Sprachen lernen nach der Birkenbihl Methode leicht gemacht

Wir von Jicki erweitern die bekannte Birkenbihl Methode mit einer Extraportion Entspannung und Fantasie!

Sprachen lernen nach der Birkenbihl Methode

Die durch Vera F. Birkenbihl entwickelte Methode ist darauf ausgelegt, dass man beim Lernen schnelle Fortschritte erzielt. Du erhältst eine bessere Aussprache weil man Du Dir keinen Akzent angewöhnst und die Methode erleichtert es Dir in der Sprache zu denken, so wie Muttersprachler.

Und das beste: Du musst keine nervigen Vokabeln und Grammatikregeln auswendig lernen.

In diesem Artikel wird Dir Schritt für Schritt erklärt, wie die Birkenbihl Methode funktioniert und wie Du sie am besten in Deinem Alltag anwendest.

Neugierig geworden? Dann fangen wir gleich an!

Unser Youtube Video zur Birkenbihl Methode

Das Grundprinzip der Birkenbihl Methode

Das Stichwort heißt hier gehirn-gerechtes Lernen, worauf sich eine viergliedrige Lernmethode aufbaut, die sich zwar ungewöhnlich anhört, jedoch bis heute wahnsinnig viele Anhänger hat.

Damit ist eine von Vera Birkenbihl entwickelte Lernmethode zum Sprachenlernen gemeint, die auf die Funktionsweise des menschlichen Gehirns ausgerichtet ist. Genauer gesagt geht es darum von Anfang an aktiv in eine neue Sprache einzutauchen und die gesprochene Sprache von vornherein intuitiv zu lernen und zu erfassen. Das ist das Grundprinzip der Birkenbihl Methode zum Sprachenlernen.

Dieses Eintauchen nennt man auch Immersion und meint damit, dass man sich am besten ganz von der Fremdsprache umgibt, da Lernerfolge damit schneller um die Ecke kommen als Dein Hund, wenn Du Gassi sagst.

Intuitiv, kontextgebunden, unterbewusst – dafür steht die sogenannte Birkenbihl Methode. Die Muttersprache wird dabei nur als eine Art Stütze genutzt, um noch nicht Verstandenes zu benennen. Dadurch verschwindet sie während des Lernprozesses nach und nach. Das ist natürlich eine ganz andere Herangehensweise als das gewohnte Lernen einer Sprache, wo man Fremdsprachen auf der Basis der Muttersprache lernt. Oft können Schüler deswegen Grammatikregeln und Vokabeln wiedergeben, allerdings haben sie oft große Hemmungen beim Sprechen und man hört einen deutlichen Akzent.

Bei der Birkenbihl Methode zum Sprachenlernen wird der Spieß hingegen umgedreht – anstatt Vokabeln und Grammatikregeln zu erlernen, wirst Du sozusagen gleich in das kalte Fremdsprachen-Wasser geworfen. Anders ausgedrückt: Du schlägst Dich ganz alleine durch das Dickicht eines undurchsichtigen Wörterdschungels, bis Du erste Strukturen erkennen kannst und einzelne Bedeutungen verstehst. Das, was dem Abenteurer die Machete ist, das ist das Wörterbuch für jeden, der sich mit der Birkenbihl Methode in fremde Sprachgefilde aufmacht.

Jetzt mit Jicki ganz entspannt nach der Birkenbihl Methode Sprachen lernen!

Jicki App Sprachwahl

Die 4 Phasen der Birkenbihl Methode

Die Birkenbihl Methode zum Sprachenlernen ist in 4 Phasen aufgeteilt:

  1. “Dekodieren”: Mache eine wortwörtliche Übersetzung des fremdsprachlichen Textes um Dich an den Syntax zu gewöhnen.
  2. Aktives Hören (via Hörbuch, Jicki-App) des Textes und paralleles Mitlesen des in Schritt dekodierten Textes.
  3. Passives Hören des Textes während Du anderen Tätigkeiten nachgehst.
  4. Weitere Lernaktivitäten wie Filme gucken oder Gespräche führen.

