Französisch sprechen lernen

Der entspannteste und schönste Weg Französisch sprechen zu Lernen

Französisch sprechen lernen – entspannt und nebenbei

Um die Sprache der Liebe und Eleganz schon bald selbst sprechen zu können, reichen nicht nur die vielen Lernbücher und das ständige Vokabelpauken. So lernst Du zwar die Wörter, kannst sie aber in der echten Konversation nicht gut anwenden.

Eine Sprache musst Du so oft wie möglich sprechen und ständig wiederholen, damit Du in echten Gesprächen den nötigen Wortschatz hast und auch anwenden kannst. Wie lerne ich dann am besten, Französisch zu sprechen?

Wir zeigen Dir, worauf es beim Französisch sprechen lernen ankommt und was vielleicht die beste Methode für Dich ist.

Unsere Top-6 FAQ zum Thema Französisch sprechen lernen

Welche Methode ist die beste zum Französisch sprechen lernen?

Um schnell und erfolgreich Französisch sprechen zu lernen, musst Du eigentlich nur 3 wichtige Dinge beachten: 

  • Lerne mit Spaß und aus eigenem Antrieb

Überlege Dir genau, warum Du Dich dafür entschieden hast, Französisch zu lernen. Was sind Deine persönlichen Gründe und was verändert sich in Deinem Leben, wenn Du es schaffst, deine Französische Aussprache zu verbessern? Mal ein Plakat oder schreib alles auf und denk immer mal wieder daran. Du wirst schnell feststellen, dass Dir das Lernen sehr viel einfacher fällt. 

  • Lerne auditiv

Wie hast Du eigentlich Deine Muttersprache gelernt? Richtig! Durch Zuhören, Verstehen und Nachahmen und nicht durch Vokabelkarten und Grammatikübungen. Mit den Französisch-Audiokursen von Jicki haben wir eine einzigartige Methode entwickelt, die es Dir erlaubt, besonders schnell und effektiv Französisch sprechen zu lernen. 

  • Wende die Französische Sprache an

Egal, ob Du Dir einen Tandempartner suchst, mit Deiner besten Freundin auf Französisch sprichst oder mal eine kleine Reise in ein französischsprachiges Land machst, nur wenn Du regelmäßig Französisch sprichst, wirst Du es auf Dauer beherrschen. 

Wie verbessere ich meine Französische Aussprache?

1. Konsumiere die französische Sprache
Du kannst Französisch auf verschiedenste Weisen konsumieren: höre Muttersprachlern beim Sprechen zu, schaue Filme und Serien auf Französisch oder höre Dir französischsprachige Hörbücher und Podcasts an. Bei unseren Sprachduschen hörst Du am Ende jeder Lektion eine Geschichte mit den davor gelernten Vokabeln. Hier kannst Du die Sprachduschen kostenlos testen.

Französische Bücher oder Texte zu lesen, ist auch eine gute Möglichkeit zur Verbesserung Deiner Aussprache. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du laut liest. So gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme und kannst außerdem identifizieren, welche Wörter und Laute Dir Probleme bereiten und Dich zukünftig gezielt auf diese konzentrieren. 

Je mehr Du aufsaugst, desto besser verinnerlicht sich die Art der Aussprache in Deinem Gedächtnis. Schon fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus, um deine Aussprache zu verbessern. 

2. Die Shadowing-Technik
Ahme doch einfach mal die Aussprache von Muttersprachlern nach. Hört sich witzig an, ist es auch! Nimm z. B. deine/n Lieblingsschauspieler/in und versuche die Wörter im gleichen Tonfall wiederzugeben. So lernst Du verschiedene Aussprachen und Dialekte kennen und kannst Dich vielleicht sogar mit einer identifizieren.

3. Verbinde die Wörter
Du bist es aus der deutschen Sprache gewohnt nach jedem Wort zu pausieren. Gewöhne Dir im Französischen jedoch an, die Wörter miteinander zu verbinden. Hier ein Beispiel: “Oui, s‘il^te^plait.” (Das ^ steht hierbei für die Verbindung der Wörter). Wobei im Französischen das Verbinden von Wörtern zum flüssigen Sprechen nicht mit der Liaison verwechselt werden darf. 

Wie kann ich meine Angst vor dem Französisch Sprechen überwinden?

“Tu es einfach” ist leichter gesagt, als getan. Das ist uns durchaus bewusst. Leider ist das die einzige Möglichkeit, Dich zu überwinden. Denn nur so merkst Du, dass Du überhaupt keine Angst haben musst. 

