Spanisch lernen

Wähle Deinen Spanischkurs

Wie lernt man am besten Spanisch?

Wenn man sich mit dem Thema Spanisch lernen beschäftigt, findet man schnell viele verschiedene Möglichkeiten. Doch welche ist für Dich die Richtige?

Um diese Frage zu beantworten, solltest Du Dich zu allererst einmal fragen, welche Motivation hinter Deinem Wunsch Spanisch zu lernen steckt. Geht es dir darum, Briefe oder E-Mails zu schreiben? Dann solltest Du eine Methode wählen, die Dir vor allem das geschriebene Spanisch beibringt. Möchtest Du Dich auf Spanisch verständigen können? Dann solltest Du Dich für einen Kurs entscheiden, bei dem das gesprochene Wort im Vordergrund steht.

In erster Linie ist es vor allem wichtig, das gelernte immer wieder anzuwenden, um es auch wirklich zu vertiefen. Wenn Du auf der Suche nach einer Möglichkeit bist, Dein Sprachgefühl zu verbessern, schnell viele Vokabeln zu lernen und keine Lust hast, Grammatikregeln auswendig zu lernen, dann bist Du bei Jicki genau richtig.

Spanisch lernen mit Jicki

Es gibt viele Arten Spanisch zu lernen, aber nur mit der Jicki-Methode schaffst Du es erste Sätze schon nach 15 Minuten zu verstehen! Unser Ziel ist es, das Spanischlernen möglichst entspannt und effektiv zu gestalten. Es geht uns also nicht darum, dass Du Grammatikregeln und Vokabeln ständig wiederholst, sondern dass Du Spanisch genau so lernst, wie Du auch deine Muttersprache gelernt hast. Du sollst also in erster Linie Spanisch verstehen und sprechen können!

Das Ganze funktioniert so: In aufeinander aufbauenden Lektionen, die jeweils 15-20 Minuten dauern, hörst Du Dir spanische Vokabeln, Sätze und eine kurze Geschichte an. Die Geschichte baut auf den vorher gehörten Vokabeln auf. Eine kurze Entspannungsübung am Anfang der Lektion sowie die ausgewählte Hintergrundmusik helfen Dir ein Gefühl für die Sprache zu entwickeln und das Gelernte im Langzeitgedächtnis abzuspeichern.

Du hast Lust, direkt mit dem Spanischlernen zu beginnen?

Hier geht’s zum Spanischkurs von Jicki!

12 weitere Tipps auf Deinem Weg zum Spanisch-Profi

Spanisch lernen mit der Jicki App

Spanisch lernen mit einer App ist voll im Trend. Apps zum Spanisch lernen bringen viele Vorteile mit – Du hast Deinen Spanischkurs nicht nur immer dabei, sondern kannst selber entscheiden wann Du mit der App spanisch lernen willst. Du kannst die Spanisch App von Jicki auf dem Weg zur Arbeit, in Bus oder Bahn, oder auch neben leichten Tätigkeiten wie Kochen oder Putzen verwenden. Du kannst Dir die Jicki Spanisch App kostenlos im Appstore herunterladen und so offline Spanisch lernen. Hier findest du weitere nützliche Infos zum Thema:

Online Spanisch lernen - immer und überall

Du hast keine Zeit in einen Präsenzunterricht zu gehen, um Spanisch zu lernen? Dann versuche es doch mal mit einem Spanisch-Onlinekurs. Online Spanisch lernen birgt einige Vorteile. Du kannst in Deinem eigenen Tempo lernen, den Spanischkurs so oft wiederholen wie Du willst, Du musst keine spanischen Bücher mit Dir herumtragen und hast online alles im Blick. So geht Spanisch lernen heute!

Spanisch für Anfänger - die ersten Schritte

Wenn man als Anfänger mit dem Spanisch lernen beginnt, ist es wichtig, dass einem die spanische Sprache erst einmal vertraut wird. Spanisch lernen für Anfänger, sollte daher damit beginnen, dass Du ein Sprachgefühl im Spanischen entwickelst und Dir einen ersten Spanischen Wortschatz aneignest. Mit der Jicki-Sprachdusche haben wir den perfekten Spanisch Anfängerkurs mit dem Du entspannt und intuitiv Spanisch sprechen lernst. Hier erfährst du mehr spannende Informationen zum Thema:

Lerne Spanisch wann und wo Du willst!