Wenn Dir das jetzt zu schnell ging, stelle ich Dir die 4 Schritte der Birkenbihl Methode noch mal ausführlich vor:

1. Dekodierung

Konkret bedeutet das zuerst einmal, dass Du als Sprachschüler so tust, als ob Du von Anfang an ein Sprachexperte bist, indem Du einen kurzen fremdsprachigen Text Wort für Wort übersetzt.

Du legst also in mehreren Zeilen eine 1:1-Übersetzung deines Textabschnittes an, und zwar ohne dabei auf Grammatikregeln oder Stil zu achten. Vera Birkenbihl nennt das Dekodierung. Hier werden keine Wörter angeglichen und der fertig übersetzte Satz muss sich auch nicht sinnvoll anhören, denn Du übersetzt ja jedes Wort einzeln.

Klingt verrückt? Ja, vielleicht, aber Du wirst schnell merken, dass Du die Satzstruktur einer Sprache mit der Birkenbihl Methode verinnerlichen kannst, ohne auch nur einen Funken Ahnung von der Grammatik zu haben. Das ist doch fast Magie, oder?

Außerdem lernst Du die Zielsprache mit der Birkenbihl Methode in ganzen Sätzen kennen und nicht nur einzelne Vokabeln, die irgendwann gedanklich zu einer Sprache zusammengefasst werden müssen.

Aber keine Angst – für Deine kleine Übersetzung nach der Birkenbihl Methode musst Du keine Urkunde von 1870 übersetzen. Unser digitales Zeitalter hat den großen Vorteil, dass Du Dir Deinen Textschnipsel von überall her holen kannst, je nachdem, wo deine Interessen liegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Auszug von Harry Potter zum Englisch lernen?

2. Aktives Hören

Im zweiten Schritt der Sprachlernmethode nach Vera Birkenbihl kannst Du dann endlich den Stift weglegen und Dich dem aktiven Hören zuwenden. Auch hier ist Harry Potter eine gute Wahl zum Englischlernen, da das vorher Übersetzte nun auf der Fremdsprache angehört werden soll. Also eignen sich Hörbücher bestens dafür.

Du machst es Dir also bequem, greifst Dir Deinen übersetzten Text und hörst Dir genau den dazugehörigen Schnipsel an. Dabei liest Du den Text in deiner Muttersprache mit und versuchst, die gehörten Wörter mit den geschriebenen gedanklich in Verbindung zu bringen.

Dafür kannst Du so oft auf STOP klicken, wie Du möchtest. Wichtig ist, dass Du jedes Wort am Ende zuordnen kannst und Dir seinen Klang einprägst. Denn Du musst nicht der nächste Usain Bolt werden, sondern Deinem Hirn lediglich Zeit geben, um sich auf eine neue Sprache einzustellen.

Das funktioniert bei der Birkenbihl Methode besonders gut, wenn Du Dir die Bedeutung der Wörter beim Anhören vorstellst und Deinen Kopf somit zusätzlich mit Bildern fütterst, welche er mit dazugehörigen Lauten verknüpfen kann. Der nächste Schritt nach Vera Birkenbihl kann angegangen werden, wenn Du den Text gänzlich verstehst, ohne Deine Übersetzung zur Hand zu haben.

Falls Du Dein englisches Lieblingslied dekodiert hast – herzlichen Glückwunsch, das ist eine hervorragende Idee. Denn damit kennst Du schon den Klang der Wörter und kannst lauthals mitsingen. Und das ist doch immer eine gute Sache! Also auf zur nächsten Stufe.

3. Passives Hören

Kommen wir nun zum entspanntesten Teil der Birkenbihl Methode, nämlich dem passiven Hören. Hier kannst Du Dich zurücklehnen, denn Dein Audio-Text läuft nun mehrere Male ganz nebenbei ab, während Du Dich mit anderen Dingen beschäftigen kannst. Du umgibst Dich einfach auditiv mit der Zielsprache, ohne genau hinzuhören. Was das bringen soll?

