Das Französische Alphabet

Lerne das Französische Alphabet und seine Aussprache

Das Französische Alphabet

Das Deutsche und das Französische Alphabet sind bis auf ein paar zusätzliche Zeichen im Französischen identisch –  in der Aussprache unterscheiden sie sich jedoch deutlich voneinander. Dabei ist gerade die richtige Aussprache beim Französisch lernen essentiell!

Damit Du Dich mit dem Französischen Alphabet gut zurecht findest, haben wir einen Überblick über die richtige Aussprache der Französischen Buchstaben für Dich zusammengestellt.

Übrigens: Mit dem Französisch Hörkurs von Jicki machst Du Dich direkt mit der richtigen Aussprache vertraut. So lernst Du das Französische Alphabet intuitiv und übernimmst die richtige Französische Aussprache automatisch in Deinen Sprachgebrauch!

Das Französische Alphabet

Egal, ob Französisch Anfänger*in oder Französisch Fortgeschrittene*r  – die richtige Aussprache des Französischen Alphabets hilft Dir dabei, Französisch sprechen zu lernen und Hemmungen davor abzubauen.

Grundsätzlich besteht das Französische Alphabet aus den 26 Buchstaben des Lateinischen Alphabets. Im Gegensatz zum Deutschen kommen jedoch noch 16 Sonderzeichen hinzu. Diese sorgen für die typisch Französische Aussprache.

Insgesamt gibt es 13 Buchstabenvarianten im Französischen Alphabet, die entweder mit einem Akzent oder einem Trema ergänzt werden. Ein Trema entspricht einem Doppelpunkt über dem Buchstaben, wie z.B. bei dem Wort noël (dt.: Weihnachten).

Zu den Sonderzeichen im Französischen Alphabet zählt auch das mit einem Cedille angehängte C, beispielsweise in dem Wort français (dt.: französisch).

Die 2 Sonderbuchstaben æ und œ vervollständigen das gesamte Französische Alphabet. Beispielwörter sind curriculum vitæ (dt.: Lebenslauf) oder œuf (dt.: Ei).

Die Französischen Buchstaben und ihre Lautschrift

Die Buchstaben des Französischen Alphabets werden so ausgesprochen:

BuchstabeLautzeichen
aɑ, a
bbe
cse
dde
eə
fɛf
gʒe
h
ii
jʒi
k
lɛl
mɛm
nɛn
oo
ppe
qky
rɛʁ
sɛs
tte
uy
vve
wdublə ve
xiks
yigʁɛk
zzɛd

Du willst Dir das Französische Alphabet direkt anhören und die Buchstaben durch Hören lernen? Dann hol Dir hier 2 Lektionen kostenlos!

Das Französische Alphabet hören

Du willst das Französische Alphabet und seine Aussprache lieber auditiv lernen? Dann hör Dir doch mal die Hörkurse von Jicki an! 

Alle Vokabeln werden von Französisch Muttersprachler*innen gesprochen – so hast Du die korrekte Französische Aussprache direkt im Ohr.

Du lernst dabei ganz intuitiv die richtige Aussprache des Französischen Alphabets und der Französischen Buchstaben, baust Dir nebenbei einen Französischen Grundwortschatz auf oder erweiterst Deinen Französischen Wortschatz.

 Du möchtest die Aussprache des Französischen Alphabets gleich richtig lernen?

Hör doch gleich mal rein – So klingen die Französischen Buchstaben!

Jetzt kostenlos testen!

Das sagen unsere Lernenden

Das Französische Alphabet: Aussprache der Buchstaben

Die Französischen Buchstaben werden nur zum Teil anders als im Deutschen ausgesprochen. 

Deshalb findest Du hier nur die Buchstaben des Französischen Alphabets, die in der Aussprache vom Deutschen abweichen und einige Besonderheiten aufweisen.

Die Französische Aussprache von “C”

Das “C” im Französischen Alphabet wird je nachdem vor welchem Buchstaben es steht, anders ausgesprochen.

Steht es vor hellen Vokalen (=e/i), dann wird es wie ein “S” ausgesprochen.

Steht das C Vor dunklen Vokalen (=a/o/u), dann wird es wie ein “K” ausgesprochen.

Beispiele:

Vor hellen Vokalen wie “s”Vor dunklen Vokalen wie “k”
célébrer [selebʀe]comme [kɔm]

Übrigens: “Ch” wird im Französischen wie “Sch” ausgesprochen.