Jicki App Spanisch lernen
Spanisch für Kinder - so klappt’s auch bei den Kleinen

Dein Kind will spanisch Lernen? Dann achte darauf, dass Dein Kind wirklich will und nicht muss. Denn nur wenn Kinder Spanisch lernen wollen, wird es ihnen mit Leichtigkeit und Spaß gelingen. Beim Spanisch lernen für Kinder ist es daher wichtig, dass sie spielerisch und ohne Druck lernen, und dass das Kind die Spanisch Sprache in seinen Alltag integriert. Hier findest Du weitere Infos zum Thema:

Spanisch für Fortgeschrittene - der Weg zum Profi

Du möchtest Spanisch als Fortgeschrittener lernen? Das ist ganz leicht. Denn wenn man im Spanischen schon Fortgeschritten ist, dann fällt es einem viel leichter neue spanische Vokabeln, oder Grammatikregeln zu lernen. So wirst Du schon nach kurzer Zeit vom Anfänger zum Fortgeschrittenen und sprichst bald Spanisch mit Selbstverständlichkeit und Freude – Du wirst überrascht sein.

Spanisch lernen mit CDs und Audiofiles

Spanisch lernen mit CDs birgt den Vorteil, dass Du zum Beispiel im Auto Spanisch lernen kannst. Außerdem macht es Sinn mit CDs zu lernen, da man auditiv deutlich schneller lernt als über reine Schriftübungen. Wir von Jicki haben das auditive Spanisch lernen mit CDs ins 21. Jahrhundert gebracht. Mit der Jicki Spanisch-App hast Du Deine Hörkurse als mp3 immer dabei und musst keine CD einlegen – so wird einem das Spanisch lernen leicht gemacht.

Spanisch mit Büchern und Texten lernen

Wir sind es aus der Schule gewöhnt, dass man Spanisch mit einem Buch lernt. Doch Spanisch lernen mit Buch ist ein veraltetes Konzept. Denn Spanisch lernt man erst dann, wenn man die Sprache hört und selber spricht – so wie wir auch unsere Muttersprache gelernt haben. Dennoch ist es natürlich wichtig zu wissen wie man spanische Wörter schreibt. Deshalb haben wir von Jicki zu jedem Spanischkurs auch ein Buch als PDF zum Mit- oder Nachlesen.

Spanisch lernen mit Youtube und Filmen

Youtube ist ein beliebtes Format um Spanisch zu lernen. In ansprechenden Youtube-Videos werden Dir Tipps und Tricks zum Spanisch lernen gezeigt. Vereinzelt findet man auf Youtube auch ganze Spanischkurse. Auch wir haben in unserem Youtube-Kanal einige Tipps zum Spanisch lernen zusammengetragen und Du kannst auch Probelektionen anhören. Eine weitere tolle Möglichkeit ist es, Serien und Filme, die man bereits kennt, nochmal auf Spanisch anzuschauen.

Spanische Grammatik lernen

Es gibt verschiedene Wege die spanische Grammatik zu lernen. Entweder lernst Du spanische Grammatik über Regeln, oder Du entwickelst ein Sprachgefühl. Wir von Jicki sind der Überzeugung, dass es um ein vielfaches leichter ist, die spanische Grammatik zu lernen, wenn man erst ein Sprachgefühl entwickelt, bevor man sich mit grammatikalischen Regeln auseinandersetzt.

Du hast Lust, direkt mit dem Spanischlernen zu beginnen?

Hier geht's zu den Spanischkursen von Jicki!

Spanisch lernen mit Hörbüchern

Am schnellsten lernt man Spanisch, wenn man sich so oft es geht mit der spanischen Sprache umgibt. Eine gute Möglichkeit dies zu erreichen ist mit Hörbüchern Spanisch zu lernen. In spannenden spanischen Geschichten tauchst Du in die Sprache ein und verbindest die spanische Sprache mit Emotionen. Doch manchmal sind Spanische Hörbücher schwierig zu verstehen. Deshalb kommt am Ende jeder Jicki Spanisch Lektion eine spannende Geschichte die die zuvor gelernten Vokabeln aufgreift. So hast Du alle spanischen Vokabeln schon einmal gehört und wirst die Geschichte mit Sicherheit verstehen.

