Schwedisch lernen für Anfänger*innen

Entspannt und nebenbei Schwedisch lernen mit Jicki!

Schwedisch für Anfänger*innen

Du bist Schwedisch Anfänger*in und auf der Suche nach der passenden Lernmethode, um einfach und schnell Schwedisch zu lernen?

Unser Tipp: Verabschiede Dich von Grammatik Büchern und Vokabellisten und tauche mit den auditiven Sprachkursen von Jicki direkt in die Schwedische Sprache ein.

Mit den Lern-Hörbüchern von Jicki lernst Du:

  • Praxisnah: Lerne anhand spannender Dialoge und Geschichten nützliche Wörter und Vokabeln, die Du wirklich brauchst.
  • Ganz entspannt: Durch ruhige Hintergrundmusik und das rhythmische Sprechen kannst Du Dir die Vokabeln noch einfacher merken.
  • Unterwegs & nebenbei: Du musst keine extra Lernzeit einplanen, lerne einfach beim Sport, beim Kochen oder im Auto.
  • Schnell & effektiv: Die Lektionen dauern jeweils nur 20 Minuten.

Schwedisch lernen für Anfänger*innen

Schwedisch ist eine germanische Sprache und daher eng mit dem Deutschen verwandt. Viele Wörter wurden aus dem Deutschen ins Schwedische übertragen.

Das liegt vor allem an den vielen deutschen Handwerker*innen und Kaufleuten, die im 14.-17. Jahrhundert nicht nur die Schwedische Wirtschaft, sondern auch die Schwedische Sprache beeinflussten.

Daher verstehst Du auch als Schwedisch Anfänger*in schnell relativ viele Schwedische Wörter. 

Die Schwedische Aussprache wiederum klingt grundlegend anders als im Deutschen. Daher muss man sich als Schwedisch Anfänger*in erst an den Klang der Sprache  gewöhnen.

Hör mal rein – So klingt Schwedisch!

Jetzt kostenlos ausprobieren!

Du merkst, die Schwedische Aussprache hat ihre Eigenheiten. Daher ist es beim Schwedisch lernen für Anfänger*innen besonders wichtig, von Anfang an in die Sprache einzutauchen und die Schwedische Sprache so oft wie möglich zu hören.

Hierbei spielt es erstmal keine Rolle, ob du aktiv oder passiv zuhörst – entscheidend ist vor allem das viele Hören des Schwedischen. Denn nur so gewöhnst Du Dich als Schwedisch Anfänger*in an den Klang der Schwedischen Sprache und entwickelst schnell ein gutes Sprachgefühl.

Und genau dafür sind die auditiven Sprachkurse von Jicki besonders gut geeignet: Denn mit Jicki lauschst Du lebendigen Schwedischen Dialogen und spannenden Geschichten aus dem Land selbst.

So lernst du spielerisch die ersten Schwedischen Vokabeln und machst Dich durch das viele Schwedisch hören ganz nebenbei mit der Schwedischen Grammatik vertraut.

Wie das Schwedisch lernen für Anfänger*innen mit Jicki genau funktioniert? Mit dem bewährten 3-Stufen-Modell:

Schwedisch Hören

Zu Beginn der Lektionen hörst Du praxisnahe Vokabeln und einfache Sätze mit anschließender Übersetzung. Die Vokabeln werden rhythmisch vorgetragen und sind mit entspannter Musik hinterlegt.

Dadurch kannst Du Dir auch als Schwedisch Anfänger*in die Wörter einfach und langfristig merken. Du gewöhnst Dich an den melodischen Klang und die Intonation der Sprache und baust Dir so schnell einen ersten Grundwortschatz auf.

Schwedisch Verstehen

Darauf folgt eine kurze Geschichte auf Schwedisch, die sich während der gesamten Lektion immer wieder fortsetzt. In der Geschichte werden die Vokabeln verwendet, die Du zuvor bereits gelernt hast.

Du wirst überrascht sein, wie schnell Du auch beim Schwedisch lernen für Anfänger*innen die ersten Sätze und Zusammenhänge verstehst.

Schwedisch Sprechen

Zum Schluss haben wir noch ein paar kurze Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Unsere Kurse werden alle von Muttersprachler*innen gesprochen.

Das führt dazu, dass Du als Schwedisch Anfänger*in von Beginn an die richtige Aussprache übst und Dir keinen falschen Akzent angewöhnst. Fast wie bei einem Sprachkurs vor Ort tauchst Du so in die Sprache ein und beginnst direkt mit dem Schwedisch sprechen lernen.

Übrigens: Die Jicki-Methode eignet sich auch besonders gut, um das Schwedisch lernen für Kinder zu erleichtern.

Das willst Du gleich ausprobieren?

Jetzt kostenlos ausprobieren!

Das kannst Du nach dem Schwedisch Anfänger*innen-Kurs von Jicki

Du hast den Kurs Schwedisch für Anfänger erfolgreich abgeschlossen? Grattis – Glückwunsch!

Du hast Friedas Erzählungen über ihre abenteuerliche Reise quer durch Schweden gelauscht. Vielleicht hast Du auch Lust bekommen, in das Land im hohen Norden zu reisen? Die weitläufigen Birkenwälder, wilden Flüsse und Seen zu erkunden und Dich mit einer Zimtschnecke für Deine Entdeckungstouren durch die Schwedische Wildnis zu belohnen?

