Chat öffnen

Darum funktioniert Lernen in Bewegung

Lerne Sprachen beim Joggen, Spazieren, oder auf dem Weg zur Arbeit

Lernen in Bewegung - geht das?

Es stimmt tatsächlich: Bewegung hilft beim Lernen. Diese Erkenntnis gewinnt auch an Schulen immer mehr an Wichtigkeit. Bewegungspausen, Rollenspiele beim Sprachenlernen und andere kreative Spiele werden immer häufiger im Unterricht eingesetzt. Doch warum genau ist das so? Und wie können wir das Lernen in Bewegung in unsere Lernsituationen integrieren? Im folgenden Text zeigen wir Dir, warum Lernen in Bewegung tatsächlich funktioniert.

Lernen und Bewegung aktivieren dieselben Gehirnareale

Fakt ist, dass sich Handeln und Denken nicht ganz klar voneinander trennen lassen. Bewegung gehört zu den meisten Konzepten, die wir uns dazu überlegen. Wenn wir beispielsweise an ein Pferd denken, ergibt sich vor unserem inneren Auge automatisch das Bild eines galoppierenden Pferdes, und somit einer Bewegung. In unserem Gehirn wird damit zum Beispiel, während wir nur an eine Situation denken, auch der prämotorische Kortex aktiv, der Bewegungsabläufe vorbereitet. Kein Wunder also, dass Kinder beim Rechnen die Finger benutzen oder man gerne hin- und herläuft, wenn man überlegt. Lernen und Bewegung sind also auch in unserem Gehirn schon miteinander verknüpft.

Bewegung lässt Dich aufmerksamer werden

Etwas Ähnliches geschieht auch, wenn wir aufmerksam werden. Jedes Mal, wenn ein lautes Geräusch ertönt oder man sich körperlich bewegt, sind Sinnesreize dafür verantwortlich, dass man aufmerksam wird und die volle Konzentration auf den jeweiligen Reiz gerichtet wird. Sinnesreize und ein aktiver Stoffwechsel fördern somit die Aufmerksamkeit und werden durch Bewegung begünstigt. Sind wir also aufmerksamer und konzentrierter, nehmen wir Wissen bewusster wahr und speichern es somit besser und schneller im Langzeitgedächtnis ab.

Bewegung im Alltag integrieren

Bewegung in den Alltag zu integrieren, klingt manchmal einfacher als es ist. Natürlich kann nicht jeder bei der Arbeit aufstehen und herumlaufen oder ständig Yogaübungen in seinen Tagesablauf einbauen. Aber es gibt dennoch einige Möglichkeiten, die helfen den Alltag abwechslungsreich und mit Bewegung zu gestalten. Entscheidend ist, dass jede Bewegung besser ist als gar keine. Wie wäre es zum Beispiel auf dem Heimweg eine Haltestelle vorher auszusteigen? Oder für kurze Strecken mit dem Fahrrad zu fahren? Kleine Veränderungen machen den Unterschied. Wenn Du also das nächste Mal in der Uni vor dem Aufzug stehst, dann denke daran: Auch Treppensteigen hilft beim Lernen!

Sprachen lernen in Bewegung oder beim Sport

Bewegung steigert also die Konzentration und fördert die Aufnahmefähigkeit des Langzeitgedächtnis. Aber wie können wir dieses Wissen jetzt beispielsweise beim Sprachenlernen nutzen? Jeder hat schon mal die Erfahrung gemacht, dass man beim Spazierengehen, beim Fahrradfahren oder beim Joggen den Kopf frei bekommt und plötzlich auf andere Gedanken kommt. Genau dieser Zustand ist auch beim Lernen von Sprachen optimal, um sich schnell und einfach Vokabeln einprägen zu können. Aber wie soll das gehen? Einfach bei der nächsten Fahrradtour die Karteikarten einpacken? Viel praktischer wäre doch beispielsweise ein Hörbuch zum Französischlernen. Im nächsten Abschnitt erfährst Du, wie Du mit den Audio- Sprachkursen von Jicki auch in Bewegung Sprachen lernen kannst.

Lass Dich beim Sport von den Jicki-Sprachduschen berieseln

Mit Jicki lernst Du Sprachen auf angenehme und entspannte Art und Weise, ohne nerviges Auswendiglernen von Vokabeln und Grammatik. Dabei basiert Jicki auf der in den 70er Jahren entwickelten Superlearning-Methode, die entspannende Musik mit rhythmisch gesprochenen Vokabeln und der neuesten Spracherwerbsforschung verbindet. Am Ende der Audiokurse hörst Du eine kurze Geschichte, welche die vorher gelernten Vokabeln nochmal aufgreift und in einen spielerischen Kontext setzt. Unsere Sprachduschen eignen sich also perfekt, um sich beim Sport nebenbei berieseln zu lassen und so in Bewegung zu lernen.

Mit Jicki kannst Du übrigens nicht nur in Bewegung Sprachen lernen. Hier erfährst Du, warum es durchaus sinnvoll und entspannend sein kann, im Urlaub Sprachen zu lernen.</

Du willst direkt mit den Jicki Sprachduschen loslegen?

Such Dir einfach Deine Wunschsprache aus und beginne direkt kostenlos mit der ersten Lektion. Dem Lernen in Bewegung steht dann nichts mehr im Wege.

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...