Hörverstehen Französisch

Verbessere Dein Sprachgefühl mit Jicki

Verstehe ganz entspannt Französische Gespräche!

Du willst nicht länger nur die Hälfte von Französischen Gesprächen und Filmen verstehen? Dein Ziel ist es, im Beruf, in der Schule oder auf Reisen Französischen Sätzen mühelos zu folgen? Dann trainiere Dein Französisches Hörverstehen mit den auditiven Sprachkursen von Jicki!

Bei den Audio-Sprachkursen hörst Du zu Beginn Französische Vokabeln mit Übersetzung und anschließend eine Geschichte, in der die zuvor gelernten Wörter aufgegriffen werden. Die Geschichte verstehst Du also problemlos und trainierst ganz entspannt Dein Hörverstehen

Du willst mehr darüber erfahren, wie Du Dein Französisches Hörverstehen verbesserst? Dann lies im nächsten Abschnitt mehr zur Jicki-Methode!

Oder scroll nach unten und erfahre Tipps für ein besseres Hörverständnis, finde alles Wissenswerte zum Thema Hörverstehens-Prüfung oder entdecke als Lehrer*in spannende Materialien für die Lerneinheit Hörverstehen in der Schule. 

Französisch Hörverstehen trainieren mit den Jicki-Sprachduschen

Wie Du mit den Sprachkursen von Jicki Dein Französisches Hörverständnis schulst, ist schnell erklärt: Ähnlich wie beim Erlernen der Muttersprache oder dem Lernen der Französischen Sprache beim Auslandsaufenthalt, basiert unsere Methode auf dem bewährten 3-Stufen-Modell.

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch das Hören der entspannten Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher einprägen. 
  2. Verstehen: Darauf lauschst Du einer Französischen Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen zieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass Du Dein Französisches Hörverstehen  schnell und einfach verbesserst.

Im dazugehörigen Begleitbuch kannst Du auch jederzeit mit- oder nachlesen. Du siehst also: So einfach und entspannt kannst Du mit Jicki Dein Französisches Hörverstehen verbessern. 

Deine Jicki-Vorteile

  • Ganz entspannt: Fühlt sich nicht wie Lernen an
  • Audio-Sprachkurse: Ausschließlich von Muttersprachlern gesprochen
  • Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto
  • Online & Offline: Mit der Jicki-App überall lernen
  • Schnell & effektiv: Die Lektionen dauern nur 20 Minuten
  • Kostenloser Test: 2 Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten)

So klingen unsere Französischkurse – hör mal rein!

Schwierigkeitsgrad ändern

Melde Dich an und Du erhältst kostenlos 2 Lektionen pro Sprache!

Jetzt kostenlos anmelden!

Das sagen unsere Lernenden

5 Tipps zum Verbessern Deines Französischen Hörverstehens

Ein gutes Hörverstehen im Französischen hilft Dir in vielen Situationen: Du kannst Gesprächen leichter folgen, Du verstehst Serien und Filme auf Französisch oder kommst auf Reisen besser zurecht.

Du gehst noch zur Schule? Dann erfährst Du hier, wie Du Dein Hörverstehen für den Französischunterricht trainierst. Gerade im Abitur geht es im Französischunterricht immer mehr darum, komplette Gespräche führen und verstehen zu können. Dabei ist das Französische Hörverstehen genauso wichtig wie die Aussprache. In der 10. Klasse geht es dann los mit den Hörverstehensprüfungen und genau darauf kannst Du Dich mit ein paar einfachen Tricks perfekt vorbereiten.

Daher empfehlen wir allen, die ihr Französisches Hörverstehen auf ein höheres Level bringen möchten, schaut euch unsere 5 Tipps an und meistert damit Französische Gespräche und jede noch so knifflige Hörverstehensprüfung:


1. Hören, Hören, Hören

Wer hätte es gedacht: Das A und O beim Französisch Hörverstehen Training ist das Hören. Klingt erstmal einfach, ist aber der  effektivste Weg, um Dein Hörverstehen zu schulen: Höre so viel wie möglich auf Französisch und nutze jede freie Minute, um in die Französische Sprache einzutauchen.