Nun, denke einmal an Babys, die ihre Muttersprache lernen. Schon im Mutterbauch sind sie ständig mit den Lauten ihrer Muttersprache umgeben. Im Kleinkindalter ist es dann soweit und sie lernen langsam, die großen, unverständlichen Lauteinheiten auseinander zu klamüsern und ihnen einen Sinn zuzuordnen. Irgendwann finden sie durch ständiges Hören und durch Imitation selbst heraus, wie das mit sinnvoll klingenden Ausdrücken funktioniert.

Also eignet sich diese Methode für ältere Sprachlernende wunderbar, um bereits bekannte Inhalte unterbewusst zu festigen und damit direkt ins Langzeitgedächtnis zu katapultieren.

Betrachtet man es pragmatisch, spart dieser Schritt der Birkenbihl Methode auch enorm viel Zeit, da Du die kleine Lerneinheit ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren kannst.
Neugierig geworden? Jetzt direkt ausprobieren!

4. Weitere Lernaktivitäten

Nun ist es soweit: es geht ans Eingemachte der Birkenbihl Methode, also an die aktive Anwendung der Sprache. Je nachdem, welche Lernziele Du verfolgst, kann dies ganz verschiedene Formen annehmen. Du kannst Dir zum Beispiel einen Tandempartner suchen oder den nächsten Film auf Englisch anschauen.

Wichtig ist, die Aktivität auf Deine eigenen Lernziele und Präferenzen abzustimmen, denn es bringt wenig, eine englische Radiosendung anzuhören, wenn man eigentlich englische Gedichte schreiben möchte. Geht es ums Sprechen, ist es außerdem laut Vera Birkenbihl förderlich, sich immer an Muttersprachlern zu orientieren, um sich keinen Akzent anzueignen. Kurz gesagt: der Fokus sollte bei der Birkenbihl Methode immer auf der Zielsprache liegen.

Die Birkenbihl Methode durch Vera f. Birkenbihl erklärt

FAQ zur Birkenbihl Methode

Wie funktioniert die Birkenbihl Methode?

Die Birkenbihl Methode zum Sprachenlernen ist in 4 Phasen eingeteilt.

1. Phase – das Dekodieren: Das heißt, dass Du den fremdsprachlichen Text wortwörtlich ins Deutsche übersetzt.

2. Phase – das aktive Hören: Du hörst Dir den Text an und liest parallel Deine wörtliche Übersetzung mit.

3. Phase – das passive Hören: Einfach entspannt zurück lehnen und der Sprache lauschen.

4. Phase – das Lernen erweitern: Du kombinierst das Gelernte mit anderen Lernaktivitäten wie z.B. Filme gucken oder Gespräche führen.

Jetzt mit Jicki und der Birkenbihl Methode Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Griechisch lernen!

Wie schnell lernt man mit der Birkenbihl Methode?

Wie schnell man mit der Birkenbihl Methode eine Sprache erlernt ist sehr individuell.

Die Birkenbihl Methode kann aber große Erfolge bei den Lernenden aufzeigen.

Insbesondere deshalb, da die Lernenden direkt in die Fremdsprache eintauchen, ganze Sätze lernen und auf diese Weise schnell ein gutes Sprachgefühl entwickeln.

Jetzt mit Jicki und der Birkenbihl Methode Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Griechisch lernen!

Warum ist die Birkenbihl Methode so beliebt?

Die Birkenbihl Methode ist so beliebt, weil das Lernen anders, als das gewohnte Lernen aus der Schule ist.

Nicht das pauken von Vokabeln und die Grammatik stehen im Fokus, sondern ein intuitives Verständnis für die Fremdsprache.

Die Lernenden steigen direkt in die Sprache ein und entwickeln so intuitiv ein Verständnis für die Fremdsprache.

Jetzt mit Jicki und der Birkenbihl Methode Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Griechisch lernen!

Wer war Vera F. Birkenbihl?

Vera F. Birkenbihl (Geboren 26.04.1946 in München) war Trainerin und Sachbuchautorin.