Zusammen habt ihr Lars, einen Chorleiter aus Lund, kennengelernt und ihn überzeugt, dass Frieda in 6 Wochen mit seinem Chor beim Lund Coral Festival mitsingen darf – dem größten Chorfestival Schwedens!

Neben spannenden Geschichten von Frieda hast Du Dir nach dem Schwedisch-Anfängerkurs von Jicki erste Schwedisch-Kenntnisse angeeignet:

  • Begrüßung und Verabschiedung: Du kannst Dich problemlos auf Schwedisch vorstellen und verabschieden.
  • Kurze Sätze sprechen und verstehen: Du verstehst die ersten Sätze auf Schwedisch und kannst auch kurze, eigene Sätze und Antworten bilden.
  • Grundwortschatz: Durch die lebendigen und vielfältigen Dialoge hast Du Dir einen ersten Grundwortschatz auf Schwedisch angeeignet.
  • Schwedische Aussprache: Du hast Dich an den Klang und die Intonation der Schwedischen Sprache gewöhnt und direkt mit dem Schwedisch sprechen lernen begonnen.
  • Schwedisches Alphabet: Durch das Mitlesen im Begleitbuch hast Du Dich mit den drei unbekannten Buchstaben des Schwedischen Alphabets vertraut gemacht und Dich an ihre Aussprache gewöhnt.

Deine Begeisterung ist geweckt und Du möchtest mehr Geschichten auf Schwedisch hören? Dann bleib dran und begleite Frieda und Lars bei ihrer abenteuerlichen Suche nach dem Ursprung einer mysteriösen Geige im Schwedisch Basis-Kurs von Jicki!

Gemeinsam reist Ihr quer durch Schweden, entdeckt spannende Orte und lernt Schweden auf eine ganz besondere Art und Weise kennen.

Tipp: Nutze doch die App zum Schwedisch lernen – damit lernst Du auch flexibel unterwegs.

Du willst auch als Anfänger*in Schwedisch lernen?

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Schwedisch App Teaser

Das sagen unsere Lernenden

So beginnst Du als Anfänger*in Schwedisch zu lernen

Um als Schwedisch Anfänger*in erfolgreich ins Schwedisch lernen zu starten, empfehlen wir Dir folgendes Vorgehen:

1. Höre die Schwedische Sprache

Da es vor allem die Schwedische Aussprache ist, die beim Schwedisch lernen für Anfänger*innen herausfordernd ist, sollte der erste Schritt immer das Hören der Schwedischen Sprache sein.

Umgib Dich daher von Anfang an viel mit Schwedisch. So gewöhnst Du Dich schnell an ihren ungewohnten Klang und die besondere Intonation.

Übrigens: Wie wäre es mit einem Schwedischen Hörbuch, um gleich ins Schwedische einzutauchen? Auf Spotify findest Du eine große Auswahl an Schwedischen Podcasts und Hörbüchern zu unterschiedlichen Themen.

2. Lerne das Schwedische Alphabet

Das Schwedische Alphabet besitzt 29 Buchstaben. Auch wenn 26 Schriftzeichen davon identisch mit dem Deutschen Alphabets sind, verfügt das Schwedische Alphabet über drei zusätzliche Buchstaben, die wir im Deutschen nicht kennen.

Daher ist es beim Schwedisch lernen für Anfänger*innen wichtig, sich mit diesen drei Buchstaben sowie der korrekten Aussprache vertraut zu machen.

3. Bau Dir einen Grundwortschatz auf

Nachdem Du das Schwedische Alphabet kennengelernt hast, ist es an der Zeit, ein paar grundlegende Schwedische Vokabeln zu lernen, um einen Grundwortschatz aufzubauen.

So kannst Du auch als Schwedisch Anfänger*in so gut wie jede Alltagssituation meistern – der Rest kommt von ganz allein. Da viele Schwedischen Wörter ähnlich klingen wie im Deutschen, ist das beim Schwedisch lernen für Anfänger*innen nicht allzu schwer.

Teste doch mal, was Du bereits verstehst: Fönster [fönster], Stad [staad], bevara [bewara] 

4. Schau Dir die Schwedische Grammatik an

Erst nachdem Du ein gutes Sprachgefühl entwickelt und etwas Sicherheit in der Schwedischen Sprache gewonnen hast, ist es an der Zeit, Dir die grundlegenden Regeln der Schwedischen Grammatik anzuschauen.

Damit wirst Du Deine Schwedisch-Kenntnisse noch weiter verbessern.

5. Beginne mit dem Schwedisch sprechen

Gerade als Schwedisch Anfänger*in ist es wichtig, schnell mit dem Schwedisch sprechen zu beginnen. So hast Du keine Chance, Hemmungen aufzubauen, gewöhnst Dich direkt an den Klang Deiner Stimme im Schwedischen und übst von Anfang an Deine Schwedische Aussprache.

So wirst Du Dich schon bald trauen, im nächsten Schweden-Urlaub einfache Gespräche mit Schwed*innen zu führen!

Unser Tipp: Suche Dir eine*n Muttersprachler*in als Tandempartner*in. So beginnst Du direkt mit dem Schwedisch sprechen, gewöhnst Dir keinen falschen Akzent an und kannst Fehler in der Aussprache (wenn Du möchtest) direkt korrigieren lassen.

Du willst die Tipps gleich in die Tat umsetzen?

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.