Französisch Hörverstehen

Französisch verstehen leicht gemacht mit Jicki!

Verbessere Dein Hörverstehen Französisch mit Jicki

Du suchst passende Übungen, um Dein Französisches Hörverstehen zu verbessern und mit dem Französisch lernen voran zu kommen?

Mit den auditiven Sprachkursen von Jicki tauchst Du ab der ersten Sekunde in die Sprache ein und trainierst so direkt Dein Hörverstehen.

Daher sind unsere Sprachduschen besonders zur Vorbereitung für die nächste Hörverstehensprüfung, zur allgemeinen Verbesserung Deines Französisch Hörverstehens und als Ergänzung für den Unterricht geeignet.

Übrigens: Tauche mit unserer Jicki-App auch unterwegs in die Französische Sprache ein! So kannst Du mit spannenden Geschichten jederzeit Deine Französischkenntnisse verbessern.

So schulst Du Dein Französisches Hörverstehen mit Jicki

Du möchtest ohne großen Aufwand Dein Französisch Hörverstehen verbessern?

Genau dafür sind die Französischen Hörkurse von Jicki konzipiert. Denn mit unserer auditiven Methode übst Du besonders Dein Französisches Hörverstehen.

Du lernst Französisch so wie Du auch die eigene Muttersprache gelernt hast: durch Hören, Verstehen, Sprechen. Also genau die 2 Stufen, die Du beim Hörverstehen primär benötigst, das Französisch sprechen inklusive richtiger Französisch Aussprache kommt dann als Bonus von ganz allein.

Und so schulst Du Dein Hörverstehen mit Jicki:

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch die entspannte Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher merken. So fällt es Dir leichter, die Geschichte zu verstehen und Dir den Kontext zu erschließen.
    Durch das viele Hören der Sprache gewöhnst Du dich an den Klang des Französischen – dadurch fällt es dir leichter, Gesprächen und Geschichten zu folgen. So trainierst Du ganz automatisch Dein Französisches Hörverstehen.
  2. Verstehen Darauf folgt eine Französische Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen durchzieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt. So wird Dein Hörverständnis immer besser und Du lernst, die Zusammenhänge schnell und einfach zu verstehen.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass sich auch Deine Aussprache rasch verbesserst.

Das benötigst Du zwar nicht für Dein Hörverständnis, aber es hilft Dir durch das direkte Anwenden des Gelernten die Vokabeln und Sätze im Langzeitgedächtnis zu speichern. So verstehst Du das Französische immer besser.

Egal, ob du als Französisch Anfänger*in Dein Hörverstehen übst, Französisch für Fortgeschrittene lernst oder das Französisch lernen für Kinder erleichtern möchtest – unsere Sprachduschen gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen!

Vorteile von Jicki beim Trainieren Deines Hörverstehens Französisch

  • Praxisnah: Lerne Vokabeln und Sätze, die Du wirklich brauchst und die Dir beim Hörverstehen wirklich helfen.
  • Ganz entspannt: Du trainierst Dein Hörverstehen so, dass es sich nicht nach Lernen anfühlt.
  • Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, auf dem Weg zur Schule oder im Bus. So musst Du keine extra Lernzeit einplanen und kannst mit der Jicki-App auch offline lernen.
  • Kostenloser Test: zwei Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten). Probier es einfach mal aus.

Übe jetzt Dein Französisches Hörverstehen – hör mal rein!

Schwierigkeitsgrad ändern

Jetzt kostenlos anmelden!

Das sagen unsere Lernenden

5 Tipps zum Verbessern Deines Französischen Hörverstehens

Ein gutes Hörverstehen im Französischen hilft Dir in vielen Situationen: Du kannst Gesprächen leichter folgen, Du verstehst Serien und Filme auf Französisch oder kommst auf Reisen besser zurecht.

Mit diesen 5 Tipps verbesserst Du ganz entspannt Dein Hörverstehen und kannst Gesprächen oder Hörverstehensprüfungen in Zukunft leichter folgen.