Ob Musik, Französischsprachige Youtuber*innen, Serien in der Originalversion oder Französische Hörbücher und Podcasts: Du findest überall etwas, das genau Deinen Interessen entspricht und beim Zuhören Dein Französisches Hörverstehen schult.


2. Verstehe den Kontext

Beim Französisch lernen schrecken viele vor dem großen Berg an neuen Wörtern zurück. Lass Dich davon nicht entmutigen, denn es kommt nicht darauf an, jedes einzelne Wort korrekt verstehen und übersetzen zu können. Wichtig ist, dass Du den Zusammenhang verstehst und die wichtigsten Informationen aus dem Kontext heraus ableiten kannst. 

Am besten lernst Du also Französisch in ganzen Sätzen und Geschichten, um so Dein Hörverständnis zu trainieren und in unterschiedlichen Situationen die Französischen Gespräche zu verstehen. 


3. Variiere die Sprecher*innen

Als Französisch Anfänger*in ist es wichtig,  dass die gehörten Wörter und Sätze ordentlich ausgesprochen werden und somit gut verständlich sind. Professionelle Sprecher sind hierfür die beste Möglichkeit, um Dir perfektes Französisch anzuhören und damit Dein Hörverständnis zu trainieren. 

Im echten Leben sieht das allerdings meistens ganz anders aus: Über 300 Millionen Menschen weltweit sind mit Französisch als Muttersprache aufgewachsen und überall werden unterschiedliche Dialekte gesprochen. Zusätzlich hat jede*r andere Betonungen, eine andere Stimmlage und -farbe sowie ein unterschiedliches Sprechtempo. 

Deshalb solltest Du beim Trainieren Deines Hörverstehens unbedingt die Sprecher*innen variieren. So lernst Du, Dich auf unterschiedliche Aussprachen und Eigenheiten einzustellen und verschiedene Dialekte zu verstehen.


4. Lerne mit Störgeräuschen

Da Du im echten Leben selten in einer Situation sein wirst, in der es vollständig still ist, solltest Du von Beginn an versuchen, mit Störgeräuschen klarzukommen. So kannst Du Dich auch im trubeligen Alltag oder wenn ein Zug  in der Prüfung vorbeifährt, konzentrieren. Denn Du hast ja gelernt, solche Geräusche auszublenden und die Französischen Sätze dennoch zu verstehen.

Um Dein Hörverstehen dahingehend zu schulen, lasse auf Youtube z.Bsp. ein Video mit Straßentönen im Hintergrund laufen, während Du lernst. So wappnest Du Dich für jede Situation auf Französisch!


5. Simuliere die Prüfungssituation

Oft scheitert es nicht an der mangelnden Vorbereitung auf eine Prüfung, sondern an der Angst vor der Prüfungssituation selbst. Das liegt unter anderem daran, dass Situationen dieser Art unbekannt und neu sind – darum fühlt sich Dein Körper schnell unwohl und es entstehen Blackouts.

Um dem vorzubeugen, ist es sinnvoll, die Prüfungssituation während des Lernens nachzustellen. Frage Deine Eltern oder Freund*innen, ob sie für Dich Prüfer*in spielen, stelle einen Timer und los geht’s. Du wirst sehen, dass Du damit in der eigentlichen Prüfung viel entspannter sein wirst, da Du die Situation bereits kennst.

 

Ausführlich erklärt und mit passenden Beispielen zeigt Dir unser Lernexperte Helge in unserem neuen Youtube-Video 5 Tipps, wie Du Dein Französisches Hörverstehen trainierst.

Du willst direkt Dein Französisches Hörverständnis verbessern?

Wie verbessere ich mein Französisches Hörverstehen?