Hier noch 3 kurze Tipps: 

1. Versetze Dich mal in die umgekehrte Lage: würdest Du z.B. einen Franzosen negativ beurteilen, wenn er sich bemüht Deutsch mit Dir zu sprechen und dabei ein paar Fehler macht? Eher nicht, Du musst also auch keine Angst davor haben, selbst Fehler zu machen. 

2. Nutze die Sätze zum Nachsprechen in der Jicki-App. Du wirst schnell merken, wie sich Deine Aussprache und damit auch dein Selbstbewusstsein im Französischen verbessert. 

3.  Sei nicht auf Perfektion aus. Auch in Deiner Muttersprache machst Du Fehler. Das ist total menschlich und Dein Gegenüber wird Dich auch trotz kleiner Fehler verstehen. 

Was kann ich bei Blackouts in Gesprächen auf Französisch machen?

Blackouts bei Gesprächen in anderen Sprachen sind etwas ganz Normales. Es passiert immer wieder, dass man mal ein Wort vergisst oder man sich nicht an die richtige Aussprache eines Wortes erinnern kann. 

Daher raten wir Dir:

1. Mach Dich nicht verrückt. Es ist nicht schlimm, wenn Dir mal ein Wort nicht einfällt. Versuche, es zu umschreiben und nutze auch gerne nonverbale Kommunikation wie z. B. Deine Hände. 

2. Sage Deinem Gegenüber einfach, wenn Du gerade ein Blackout hast, das nimmt Dir den Druck, sofort die richtigen Worte finden zu müssen. Du hast alle Zeit der Welt und kannst auch jederzeit nochmal von Vorne beginnen.

Wie verbessere ich mein französisches Hörverständnis?

Dein Hörverstehen kannst Du ganz einfach verbessern, indem Du Dir französische Hörbücher, Podcasts und Musik auf Französisch anhörst. Auch mithilfe vieler Sprachlern-Apps kannst Du daran arbeiten. 

Hör doch mal in unsere Sprachduschen rein. Hierbei ist es überhaupt nicht schlimm, wenn Du nicht jedes einzelne Wort verstehst. Viel wichtiger ist der Kontext. Der erschließt sich meist von ganz alleine. 

Wie gut muss mein Französische sein damit ich mich im Urlaub verständigen kann?

Wie gut Dein Französisch sein muss, damit Du Dich auch im Urlaub verständigen kannst, hängt immer davon ab, was genau Dein Ziel ist. 

Als Französisch Anfänger mit einem Wortschatz von 500 – 1.000 Vokabeln kannst Du Dir etwas zu Essen bestellen, nach dem Weg fragen und einfache Dinge im Hotel oder beim Arzt klären. Zum Französisch-Basis Kurs von Jicki.

Als Französisch Fortgeschrittener mit einem Wortschatz von 1.000 – 2.500 Vokabeln kannst Du auch schon tiefergehende Gespräche führen und kommst leichter mit den Menschen vor Ort ins Gespräch. Dadurch entdeckst Du häufig Orte, die “normale Touristen” in ihrem Urlaub nicht zu sehen bekommen. Zum Französisch-Aufbau Kurs von Jicki. 

Französisch lernen und Französisch sprechen

In der Schule hast Du Stück für Stück zu einzelnen Themen Vokabeln gepaukt. Danach sind diese Vokabeln wieder in Vergessenheit geraten. Jedes Jahr aufs Neue hast Du gelernt und das Meiste dann nach kurzer Zeit wieder vergessen. Wie man am besten auswendig lernen kann, das hast Du dadurch dann vielleicht herausgefunden. Aber das war ja nicht das Ziel, oder?

Wie sieht es denn mit der Aussprache aus? Wie lernst Du Französisch sprechen? Die Aussprache bleibt hier auf der Strecke. Sprachenlernen hängt ganz entscheidend von der Lernmethode ab. Wer eine gute Methode gefunden hat, der hat auch mehr Motivation für seine neue Sprache. Und mit viel Motivation geht Französisch sprechen lernen wie von selbst. Zum Thema Motivation beim Lernen haben wir auch einen spannenden Blogartikel für Dich!

Französisch sprechen lernen unterwegs

Hier geht’s zur Jicki App!

