Lernen im Schlaf

Wie Sprachen lernen im Schlaf funktioniert

Welche Sprache möchtest Du lernen?

Sprachen lernen wie im Schlaf

Sprachen lernen im Schlaf klingt wie ein Traum: kein anstrengendes Vokabeln lernen, keine Grammatikregeln büffeln und kein Schreibtisch. Stattdessen: ein gemütliches Bett und Sprachen lernen im Schlaf durch Hören.

Doch geht das wirklich? Tatsächlich zeigen Studien, dass Lernen im Schlaf, zumindest teilweise, funktioniert. Denn: Im Tiefschlaf werden Wörter, die wir im Wachzustand gelernt haben, wiederholt. So bilden sich neue synaptische Verbindungen und Du merkst Dir die Lerninhalte besser.

Übrigens: Mit unseren Jicki-Sprachduschen lernst Du neue Sprachen fast wie im Schlaf. Durch Hören, mit entspannter Musik und rhythmisch gesprochenen Vokabeln ist Jicki gewissermaßen eine App zum Sprachen lernen im Schlaf. Zusätzlich kannst Du sie zum Einschlafen nutzen und so noch entspannter lernen. Es kommt also beispielsweise dem Englisch lernen im Schlaf sehr nahe.

Sprachen lernen im Schlaf: Kann das funktionieren?

Bereits mehrfach wurde bewiesen, dass im Wachzustand angeeignetes Wissen im Schlaf erneut “abgespielt” wird und sich dadurch weiter festigt. Schlaf hilft Dir also dabei, das Gelernte im Langzeitgedächtnis abzuspeichern.

Doch wenn eine “Wiederholung von Informationen” im Schlaf möglich ist, kann dann nicht auch neues Wissen im Schlaf aufgenommen werden?

Lange Zeit ging die Wissenschaft davon aus, dass Lernen im Tiefschlaf unmöglich ist. Doch 2019 konnten Forschende der Universität Bern mit einer Studie nachweisen, dass Sprachen lernen im Schlaf doch funktionieren kann.

Dies wurde untersucht, indem mehrere Versuchspersonen im Tiefschlaf Vokabeln einer Kunstsprache samt deutscher Übersetzung gehört haben. Im Wachzustand konnten die Proband*innen die Wörter häufig unbewusst wieder abrufen.

Doch wie funktioniert das Lernen im Schlaf genau und was passiert da eigentlich in unserem Gehirn?

Im Tiefschlaf hat unser Gehirn aktive, sogenannte Up-state-Phasen, aber auch passive, also Down-state-Phasen. Diese zwei Phasen wechseln sich etwa jede halbe Sekunde ab.

Wurde die neue Vokabeln wiederholt in einer Up-state-Phase abgespielt, konnten sich die Proband*innen nach dem Aufwachen häufig an die Vokabeln und ihre Übersetzung erinnern.

Dadurch konnte erstmals nachgewiesen werden, dass Sprachareale sowie der Hippocampus, der vor allem für unser Gedächtnis und das bewusste Lernen zuständig ist, auch beim Erinnern der im Schlaf gelernten Vokabeln aktiv war.

Englisch lernen im Schlaf ist demzufolge also möglich, denn es braucht nicht zwingend Dein volles Bewusstsein beim Lernen.

Doch unabhängig von Deiner Lernmethode ist das Wichtigste beim Sprachen lernen, dass du entspannt bist und ausreichend erholsamen Schlaf hast.

Wir empfehlen daher, dass Du das Lernen auf den Tag verschiebst und nicht im Schlaf lernst. Kurz vor dem Einschlafen kannst Du natürlich noch ein paar Vokabeln hören, um anschließend das Gelernte zu verarbeiten und so zu festigen.

Damit du entspannter bist und besser lernst, haben wir zusätzlich Entspannungstechniken und Tipps zum Stressabbau beim Arbeitsplatz für Dich!

Übrigens: Egal ob Tag oder Nacht – wenn Du Probleme mit dem Lernen hast, wirf mal einen Blick auf unsere Tipps zum Lernen lernen!