1. Hören, Hören, Hören

Umgib Dich so oft wie möglich und tauche wie bei einem Sprachbad in die Französische Sprache ein.

Ob Musik, Französischsprachige Youtuber*innen, Serien in der Originalversion oder Französische Hörbücher und Podcasts: Du findest überall etwas, das genau Deinen Interessen entspricht und beim Zuhören Dein Französisches Hörverstehen schult.

2. Verstehe den Kontext

Beim Französisch lernen schrecken viele vor dem großen Berg an neuen Wörtern zurück. Lass Dich davon nicht entmutigen, denn es kommt nicht darauf an, jedes einzelne Wort korrekt verstehen und übersetzen zu können.

Wichtig ist, dass Du den Zusammenhang verstehst und die wichtigsten Informationen aus dem Kontext heraus ableiten kannst.

Am besten lernst Du also Französisch in ganzen Sätzen und Geschichten, um so Dein Hörverstehen auf Französisch zu trainieren und in unterschiedlichen Situationen die Französischen Gespräche zu verstehen.

3. Variiere die Sprecher*innen

Als Französisch Anfänger*in ist es wichtig,  dass die gehörten Wörter und Sätze ordentlich ausgesprochen werden und somit gut verständlich sind.

Professionelle Sprecher*innen sind hierfür die beste Möglichkeit, um Dir perfektes Französisch anzuhören und damit Dein Französisches Hörverständnis zu trainieren.

Im echten Leben sieht das allerdings meistens ganz anders aus: Über 300 Millionen Menschen weltweit sind mit Französisch als Muttersprache aufgewachsen und überall werden unterschiedliche Dialekte gesprochen.

Zusätzlich hat jede*r andere Betonungen, eine andere Stimmlage und -farbe sowie ein unterschiedliches Sprechtempo.

Deshalb solltest Du beim Trainieren Deines Französischen Hörverstehens unbedingt die Sprecher*innen variieren. So lernst Du, Dich auf unterschiedliche Aussprachen und Eigenheiten einzustellen und verschiedene Dialekte zu verstehen.

4. Lerne mit Störgeräuschen

Da Du im echten Leben selten in einer Situation sein wirst, in der es vollständig still ist, solltest Du von Beginn an versuchen, mit Störgeräuschen klarzukommen.

So kannst Du Dich auch im trubeligen Alltag oder wenn ein Zug  in der Prüfung vorbeifährt, konzentrieren. Denn Du hast ja gelernt, solche Geräusche auszublenden und die Französischen Sätze dennoch zu verstehen.

Um Dein Hörverstehen auf Französisch dahingehend zu schulen, lasse auf Youtube z.Bsp. ein Video mit Straßentönen im Hintergrund laufen, während Du lernst. So wappnest Du Dich für jede Situation auf Französisch!

5. Simuliere die Prüfungssituation

Oft scheitert es nicht an der mangelnden Vorbereitung auf eine Prüfung, sondern an der Angst vor der Prüfungssituation selbst.

Das liegt unter anderem daran, dass Situationen dieser Art unbekannt und neu sind – darum fühlt sich Dein Körper schnell unwohl und es entstehen Blackouts.

Um dem vorzubeugen, ist es sinnvoll, die Prüfungssituation während des Lernens nachzustellen. Frage Deine Eltern oder Freund*innen, ob sie für Dich Prüfer*in spielen, stelle einen Timer und los geht’s.

Du wirst sehen, dass Du damit in der eigentlichen Prüfung zum Hörverstehen Französisch viel entspannter sein wirst, da Du die Situation bereits kennst.

Du willst direkt Dein Französisches Hörverständnis verbessern?

Französisches Hörverständnis verbessern: Übungen

Mit dem Französisch Hörverstehen will es noch nicht ganz klappen, du hast aber absolut keinen Nerv mehr, am Schreibtisch zu sitzen?