Die beste Möglichkeit, das Französische Hörverstehen zu schulen, ist: Hören, hören, hören. Das Beste daran ist, dass es mit den richtigen Lernmethoden und – mitteln sogar richtig viel Spaß macht. Statt immer nur streng nach Plan Französisch zu lernen, suche Dir spannende Geschichten, um Dein Französisches Hörverstehen zu verbessern. 

Tipp: Wenn Du Themen und Geschichten wählst, die Dich wirklich interessieren, wirst Du gar nicht merken, dass Du lernst! Du wirst viel mehr Spaß daran haben, Neues zu entdecken und nebenbei Dein Hörverständnis zu trainieren. 

Hier findest Du unsere Top-Listen zum Französischen Hörverstehen: Spannende Hörbücher, interessante Podcasts und lustige Youtube Videos. Sie helfen Dir, Dich mit Spaß auf Deine anstehende Prüfung vorzubereiten oder Dein Hörverstehen für Gespräche mit Französischsprachigen Bekannten oder für den Urlaub zu verbessern.

Hörbücher
Französische Hörbücher

Entdecke unsere Top 4 der Französischen Hörbücher. Erfahre, für welches Niveau sie sich eignen und wo Du sie Dir anhören kannst. Fragen über den Sinn des Lebens mit Éric-Emmanuel Schmitt, Krimifieber mit Georges Simenon oder doch lieber in die Welt des kleinen Prinzen eintauchen? In unserer Liste ist für jede*n etwas dabei!

Podcast
Französische Podcasts

Mit Podcasts verbindest Du das Französisch lernen mit Deinen Interessensgebieten: Suche Dir deshalb immer einen Podcast mit einem für Dich spannenden Thema. Auf unserer Seite stellen wir Dir einige interessante Podcasts vor.

YouTube
Französisch lernen auf Youtube

Auf Youtube findest Du neben informativem und unterhaltsamem Content auch viel Neues zum Französisch lernen. Jicki stellt Dir beispielsweise Lernvideos und -tipps kostenlos zur Verfügung – also nutze das multimediale Videoportal, um Dein Französisches Hörverstehen mal anders zu üben.

Komme entspannt durch Deine Hörverstehensprüfung

Eure Lehrer*in hat euch letzte Woche angekündigt, dass bald eine Hörverstehensprüfung ansteht? Seit dem kommt in Dir leichte Panik auf? Dann atme erstmal tief durch – gemeinsam werfen wir einen Blick auf alle wichtigen Fragen zum Thema Hörverstehensprüfung. 

Egal, ob die Hörverstehensprüfung für die Niveaus A1, A2, B1 oder B2 ansteht, wir von Jicki bringen Dich mit ein paar Tipps und Tricks entspannt durch die Prüfung. Doch von vorne: was beinhaltet eigentlich genau eine Hörverstehensprüfung?

Bei einer Hörverstehensprüfung hörst Du einen Hörtext oder einen Hörsehtext, der maximal 5 Minuten lang ist. Anschließend musst Du Fragen dazu beantworten. 

Hörtexte sind rein auditiv und können z. B. Lieder, Radiobeiträge, Hörbücher oder Podcasts sein. Hörsehtexte sind audiovisuell und können Videoclips oder Ausschnitte aus Serien oder Filmen sein.

Die Aufgaben, die Du bekommst, sind so angeordnet, dass sie der Textchronologie entsprechen. Neben direkt genannten Aussagen musst Du auch indirekte Informationen aufnehmen können. Das heißt, dass z. B. die Stimmung in der abgespielten Situation von Dir erkannt und wiedergegeben werden soll. Bei der Französisch Hörverstehen Prüfung gibt es immer 2 Durchgänge. Wenn Du beim ersten Mal also nicht alles verstehst: Kein Problem, höre beim 2. Mal nochmals aufmerksam zu.

Wenn Dir der Ablauf einer Hörverstehensprüfung jetzt klar ist, geht es weiter im Text: Wie bereitest Du Dich am besten auf eine solche Prüfung vor? Lies dazu einfach weiter!

