Französisch lernen Software

Der entspannteste Weg, um mit einer Software Französisch zu lernen

Französisch Software als optimaler Lernbegleiter

In der heutigen Zeit können wir uns mit technischen Freuden wie zum Beispiel Softwares beschäftigen, also Programme, die man auf elektronische Geräte laden kann und die uns den Alltag leichter machen. Das gilt nicht nur für die Welt der Unterhaltung, wenn man beispielsweise mal wieder aus Versehen in drei Stunden Mario Kart durchgespielt hat (mittelmäßig sinnvoll), sondern auch für Fremdsprachen wie Französisch (schon eher sinnvoll).

Dicke Wälzer und lange Vokabellisten kannst Du getrost hinter Dir lassen, wenn sie Dir nicht weiterhelfen, denn dank der Faszination Technik kannst Du Dir französische Lerneinheiten direkt auf die Ohren packen, seien es Lieder, Hörbücher, Podcasts oder ganze Sprachkurse auf CDs.

Wäre es nicht super, diese Mischung aus Entspannung und Unterhaltung, die viele bei alten Videospielen haben, mit dem Sprachenlernen zu verbinden? Also mit Leichtigkeit und Spaß effektiv Französisch lernen?

Die Französisch Software von Jicki

Mit den Sprachduschen von Jicki ist genau diese Verknüpfung realisiert. Du brauchst nur Deine Ohren und eventuell Kopfhörer dafür, denn mit unseren Audiokursen kannst Du Dich von der französischen Sprache berieseln lassen und Du wirst erstaunt sein, wie viel davon schon beim ersten Hören hängen bleibt.

Dank der auditiven Software findest Du Dich schnurstracks in konkreten Anwendungssituationen wieder, zum Beispiel im Café oder beim Einkaufen. Rhythmisch vorgelesene Vokabeln, begleitet von Entspannungsübungen und klassischer Musik, werden nach und nach zu größeren Einheiten, bis Du recht schnell ganze Sätze verstehen und nachsprechen kannst. Ein intuitives Sprachgefühl, ein schnell wachsender Wortschatz und ein super gutes Hörverstehen lassen damit nicht lange auf sich warten.

Keine zusätzliche Lernzeit, keine zusätzlichen Übungen, nur Du und Deine Französisch Software. Ein Hoch auf die moderne Technik!

Oder kurz:
Du + Französisch Software + Fantasie + gemütliches Plätzchen = neue Welten, Entspannung und müheloser Lernerfolg!

Französisch Software immer in der Tasche mit der Jicki App

Natürlich kannst Du unsere Sprachduschen auch immer unterwegs anhören, wenn Deine Chaiselongue gerade weit weg ist – die kostenlose Jicki App macht’s möglich. So kannst Du auch im Bus, im Wald oder beim Sport entspannt und sogar offline Französisch lernen.
Hör’ doch mal rein!

Unsere Top-5 FAQ zum Thema Französisch lernen Software

Wo finde ich eine gute Software zum Französisch lernen?

Im Netz findest Du eine große Auswahl an Französischlern-Softwares. Diese bewegen sich alle in einer Preisspanne von 14,99€ – 99,99€ und sind unterschiedlicher Qualität. Hierbei kommt es natürlich auch immer auf das Ziel des Lernenden an. Möchtest Du Dein altes Schulfranzösisch auffrischen, in Deinem nächsten Urlaub Essen bestellen oder einen Vortrag über ein komplexes Thema halten – für fast alles findest Du die passende Software.

Der Nachteil vom Französisch lernen mit einer Software ist, dass du an Deinen Computer bzw. Laptop gebunden bist, auf den sie aufgespielt wurde. Eine App für Dein Smartphone ist mehr zeitgemäß und Du kannst ohne Aufwand ganz easy unterwegs darauf zugreifen und Französisch lernen. Mit der Jicki-App kannst Du effektive Lernerfolge erzielen und das neben anderen Tätigkeiten wie z. B. beim Autofahren, Kochen oder vor dem Schlafengehen.

Wie lerne ich Französisch per Smartphone?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Französisch mit dem Smartphone zu lernen. Die meisten Apps bieten Dir einen Vokabeltrainer oder Lückentexte zum Ausfüllen, was den voraussetzt, dass Du immer aktiv und hundertprozentig aufmerksam bist.

Mit den Audio-Hörkursen von Jicki tauchst Du ganz entspannt in die Sprache ein und kannst z.B. beim Autofahren, beim Sport, beim Kochen oder anderen Tätigkeiten Dein Französisch verbessern. 

Hier gibt’s weitere Infos zur Französisch App von Jicki

Welches ist die beste App, um Französisch zu lernen?

Welches die beste App zum Französisch lernen ist, kann Dir wahrscheinlich niemand wirklich seriös beantworten. Im Endeffekt musst Du das selbst herausfinden, mit welcher Lernmethode Du am besten klarkommst und wie Du für Dich am effektivsten Französisch lernst. 

Wir von Jicki haben eine Mischung aus der Birkenbihl-Methode und der Superlearning-Methode verwendet und daraus unsere Sprachduschen entwickelt. Das ganze haben wir dann in unsere App gepackt, mit der Du auch offline und nebenbei ganz einfach und entspannt Französisch lernen kannst.

Gibt es Apps, mit denen man auch offline Französisch lernen kann?

Die meisten Französischlern-Apps sind so konzipiert, dass Du Dir zumindest einen Teil der Übungen und Kurse auch direkt auf dein Smartphone laden kannst. So kannst Du sie auch verwenden, wenn Du z.B. im Flugzeug oder im Ausland gerade keinen Internetzugang hast. 

Auch die Jicki-App hat eine Download-Funktion. Damit hast Du die Sprachduschen immer dabei und kannst sie während der Autofahrt oder beim Spazierengehen verwenden, ohne Dein Datenvolumen zu verbrauchen. 

Hier gibt’s weitere Infos zur Französisch App von Jicki

Sind Online-Sprachkurse zum Französisch lernen sinnvoll?

Als Anbieter eines Online-Sprachkurses zum Französisch lernen können wir auf diese Frage natürlich nur eine Antwort geben: Natürlich! 🙂

Allerdings können wir Dir nur ans Herz legen, es einfach selbst mal auszuprobieren. Mit unseren Sprachduschen haben wir Dir das Testen so einfach wie möglich gemacht: 

Kostenlos ausprobieren: Bei jedem unserer Französischkurse kannst Du die ersten beiden Lektionen kostenlos testen.

Geld-zurück-Garantie: Anschließend kannst Du Dich für Jicki Premium entscheiden, erhältst Zugriff auf alle Inhalte und bekommst in den ersten 20 Tagen Dein Geld zurück, wenn Dir die Sprachduschen nicht gefallen. 

Du möchtest Deine Französisch Software auch unterwegs nutzen können?

Hier geht’s zur Jicki App!

Jicki App Französisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.