Dann verbessere mit diesen 3 Möglichkeiten spielerisch und nebenbei Dein Französisches Hörverstehen:

Französische Serien

Mit Filmen kannst Du entspannt und nebenbei auf dem Sofa Dein  Hörverstehen Französisch üben! Entdecke hier, wie Du am besten mit Netflix Sprachen lernst und dabei dein Französisches Hörverstehen verbesserst.

Französische Podcasts

Probiere es doch einfach mal mit einem Französischen Podcast, So kannst Du Dich nicht nur mit spannenden Themen auseinandersetzen, sondern auch Dein Französisches Hörverstehen trainieren.

Französische Hörbücher

Französische Hörbücher sind eine tolle Möglichkeit, Dein Hörverständnis im Französischen zu üben. Lass Dich auf die Geschichte ein und Du wirst erstaunt sein, wie schnell Du dich verbesserst!

Tipp: Wenn Du generell Probleme beim Lernen hast, hilft Dir vielleicht ein Blick auf unsere Tipps zum Lernen lernen oder auf unsere 5 besten Lernmethoden.

Die wichtigsten Ratschläge für eine erfolgreiche Hörverständnisprüfung

Es ist soweit – die Französisch Hörverstehensprüfung steht an. Keine Panik!

Wir von Jicki haben ein paar grundlegende Tipps und Tricks für Dich, wie Du Deine Hörverstehensprüfung gut bewältigst:

  • Fragen gut durchlesen
    Lies Dir die Fragen aufmerksam durch und markiere Signalwörter. Hast Du die Aufgabenstellung richtig verstanden?
  • Orientiere dich an den W-Fragen
    Wer, Wie, Wo, Was, Warum? Die W-Fragen werden Dir dabei helfen, den Kontext der Geschichte zu verstehen.
  • 1. Durchgang
    Konzentriere Dich im 1. Durchgang der Hörverstehensprüfung vorrangig auf die Hauptaussage des Textes. Achte auf bekannte Vokabeln.
  • Pause
    Durchatmen! Keine Panik, falls Du nicht jede Vokabel kennst. Du musst nicht jedes Wort verstehen, um die Fragen beantworten zu können.
  • 2. Durchgang
    Nachdem Du Dich im 1. Durchgang vorrangig auf den Kontext konzentriert hast, kannst Du jetzt spezifische Informationen herausfiltern.

Geschafft! War doch gar nicht so schlimm, oder?

Tipp: Es gibt viele gute Gründe zum Sprachen lernen. Überlege Dir, warum Du Französisch lernen möchtest. Das erhöht Deine Motivation und erleichtert Dir das Lernen der Fremdsprache.

Unterrichtsmaterialien Französisch Hörverständnis

Bist Du auf der Suche nach geeignetem Unterrichtsmaterial, um das Französisch Hörverstehen Deiner Klasse zu trainieren?

Ob als Übung für die anstehende Hörverstehensprüfung, als Pausenelement, wenn sich Deine Klasse nicht mehr konzentrieren kann oder als Hausaufgabe – die rein auditiven Sprachduschen von Jicki können auf vielfältige Art und Weise dazu eingesetzt werden, das Französisch Hörverstehen Deiner Klasse stetig zu schulen und zu verbessern.

Mit den auditiven Sprachkurse von Jicki tauchen Deine Schüler*innen ab der ersten Sekunde in spannende Geschichten ein. Dadurch verbessern sie ihr Sprachgefühl und üben schnell und effektiv ihr Französisch Hörverstehen.

Zusätzlich vermitteln die Kurse Wissen über Land, Leute und Französische Kultur. So bekommen die Schüler*innen ein Gefühl für ihr Nachbarland und die Sprache.

Noch mehr Infos findest Du auf unserer Seite Jicki Schule oder du machst ein persönliches Beratungsgespräch mit uns aus.

Tipp: Schüler*innen behalten am meisten Informationen, wenn sie Lernen mit allen Sinnen. Die Hörkurse von Jicki können so in den Unterricht integriert werden, dass sie mehrere Sinne parallel ansteuern.

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.