Spanisch für den Urlaub

Es gibt kaum einen besseren Grund Spanisch zu lernen, als für den nächsten Urlaub. Du wirst sehen, dass Du, wenn Du in Deinem nächsten Spanienurlaub ein paar Wörter Spanisch sprichst, viel herzlicher empfangen wirst. Also fange am besten schon vor Deinem Urlaub an Spanisch zu lernen. Mit der Jicki-App hast Du Deinen Spanischsprachkurs immer dabei und kannst ganz entspannt in der Hängematte Spanisch lernen. Im Urlaub Spanisch zu lernen hat den Vorteil, dass Du das Gelernte direkt anwenden kannst.

Spanisch lernen Software

Es gibt verschiedene Software mit denen Du Spanisch lernen kannst. Um mit einer Software Spanisch zu lernen, brauchst Du einen PC und die passende Software. Mit Lernsoftwares kann man üblicherweise seinen Lernstand speichern, das Spanisch lernen wird spielerisch unterstützt und ist interaktiv. All das bietet auch die Jicki App, mit der Du zusätzlich auch offline lernen kannst. Probier’s am besten direkt mal aus.

Du willst sofort mit dem Spanisch lernen loslegen? Hier geht's zur App!

Jicki App Spanisch lernen

10 Gründe einfach Spanisch zu lernen:

Es gibt mindestens 10 gute Gründe, weshalb Du Spanisch lernen solltest. Und hier kommt auch schon der erste:

1. Spanien ist auf dem zweiten Platz der meist gesprochenen Muttersprachen.

Spanisch wird von mehr als 430 Millionen Menschen auf der Welt als Muttersprache gesprochen. Die meisten davon leben in Süd- und Mittelamerika oder natürlich in Spanien. Insgesamt gibt es rund 570 Millionen Menschen; das heißt, dass über 8 % der Weltbevölkerung Spanisch spricht!

Stell’ Dir mal all die Menschen vor, die Du so kennenlernen kannst 🙂

Du wirst jedenfalls reichlich Möglichkeiten haben Spanisch zu üben und Dich mit Spanisch Sprechern zu unterhalten.

Inhaltsverzeichnis

2. Die Gastfreundlichkeit und Lebendigkeit der Spanier und Lateinamerikaner

Die spanische und auch lateinamerikanische Kultur ist für viele eine willkommene Abwechslung zu ihrer Heimat. Die heißblütigen Spanierinnen und Lateinamerikaner sind nämlich nicht Kontaktscheu und tanzen gerne.

Sie feiern und essen oft bis spät in die Nacht. Was damit zu tun hat, dass sie auch Mittags oft einen ausgiebige Siesta machen und sich so der Tagesrhythmus mehr in den Abend hinein verschiebt. Sogar die Kinder fangen ihr Abendessen oft erst um 8 oder 9 Uhr Abends an.

Die herzliche und freundliche Umgangsweise der Spanier wird oft gut von Reisenden aufgenommen.

Die gelassene Lebensart der Spanier und Lateinamerikanerinnen macht es zu einem perfekten Urlaubsort, um sich von einem hektischen Alltag zu erholen.

Übrigens: das lateinamerikanische Spanisch unterscheidet sich wenig vom normalen Spanisch. Ein Spanisch Grundkurs eignet sich also sehr gut, wenn man viele Kulturen kennen lernen möchte.

 

3. Spanisch ist einfach und schnell zu lernen

Der dritte Grund? Spanisch gehört zu den einfachsten Sprachen der Welt. Falls Du Dir also Gedanken machst, weil Du Dich zu Schulzeiten Schwierigkeiten mit der französischen Grammatik hattest, solltest Du diese Sorge schnell beiseite legen und einfach mit dem Spanischlernen beginnen. Die spanische Sprache wurde stark vom Lateinischen und Arabischen beeinflusst und wird deshalb exakt so gesprochen, wie man sie schreibt, weswegen es schnell und einfach ist Spanisch zu lernen.

Außerdem lohnt es sich Spanisch einfach zu lernen, weil es die romanische Sprache ist, die am wenigsten grammatische Unregelmäßigkeiten hat. Wenn Du ohnehin schon etwas Französisch kannst, dann ist es umso einfacher und schneller Spanisch zu lernen. Was wir dazu sagen? “¡Viva el espanol!”