Sprachen (fast) wie im Schlaf lernen mit der Jicki App

Mit den Jicki-Sprachduschen hast Du die Möglichkeit, fast wie im Schlaf eine neue Sprache zu lernen:

Mit den Hörkursen tauchst Du in spannende Geschichten und eine neue Sprache ein und vermeidest so anstrengendes Auswendiglernen von Vokabeln und Grammatik.

So kannst Du beispielsweise Englisch wie im Schlaf lernen.

Vorsicht: Von einer nächtlichen Dauerbeschallung mit Vokabeln solltest Du Abstand nehmen, denn gesunder und ruhiger Schlaf führt dazu, dass Du Gelerntes langfristig abspeichern kannst.

Jicki ist jedoch so aufgebaut, dass Du ähnlich wie beim Lernen im Schlaf, entspannt und dadurch deutlich aufnahmefähiger bist. Wie das funktioniert?

Die Lektionen sind mit entspannter Hintergrundmusik unterlegt und die Vokabeln sowie die Dialoge werden rhythmisch gesprochen.

Dadurch wirst du in einen aufnahmefähigen Zustand versetzt, der Dir das Sprachen lernen erleichtert und dem Sprachen lernen im Schlaf sehr nahe kommt.

Tipp: Eine Lektion von Jicki dauert lediglich 20 Minuten. Ideal, um eine Lektion vor dem Schlafengehen anzuhören, abzuschalten und gleichzeitig eine Sprache zu lernen.

So lernst Du mit Jicki Sprachen wie im Schlaf durch Hören

Hören
1. Vokabelteil

Höre Vokabeln und Sätze mit Übersetzung

Verstehen
2. Geschichten

Verstehe die Dialoge bereits beim ersten Mal

Sprechen
3. Sprechübungen

Sprich die Sätze zur Aktivierung nach

Erleben
4. Kultur

Lerne Fremdsprachen wie auf einer Sprachreise

Das sagen unsere Lernenden

3 Tipps zum erfolgreichen Lernen im Schlaf

Wir verbringen ungefähr ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen. In dieser Zeit regeneriert sich unser Gehirn und sortiert unwichtige Informationen aus. Guter Schlaf ist also wichtig für unsere Gesundheit und fördert unsere Leistungs- und Lernfähigkeit!

Wir haben 3 Tipps für einen guten und erholsamen Schlaf für Dich. Dann klappt auch das Englisch lernen im Schlaf durch Hören.

Fester Rhythmus

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Achte deshalb auf eine feste Abendroutine, damit sich Dein Körper auf das Einschlafen vorbereitet.

Ablenkungen kurz vor dem Schlafen, beispielsweise durch Dein Handy, senken die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin und machen Dich unruhig.

Tipp: Genieße vor dem Schlafengehen eine Sprachdusche von Jicki und bereite Dich entspannt auf das Lernen im Schlaf durch Hören vor.

Gesunde Fette

Fette sind ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Sie schützen unsere Körperzellen, halten uns warm, steigern  unsere Hirnleistung und verbessern die Schlafqualität!

Entscheidend für Lernen im Schlaf ist jedoch, welche Fette Du aufnimmst. Besonders gesund sind beispielsweise Omega-3-Fettsäuren. Der Körper kann sie nicht selbst herstellen und muss sie daher über die Nahrung aufnehmen.

Tipp: Omega-3-Fettsäuren befinden sich beispielsweise in Lachs und verschiedenen Speiseölen, wie Walnuss- oder Leinöl.

Duftstoffe

Duftstoffe unterstützen tatsächlich das Lernen im Schlaf. Das hat eine Freiburger Studie herausgefunden. Wenn Du Gerüche während des Lernens wahrnimmst und die gleichen Duftstoffe erneut nachts riechst, verarbeitest Du Deine Lerninhalte besser.