Jicki App Französisch lernen

Französisch sprechen lernen - Lernen mit allen Sinnen

Um eine neue Sprache zu lernen ist es wichtig, dass Du all Deine Sinne zum Sprachenlernen verwendest. Am besten lernst Du in einer Kommunikationssituation: Wenn Du beispielsweise im Restaurant sitzt und etwas bestellen willst, dann merkst Du Dir Handlungsabläufe. Der Kellner begrüßt Dich und fragt nach Deinem Essenswunsch. Du bestellst Dein Essen und danach bezahlst Du wieder beim Kellner. Hierbei siehst Du, redest Du, verstehst Du und verbindest Du vielleicht den Namen Deines Gerichts mit Gerüchen und Aussehen. Französisch sprechen lernen in einer Alltagssituation ist daher die beste Übung.

Du musst wissen, was für Dich die beste und angenehmste Methode ist, eine Sprache zu lernen. Vielleicht ist Jicki da ja genau das Richtige für Dich, um Französisch zu lernen!

Französisch sprechen lernen mit Jicki

Als Kind hast Du eine oder gleich mehrere Sprachen wie von selbst durch Zuhören, Nachahmen, Interaktion und Erfahrung gelernt. Um dieses intuitive Lernen geht es bei unseren Audio-Sprachkursen. Jicki hilft Dir, diese Lernfähigkeiten zu benutzen und auszubauen. Du nimmst die Wörter und Sätze einer Sprache in einem entspannten Zustand auf und versuchst am Besten auch gleichzeitig die Vokabeln laut auszusprechen. Damit schaffst Du Dir die Basis für ein gutes Sprachgefühl und Sprachverständnis. Du wirst merken, dass Dein Gehirn sich schnell an diese Form des Lernens gewöhnen wird, da es dies von Natur aus kann. Auch in anderen Lebensbereichen wirst Du eine höhere Aufnahmefähigkeit, bessere Merkfähigkeit und damit schnelleres Lernen erleben. Wende zusätzlich weitere Lernmethoden an, um tiefer in das Sprechen, Verstehen, Schreiben und Lesen hineinzukommen.

Das Jicki-Training kann Dich zum Beispiel super auf Reisen begleiten. Wenn Du in einem französischsprachigen Land reist oder lebst, kannst Du gelernte Vokabeln und Sätze direkt anwenden. Hier gilt es, einfach offen und mutig auf Leute zuzugehen und ein Gespräch zu beginnen. Die Menschen werden Dir gerne helfen, Deine Aussprache und Grammatik zu verbessern. Es werden ja auch oft Dialekte und Akzente gesprochen. Diese lernst Du vor allem durch echte Begegnungen. Wenn Du zusätzlich Filme, Musik und Literatur in Französisch konsumierst, wirst Du Dein Sprachgefühl schnell erweitern und so ohne Probleme Französisch sprechen lernen.

Du hast Lust, direkt mit dem Französisch sprechen lernen zu beginnen?

Hier geht’s zum kostenlosen Französischkurs!

Französisch sprechen lernen zusammengefasst:

  1. Audiokurs Französisch von Jicki
  2. Reisen, Leben, Arbeiten und viele Konversationen auf Französisch!
  3. Filme, Musik und Literatur

 

Gut Französisch zu sprechen ist also eine Kombination von vielen Dingen. Es erfordert Einsatz und Neugierde. Wie immer im Leben wirst Du mit vielseitigen neuen Erfahrungen belohnt, wenn Du auf neuen Wegen gehst. Das ist es, was Sprachenlernen so faszinierend macht. Wer also genug vom Vokabelpauken hat, der sollte sich den Audiokurs von Jicki anschauen. Die Jicki Audiokurse bringen Dein Sprachniveau schnell voran, denn hier wird die Superlearning Methode verwendet.

Sprachen kannst Du so einfach, schnell und unterhaltsam lernen. Wir bieten Dir einen Französisch Anfängerkurs mit 24 Audiolektionen von jeweils circa 20 Minuten an. Für Fortgeschrittene gibt es den Aufbaukurs mit weiteren 20 Lektionen.

Probier unsere Sprachduschen einfach mal aus! Ich wette mit Dir, dass Du die Geschichte am Ende der Lektion verstehen und sprechen kannst. Hier kannst Du Dich kostenlos registrieren und direkt mit dem Französisch sprechen lernen beginnen!

Du willst sofort mit dem Französisch sprechen lernen anfangen?

Hier gibt’s die Jicki App!

Jicki App Französisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.