 

Die Französische Aussprache von “G”

Das “G” wird im Französischen ähnlich wie das “C”, je nachdem wo es steht, anders ausgesprochen:

Steht das G vor hellen Vokalen (=e/i), dann wird es wie ein stimmhaftes “sch” wie beispielsweise im Deutschen Wort Garage ausgesprochen. 

Steht das G vor dunklen Vokalen (=a/o/u), dann wird es wie ein “G” im Deutschen ausgesprochen.

Beispiele:

Vor hellen Vokalen wie “sch”Vor dunklen Vokalen wie “g”
intelligent [ɪntɛliˈgɛnt]garantir [gaʀɑ͂tiʀ]

Das H im Französischen: H muet und H aspiré

Das “H” im Französischen Alphabet wird nicht ausgesprochen. 

Aber Achtung: Es gibt ein sogenanntes “H muet” (dt. stummes H) und ein “H aspiré” (dt.: gehauchtes H). 

Das “H muet”

Das “H muet” ist stumm und wird so behandelt, als sei es nicht vorhanden. D.h. die Regeln zu Liaison und Verschmelzungen gelten wie bei einem Vokal.

BeispielwortLautschrift
les hommes (die Menschen)[les ⤻ ɔm]

Bei Artikeln wird wie bei Vokalen aus le/la → l’, es heißt entsprechend beim “H muet” auch l’homme und nicht le homme.

Das “H aspiré”

Beim H aspiré hingegen gibt es keine Liaison und keine Verschmelzung von Artikel und Wort. 

BeispielwortLautschrift
les haricots (die Bohnen)[le a.ʀi.ko]

Achtung: Beim H aspiré wird auch aus le kein l’, d.h. es heißt le haricot und nicht l’haricot.

Leider gibt es keine Regel, wann ein “H” ein “H muet” und wann ein “H aspiré” ist. Im Wörterbuch steht immer dabei, wenn es sich um ein “H aspiré” handelt. Du musst es also bei jeder Vokabel dazu lernen. 

Unser Tipp: Auch mit Französischen Hörbüchern, Französischen Podcasts oder Serien und Filmen auf Französisch gewöhnst Du Dich einfach und nebenbei an die richtige Aussprache des Französischen Alphabets!

 

 Der Französische Buchstabe “J”

Das “J” wird im Französischen wie das zweite G im deutschen Wort Garage ausgesprochen.

 

BeispielwortLautschrift
le jardin (der Garten)[ləʒaʁdɛ̃]

Die Französische Aussprache von “R”

Das “R” des Französischen Alphabets wird sehr deutlich im Rachen ausgesprochen und gerollt. Das “R” im Französischen wird wie im Deutschen das “Ch” in Woche ausgesprochen. 

Für Deutsche, die Französisch lernen, ist das am Anfang manchmal ungewohnt. Ihr müsst euch also erst an den Klang und die Aussprache gewöhnen und das “R” am Anfang erstmal etwas übertrieben betonen.

 

Du willst die Aussprache des Französischen Alphabets gleich üben?

Die Französische Aussprache von “S”

Das “S” wird im Französischen als scharfes “S” wie in “Kuss” ausgesprochen. 

Ausnahme: Das “S” wird summend ausgesprochen, wenn es zwischen 2 Vokalen steht oder als Bindungs -s bzw. -x steht. Ihr sprecht es dann so aus wie das “S” im deutschen Wort Rasen. Das “Z” wird ebenfalls wie ein summendes “S” ausgesprochen.

Beispiele für ein stimmhaftes “S”:

Französisches WortLautschrift
La maison (das Haus) [lamɛzɔ̃]
Les enfants (die Kinder)[les ⤻ ɑ̃fɑ̃]
Zéro (Null)[ze.ʁo]

Übrigens: Mit einer auditiven App zum Französisch lernen tauchst Du immer und überall in die Französische Sprache ein, machst Dich mit dem Klang des Französischen Alphabets vertraut und trainierst gleichzeitig Dein Französisches Hörverstehen!

 

Der Französische Buchstabe “U” 

Im Französischen wird das “U” wie ein Deutsches “Ü” ausgesprochen 

Beispiele:

Französisches WortLautschrift
le musée (das Museum)[ləmyze]

Der Französische Buchstabe “V” 

Der Französische Buchstabe “V” wird wie ein “W” ausgesprochen.

Beispiele:

Französisches WortLautschrift
le vélo (das Fahrrad) [ləvelo]

Du willst die Aussprache des Französischen Alphabets lernen?

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Französisch lernen

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.