Vorbereitung auf die Französische Hörverstehensprüfung

Damit Du ganz entspannt in die nächste Hörverstehensprüfung reinmarschieren kannst, gehen wir alle Schritte bis zur Prüfung mit Dir gemeinsam durch. Von der Vorbereitung bis hin zur eigentlichen Prüfung: Wir zeigen Dir, wie Du durch alle Etappen entspannt durch kommst. Bereit?

Vor der Prüfung

  1. Mach Dich mit dem Ablauf der Prüfung vertraut
    Sobald Du weißt, was Dich erwartet, ist es nur halb so schlimm. Brauchst Du nochmal eine genaue Angabe der Abfolge, kannst Du Deiner Prüfer*in eine E-Mail schreiben und nachhaken.
  2. Keine Angst vor Lampenfieber
    Lampenfieber vor einer Prüfung ist überhaupt nicht schlimm und ganz normal. Denke immer daran, dass die Aufregung gut ist, da sie Deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigert.

    Tipp: Eine wirkungsvolle und schnell funktionierende Methode, um vor Prüfungen zu entspannen, ist diese Atemübung: Atme tiefer und länger ein als gewöhnlich und lasse den Atem anschließend in fließenden Bewegungen heraus. Nun pausierst Du Deinen Atem für ca. 8 Sekunden. Das Ganze wiederholst Du zwei bis fünf Minuten, bis Du merkst, dass Du entspannter bist.

  3. Was bringt Punkte?
    Lehrer*innen und Prüfer*innen verfolgen zwar das gleiche Ziel, haben jedoch abweichende Punkte-Systeme. Vor Prüfungen wird oft mehrfach besprochen, auf was es ankommt und wo Du wichtige Punkte sammeln kannst. Schaue Dir das also nochmal an und konzentriere Dich darauf.
  4. Hören, hören, hören
    Die beste Vorbereitung auf eine Hörverstehensprüfung ist passives und aktives Hören. Deshalb höre Dir auch mal ein einfaches Hörbuch an, während Du aufräumst oder lass eine Jicki-Lektion beim Fahrrad fahren laufen – so lernst Du unterbewusst, viel mehr als Du denkst und bist ohne große Anstrengung noch besser auf die Prüfung vorbereitet.

  5. Fühl Dich wohl
    Am Tag der Prüfung sollten sich Deine Gedanken nicht mehr um den Inhalt der anstehenden Prüfung drehen. Vermeide es, kurz vor knapp nochmal über Deine Französisch Übungen zu schauen – die Gefahr, dass Du Dich selbst verwirrst, ist dabei viel zu groß.

    Achte lieber darauf, dass es Dir gut geht: Mach Dir ein gutes Frühstück. Das senkt übrigens zusätzlich die Aufregung und steigert Deine Konzentrationsfähigkeit während der Prüfungssituation. Geh also nicht mit leerem Magen aus dem Haus!

    Ein weiterer Tipp für Dein Wohlbefinden ist Dein Outfit. Verkleide Dich nicht, zieh Dir einfach etwas an, in dem Du Dich wohlfühlst (eine Jogginghose sollte es natürlich dennoch nicht sein). Wie wäre es z. B. mit Deinem Lieblingshemd und Deinen neuen Schuhen? 

 

Du bist noch auf der Suche nach ein paar guten Lerntipps, oder brauchst einen kleinen Motivationsschub vor der Hörverstehensprüfung? Dann klick Dich durch unsere Tipps. 

Besser lernen? 8 Tipps, die dir das Lernen leichter machen Frau
Französisch Lerntipps

Du bist dringend auf der Suche nach einer guten Lernstrategie, um noch erfolgreicher Französisch zu lernen? Dann entdecke unsere besten Lerntipps, um im Französischen so richtig durchzustarten!