Zu ihrer Zeit galt sie als einzige weibliche Trainerin im Bereich Management und Motivation.

Vera F. Birkenbihl hielt unzählige Vorträge und Seminare zum Thema “leichtes Lernen” und machte sich hier einen Namen.

Große Bekanntheit erhielt ihre selbst entwickelte Birkenbihl Methode zum Sprachenlernen.

Jicki und die Birkenbihl Methode

Wir von Jicki setzen mit unserer Sprachlern-App genau da an, wo die Vorteile der Birkenbihl Methode liegen. Mit unseren Audio-Sprachkursen, den sogenannten Sprachduschen, wirst Du intuitiv und aus der Sprache heraus an die Fremdsprachen herangeführt.

Unser Angebot basiert auf dem Konzept des Superlearnings, mit dem Du in einen entspannten Zustand versetzt wirst, und so Deine Aufnahmefähigkeit steigerst.

Dabei ist es ebenso wie bei der Birkenbihl Methode ein zentraler Bestandteil, dass Du in die Fremdsprache eintauchst.

Der Aufbau unserer Sprachduschen eignet sich Ideal um nach der Birkenbihl Methode eine Sprache zu lernen:

  1. Jede Lektion beginnt mit grundlegend relevanten Vokabeln, die übersetzt und danach wieder auf der Fremdsprache genannt werden. Dazwischen ist genug Zeit, um im Begleitbuch mitzulesen und alles mitzusprechen. Durch das PDF-Begleitbuch musst Du die Vokabeln nicht mehr Dekodieren und kannst direkt mit dem aktiven Hören beginnen. Lediglich die Geschichte kannst Du bei Bedarf noch dekodieren. Also einfach eine Lektion 1-2 mal anhören und dabei mitlesen.
  2. Im nächsten Schritt kannst Du mit dem passiven Hören beginnen und das PDF-Begleitbuch zur Seite legen. Höre Dir die Lektion so oft wie möglich neben anderen Tätigkeiten wie Kochen, Spazieren, Autofahren usw. an. Dafür eignet sich unsere App zum Sprachenlernen. In der App kannst Du die Lektionen herunterladen und so das passive Lernen perfekt in Deinen Alltag integrieren – sei es Unterwegs oder Zuhause.
  3. Im letzten Teil der Lektionen kommen immer noch einige Sätze zum mit- oder nachsprechen. Hier gehst Du nun in weitere Lernaktivitäten und festigst Deine Fremdsprachenkenntnisse.

Mit Jicki baust Du, genau wie bei der Birkenbihl Methode, von Anfang an ein Gefühl für den Satzbau der Zielsprache auf, nur musst Du dafür nicht mehr im stillen Kämmerchen dekodieren. Du kannst die Sprachduschen ganz leicht und nebenbei in Deinen Alltag integrieren, was dem passiven Hören bei Vera Birkenbihl entspricht.

Du wirst sehen, dass sich Dein Wortschatz fast wie von selbst vergrößert. Im Gegensatz zu selbst ausgesuchten Übersetzungen findest Du bei Jicki außerdem gerade als Anfänger ein Vokabular, das für das Sprechen und Verstehen der jeweiligen Sprache relevant ist. Aktuell kannst Du nach der Birkenbihl Methode mit Jicki Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Griechisch lernen.

Du siehst also, dass unser Konzept einiges mit der innovativen Birkenbihl Methode gemeinsam hat. Mit unseren rhythmisierten Audio-Geschichten kommt dabei nochmal eine große Portion Entspannung und Fantasie mit ins Spiel, mit denen Du Dein Unterbewusstsein für Dich arbeiten lassen kannst – da baut sich der Wortschatz und das Gefühl für die Zielsprache fast von alleine auf!

Authentizität und Lebendigkeit sind die treibenden Kräfte hinter unseren einzelnen Lektionen, und das sind entscheidende Faktoren, die Deinen Lernerfolg erhöhen.

Jetzt kostenlos Ausprobieren!