4. Lerne die spanische Kultur kennen

Spanisch lernen der Musik zu liebe

Spanien und Lateinamerika sind weltbekannt für ihre musik- und tanzliebende Kultur. Viele beliebte Musik- und Tanzstile sind dort entstanden. Reggaeton, Salsa sowie Latin-Pop hört man auf der ganzen Welt. Shakira, Shakira 🙂

Spanische Künstler verstehen

Die architektonischen Kunstwerke Gaudis, die berühmten Gemälde der schmelzenden Uhren Dalis sowie die Malereien von Picasso haben die Welt erobert. Viele Kunstliebhaber fühlen sich alleine deswegen sehr zu der Spanischen Sprache hingezogen.

5. Sonniges und warmes Klima

Sonnenliebende Menschen können sich in Spanien und Lateinamerika so gut wie überall wohl fühlen, denn warme Temperaturen sind dort die Norm.

Wer es also gerne warm hat, für den lohnt sich das Spanischlernen umso mehr.

6. Spanisch lernen für den Urlaub

Die kanarischen Inseln, Mallorca, Barcelona, Madrid, Ibiza und viele andere Städte und Ortschaften gehören zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen.

Auch Lateinamerika ist ein immer begehrtes Reiseland für viele. Wer Spanisch lernt hat viele Reisemöglichkeiten zur Auswahl.

7. Spanisch zu sprechen wird immer wichtiger werden

Viele der Länder in Süd und Mittelamerika haben eine sehr schnell wachsende Wirtschaft. In dem Du Spanisch lernst kannst Du Dich also begehrter auf dem internationalen Arbeitsmarkt machen, in dem Du die Sprache einer der größten Bevölkerungsgruppen sprichst.

8. Die Internationale Bedeutung der spanischen Sprache

Spanisch sprechen zu lernen wird international immer wichtiger, da viele der Spanisch sprechenden Länder im starken Wachstum sind. Wer weiß, ob Du nicht auch mal irgendwann in einem Staat leben wirst, in dem Spanisch die Verkehrssprache ist?

9. Die Landschaft Lateinamerikas und Spaniens

Die Landschaft Lateinamerikas und Spaniens ist erstaunlich.

Der Amazonas in Südamerika zum Beispiel ist der größte Regenwald der Erde, mit vielen einzigartigen Pflanzen und Tierarten. Ein Paradies für Naturliebhaber.

Von den Tiefen des Amazonas Waldes und der langen Gebirgskette in den Anden bis zu den Wüstenlandschaften entlang der Westküste und den zahllosen schönen Strände, gibt es in Lateinamerika viel Natur zu genießen.

Auch Spanien ist wegen seiner Landschaft eine Reiseziel für Menschen aus aller Welt und vor allem auch der Deutschen. Viele Touristen gehen gerne wegen der schönen Wanderwege und Naturlandschaft regelmäßig dort in den Urlaub.

10. Durch Spanisch lernen Dein Gehirn trainieren

Spanisch und auch andere Fremdsprachen zu lernen ist eine hervorragender Weg sein Gehirn zu trainieren. So verbessert das Sprachen lernen erstaunlicherweise auch die Fähigkeit, Probleme und mental schwierige Aufgaben zu lösen und kann sogar helfen, Alzheimer vorzubeugen.

Es macht es einfacher andere romanische Sprachen zu lernen. Wer Spanisch lernt, dem wird es viel einfacher fallen auch andere romanische Sprachen wie Italienisch, Französisch, Rumänisch und Portugiesisch zu lernen.

Da Spanisch die einfachste der romanischen Sprachen ist, macht es auch Sinn damit anzufangen.

Möchtest Du entspannt Spanisch für den Urlaub lernen?

In 20 Minuten täglich Spanisch lernen

In 20 Minuten kann viel machen und es kann so einiges passieren: Man kann einkaufen gehen, zwei Teller Spaghetti verdrücken, Enten beim Watscheln im Park zuschauen, bei einer Quizshow 1000 € gewinnen, oder fünf Omas über die Straße helfen…oder man lernt Spanisch. Oder aber man tut das alles und lernt in 20 Minuten täglich Spanisch ganz nebenbei.

In 20 Minuten täglich Spanisch lernen mit Sprachkursen

Konventionelle Methoden wie Sprachkurse sind wohl kaum in 20 Minuten zu packen, da meistens schon der Anfahrtsweg länger ist. Du kannst dich dort zwar direkt mit anderen Leuten auf einer Fremdsprache unterhalten, aber in 20 Minuten würde bei Weitem nicht jeder zu Wort kommen und der ganze Spaß wäre wieder vorbei, wenn Du Dich gerade mit der Gesprächssituation vertraut gemacht hättest.