Probiere es einfach mal aus! Lege Dir beim Englisch lernen ein Duftstäbchen mit Orangenduft auf den Schreibtisch. Am Abend legst Du den selben Duft auf Deinen Nachtisch. Du wirst merken, dass Dir das Englisch lernen im Schlaf gleich viel leichter fällt!

Übrigens: Die Jicki-App eignet sich perfekt als Ergänzung für einen kurzen Mittagsschlaf. Denn eine Sprachdusche dauert nur 20 Minuten.

Du willst mit Jicki entspannt und effektiv Sprachen lernen?

Sprachen lernen im Schlaf durch Hören

Falls Du die wichtigsten Infos zum Sprachen lernen im Schlaf nochmal zusammengefasst haben möchtest: Unsere Lernexperten Helge und Chris erklären Dir, worauf du beim Lernen im Schlaf achten musst.

Englisch lernen im Schlaf

Englisch ist die Weltsprache. Sie ist in mehr als 60 Ländern offizielle Amtssprache und wird von einem Viertel der Weltbevölkerung gesprochen. Dadurch, dass die Welt immer globaler wird und wir mehr und mehr mit Menschen aus der ganzen Welt vernetzt sind, macht es umso mehr Sinn, deine Englischkenntnisse aufzufrischen oder zu erweitern.

Verbessere mit unseren Sprachduschen Deine Englischkenntnisse und lerne Englisch fast wie im Schlaf.

Französisch lernen im Schlaf

Wusstest Du, dass die meisten französischsprachigen Menschen gar nicht in Frankreich leben? Weltweit gibt es über 280 Millionen Französisch Sprechende. Mit der Französischen Sprache tauchst Du also in eine vielfältige und spannende Kultur ein.

Einer von vielen guten Gründen, Französisch gemeinsam mit Jicki fast wie im Schlaf zu lernen! 

Spanisch lernen im Schlaf

Spanien ist das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Das warme Klima und die Lebensfreude der Einheimischen begeistern viele Urlauber*innen. Auch abseits des Tourismus lohnt es sich, Spanisch zu lernen. Denn Spanisch gehört zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt.

Du möchtest für Deinen nächsten Urlaub Spanisch wie im Schlaf lernen? Probiers ganz einfach mit Jicki aus!

Italienisch lernen im Schlaf

Italien ist ein tolles Reiseziel! Sonne, Strand, mediterranes Essen und viel Kultur – laut UNESCO befinden sich rund 70 Prozent des Weltkulturerbes in Italien! Außerdem zählt Italienisch wohl zu den lebendigsten und ausdrucksstärksten Sprachen der Welt.

Das sind gute Gründe, um mit den Jicki-Sprachlektionen Italienisch fast wie im Schlaf zu lernen!

Griechisch lernen im Schlaf

Athen, die Hauptstadt Griechenlands, ist seit 7000 Jahren bewohnt und damit eine der ältesten Städte Europas. Kein Wunder, dass die Griechische Sprache und Kultur den Westen bis heute stark beeinflussen! Viele Lehn- und Fremdwörter moderner Sprachen sind aus dem Griechischen abgeleitet.

Lerne mit Jicki Griechisch fast wie im Schlaf und tauche in eine der ältesten Kulturen Europas ein!

Russisch lernen im Schlaf

Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Sprachen verwendet die Russische Sprache die kyrillische Schrift. Auch der Klang der Russischen Sprache ist für europäische Ohren fremd und besitzt eine ganz eigene Sprachmelodie!

Du suchst eine Herausforderung beim Sprachen lernen? Dann lerne mit den Jicki Sprachduschen Russisch fast wie im Schlaf!

Schwedisch lernen im Schlaf

Schweden hat mehr als 200.000 Inseln und etwa 100.000 Seen. Du möchtest die wunderschöne Schwedische Natur entdecken und die Heimat von Michel aus Lönneberga kennenlernen? Dann lerne Schwedisch und reise durch das schöne Land im hohen Norden!

Probier’s aus und lerne mit Jick Schwedisch fast wie im Schlaf!

Du möchtest Sprachen lernen fast wie im Schlaf?

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Sprachwahl

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.