Motivation
Motivationstipps

Deine Motivation verlässt Dich beim Lernen manchmal? Und dann geht einfach gar nichts mehr? Dann stöber durch unsere Motivationstipps mit den besten Gründe zum Französisch lernen und einer Akuthilfe für jedes Motivationsloch!

Konzentration
Konzentrationstipps

Es gibt Tage, an denen es Dir schwer fällt, Dich zu konzentrieren? Irgendwann nickst Du beim Lernen einfach ein? Dann wappne Dich mit den besten Konzentrationstipps, um effektiv und schnell Französisch zu lernen!

Während der Prüfung

  1. Bereite Deinen Prüfungsplatz vor
    Meist darfst Du schon, kurz bevor es losgeht, an Deinen Platz. Stelle alles, was Du nicht brauchst aus Deinem Blickfeld. Lege Dir einen Stift und eine Wasserflasche bereit. Atme noch ein paar mal tief ein und aus und vergiss nicht: Du schaffst das schon!
  2. Lies die Aufgabenstellung aufmerksam durch
    Bevor der Text im ersten Durchgang abgespielt wird, hast Du Zeit, Dir die Aufgaben bereits zu verinnerlichen. So kannst Du Dich schonmal darauf vorbereiten, auf was Du im Hör- bzw. Hörsehtext achten solltest.
  3. Nutze alle verfügbaren Informationen
    In der Regel enthält die Aufgabenstellung eine kurze Einleitung. Somit kannst Du schon vor dem Hören herauslesen, um welches Thema bzw. welche Situation es sich handelt. Das hilft Dir beim Verstehen der Geschichte oder des Kontextes.
  4. Start der Prüfung: 1. Durchgang
    Mach Dich bereit, konzentriere Dich und lausche dem Text. Der Text wird einmal abgespielt und Du bekommst Zeit, die Aufgaben zu bearbeiten. Sei nicht hektisch, mache Dir so Notizen, dass Du sie später auch noch nachvollziehen kannst. In diesem Durchgang konzentrierst Du Dich auf das globale Hörverstehen, also die Hauptaussagen des Textes.

  5. Hörverstehensprüfung: 2. Durchgang
    Nun folgt der zweite Durchgang – Du hörst den gleichen Text also ein 2. Mal. Im Anschluss bekommst Du wieder Zeit, um die Aufgaben weiter zu bearbeiten. Den großen Zusammenhang kennst Du jetzt schon aus dem 1. Durchgang.  Beachte jetzt also die Aufgabenstellung und versuche Einzelheiten für die Beantwortung herauszuhören.

  6. Geschafft
    Die zwei Durchgänge sind vorbei, Du hast hoffentlich alles nach bestem Gewissen ausgefüllt und Deine Lösungen abgegeben. Herzlichen Glückwunsch – Du hast die Prüfung gemeistert! Belohn Dich für die getane Arbeit: Gönn Dir doch einfach ein Eis in Deiner Lieblingseisdiele und freu Dich über das, was Du erreicht hast!

Unterrichtsmaterial zum Französischen Hörverstehen

Hörverstehen ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Französischunterrichts und hilft den Schüler*innen, die Französische Sprache auch in der Praxis besser nutzen zu können. 

Doch wie baut man eine Unterrichtseinheit zum Hörverstehen am besten auf? Wo findet man geeignetes Material und interessante Inhalte, um im Unterricht einen echten Mehrwert zu generieren?

Wenn Du gerade vor dieser Frage stehst, probier doch mal die Jicki-Kurse aus: Du kannst die Lern-Hörbücher gut in den Unterricht einbauen, den Schüler*innen so ein gutes Sprachgefühl vermitteln und ihr Hörverstehen trainieren.

Und das Beste: Die Kurse sind mit spannenden Geschichten kurzweilig und unterhaltsam. So werden die Schüler*innen sicherlich Spaß am Hörverstehenstraining haben.

Probier es doch einfach mal aus und melde dich hier kostenlos an!

Viel unterwegs? Trainiere mit Jicki überall Dein Hörverstehen

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Französisch lernen

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.