Viele Leute lernen Spanisch auch gerne direkt im Urlaub. Hier könntest Du zum Beispiel 20 Minuten täglich Spanisch sprechen, indem Du auf den Markt gehst und Dich hier mit Menschen unterhältst, während Du zum sonnenverwöhntes Obst probierst – lernen mit allen Sinnen sozusagen. Und nebenan kannst Du gleich weitermachen, denn an jedem Stand gibt es etwas zu entdecken.

Das ist eine super Sache, weil Du Dich mit Muttersprachlern unterhalten und Deine Spanisch-Vokabeln anwenden kannst – je nachdem, wie groß das Angebot dort ist. Doch viele Urlauber*innen haben eher Hemmungen, ihr gerade erlerntes Spanisch vor einem meist recht kommunikativen Gegenüber zum Besten zu geben – am liebsten möchte man anfangs doch einfach nur nach diesen leckeren, saftigen Orangen fragen und ohne verwirrende Rückfragen bezahlen können.

Spanisch lernen mit Musik

In 20 Minuten täglich könnte man auch ein paar spanische Songs packen. Einfach, weil Musik uns in unserem Alltag ständig begleitet und sie enorm dabei helfen kann, das Hörverstehen zu verbessern.
Das gilt allerdings nicht für alle Lieder und auch nicht für jedes Genre. Außerdem ist spanischsprachige Musik in Deutschland bei Weitem nicht so populär wie die englische, auch wenn sie perfekt zu den hitzigen Sommermonaten passt.

Für Fortgeschrittene können Lieder aber trotzdem ein guter Weg sein, um in 20 Minuten täglich ihr Spanisch zu verbessern und es hat noch niemandem geschadet, ein bisschen die Hüften dazu zu bewegen.

20 Minuten täglich Spanisch mit Serien lernen

Viele Serien dauern nur ca. 20 Minuten pro Folge, was sich schon besser in den Alltag integrieren lässt. Außerdem trainiert man sein Hörverstehen und kann gleichzeitig entspannt seine Serie genießen. Doch auch hier ist das Problem, dass man es als Anfänger sehr schwer hat, eine Serie oder einen Film wirklich zu verstehen, wenn man keine Vorkenntnisse hat und vermutlich auch noch das Szenario unbekannt ist.

Hier können aber auch spanische Untertitel helfen, wobei dies das Filmerlebnis deutlich unentspannter macht und auch nicht viel dabei hilft, wenn man ein blutiger Anfänger ist. Deutsche Untertitel helfen leider noch deutlich weniger und bewirken, dass man als Anfänger den Film mehr mitliest, als dass man die Handlung genauer verfolgt.

Spanisch lernen in Gesprächen

Auch Tandempartner sind ein guter Weg, um in 20 Minuten täglich Spanisch sprechen zu lernen. Ein 20-minütiges Gespräch kann da schon viel bewirken und so können sich sogar ganz neue Freundschaften aufbauen. Außerdem bekommst Du direkt Feedback zu Deiner Aussprache und Grammatik. Die Bedingung, um gemeinsam in 20 Minuten täglich Spanisch lernen zu können ist aber, dass Ihr Euch nicht gegenseitig ablenkt, sondern wirklich konzentriert sprecht, und auch, dass Ihr beide zeitlich passende Termine findet.

20 Minuten täglich Spanisch-Sprachduschen hören

Eine ausgefuchste Alternative zu all diesen Möglichkeiten sind die Sprachduschen von Jicki. Diese dauern tatsächlich pro Lektion 20 Minuten und können schon in kurzer Zeit Dein Sprachverständnis und -gefühl enorm verbessern. Du kannst sie sogar ganz nebenbei anhören und musst nicht einmal zusätzliche Zeit einplanen.

So kannst Du Dich in 20 Minuten täglich von Spanisch berieseln lassen und gleichzeitig noch Blumen gießen, aufräumen oder einfach ein bisschen dösen. Unsere Sprachduschen bringen Dich in einen entspannten, besonders aufnahmebereiten Zustand und so schaffst Du es fast mühelos, Dir in kurzer Zeit Spanisch beizubringen.

Hör’ doch direkt mal rein!

Stefan Graf

Stefan gibt Euch seine besten Tipps zum Spanisch und Griechisch lernen und schreibt über seine persönlichen Erfahrungen beim Lernen mit den Sprachduschen von Jicki.