas-Bar zu beamen.

Oder Du machst es Dir auf dem heimischen Sofa bequem und lernst ohne Mühe Französisch, während Du einem Gespräch im Café beiwohnst und von Buttergebäck träumst.

Also, Füße hoch und Ohren auf!

Unsere Top-4 FAQs zum auditiven Sprachen lernen mit Hörbüchern und Podcasts

Kann ich mit einem Podcast Sprachen lernen?

Ja! Es gibt eine Vielzahl an Podcasts, die zum einen diverse Themen behandeln und zum andern solche, die sich sich auch mit dem Sprachen lernen und/ oder dem Lernen im Allgemeinen befassen. Egal für was Du Dich entscheidest, Du wirst Spaß dabei haben. Denn Podcasts sind in der Regel sehr unterhaltsam gestaltet. 

Das Gute ist, dass die meisten Podcasts keinem festgelegten Konzept folgen, sondern aus spontanen Gesprächen heraus entstehen. So kannst Du in englischen Podcasts beispielsweise Muttersprachler*innen beim authentischen Dialog miteinander lauschen. So sind z. B. auch die Jicki-Sprachduschen aufgebaut.

Ein weiterer Vorteil ist die Themenvielfalt. Du kannst Dir einen Podcast genau nach Deinem Geschmack aussuchen und hast überhaupt nicht mehr das Gefühl zu lernen. 

Welche Musik hilft mir am besten beim Lernen?

Musik beeinflusst unsere Gefühlswelt. Sie kann uns in verschiedene Zustände versetzen. Sie kann uns glücklich, aggressiv, ruhig, traurig machen oder uns motivieren. Wichtig ist, dass Du keine Musik wählst, die negative Emotionen hervorruft und Dich beim Lernen entweder stören oder gar davon ablenken könnte. Langsame, klassische Musikstücke eignen sich wunderbar. Auch atmosphärische Klänge sind eine super Alternative. Wenn Du Klänge aus der Natur magst, dann kannst Du auch Relaxations-Musik wählen, wie wäre es z. B. mit einem Sommergewitter und prasselndem Regen oder Meeresrauschen?

Auf diese Art funktionieren auch die Jicki Sprachduschen. Während Dir die Vokabeln und Sätze rhythmisch vorgesagt werden, lauscht Du einer entspannenden Hintergrundmusik, die Dich in einen lernbereiten und sehr aufnahmefähigen Zustand versetzt. So kannst Du das Gelernte noch schneller in Dein Langzeitgedächtnis transportieren.

Wie verbessere ich mein Hörverständnis?

Dein Hörverstehen kannst Du ganz einfach verbessern, indem Du Dir Hörbücher, Podcasts und Musik in der Sprache anhörst, die du lernen möchtest. Auch mithilfe vieler Sprachlern-Apps kannst Du daran arbeiten. 

Hör doch mal in unsere Sprachduschen rein. Hierbei ist es überhaupt nicht schlimm, wenn Du nicht jedes einzelne Wort verstehst. Viel wichtiger ist der Kontext. Der erschließt sich meist von ganz alleine. 

Welche Vorteile bietet auditives Lernen?

Podcasts, Hörbücher oder auditive Sprachkurse zum Lernen sind derzeit absolut im Trend. Folgende Gründe erklären, wieso gerade Sprachenlernen auf auditiver Basis oft bessere und nachhaltigere Ergebnisse erzielt:

  1. Hör- und Sprachzentrum liegen in unserem Gehirn dicht beieinander. Darum fällt es dem Gehirn sehr leicht, Verbindungen zwischen den Bereichen herzustellen. Das Gehirn ist also beim Sprachenlernen schon für auditives Lernen prädestiniert. 
  2. Beim auditiven Lernen wird Sprachverständnis vermittelt. Beim ständigen Hören einer Sprache entwickelst Du ein Gespür für Melodie und Klang dieser und hast später beim Sprechen weniger Probleme und Hemmungen. Hierauf bauen die Audio Sprachkurse von Jicki auf. 
  3. Außerdem vermeidest Du durch auditives Lernen lästige Karteikartensysteme und mit ihnen stupides Wiederholen von Vokabeln. Lernen durch Hören soll dich berieseln und mit der Sprache umgeben, bis du das Gehörte schließlich intuitiv nachsprichst. 

Jetzt Sprachen lernen wie mit einem Hörbuch oder Podcast mit Jicki

Hol Dir die Jicki App!

Jicki App Sprachwahl
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.