Französisch für Fortgeschrittene

Verbessere Dein Französisch mit Jicki

Meistere jede Hürde auf Französisch!

Du schlägst Dich mit Deinem Französisch schon ziemlich gut durch? Kurze Gespräche laufen reibungslos, aber für hitzige Diskussionen fehlen einfach die nötigen Sprachkenntnisse? Dann sind die Jicki-Audiokurse für Fortgeschrittene genau das Richtige für Dich.

Mit Jicki tauchst Du in die Französische Sprache ein und lernst so entspannt und effektiv neue Sätze und Ausdrucksformen. Erst hörst Du Vokabeln und kurze Sätze mit Übersetzung, die anschließend in eine spannende Geschichte verpackt werden. So verinnerlichst Du schnell, wie Du Deine neu gelernten Sätze in den richtigen Kontext bringst. Und schon bist Du bestens für die nächste Diskussion auf Französisch gewappnet.

Du willst mehr über die Jicki-Methode erfahren? Dann auf zum nächsten Abschnitt.

Französisch für Fortgeschrittene mit Jicki

Wie du mit Jicki Französisch lernst, ist schnell erklärt: Ähnlich wie beim Erlernen der Muttersprache, oder dem Lernen der Französischen Sprache beim Auslandsaufenthalt, basiert unsere Methode auf dem bewährten 3-Stufen-Modell.

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch die entspannte Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher merken.
  2. Verstehen: Darauf folgt eine Französische Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen durchzieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass Du Deine Aussprache schnell und einfach verbesserst.

Im dazugehörigen Begleitbuch kannst Du auch jederzeit mit- oder nachlesen. Du siehst also: Mit der Jicki-Methode wirst du schnell zum Französisch-Profi.

Deine Jicki-Vorteile

  • Schnell & effektiv: Die Lektionen dauern nur 20 Minuten
  • Ganz entspannt: Fühlt sich nicht wie Lernen an
  • Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto
  • Audio-Sprachkurse: Ausschließlich von Muttersprachlern gesprochen
  • Praxisnah: Lerne Vokabeln und Sätze, die Du wirklich brauchst
  • Kostenloser Test: 2 Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten)

So klingen unsere Französischkurse – hör mal rein!

Schwierigkeitsgrad ändern

Melde Dich an und Du erhältst kostenlos 2 Lektionen pro Sprache!

Jetzt kostenlos anmelden!

Das sagen unsere Lernenden

Mit der Jicki-App zum Französisch Profi!

Jicki App Französisch lernen

Wie groß ist der französische Wortschatz?

Circa 60.000 bis 100.000 Wörter listet ein klassisches französisches Wörterbuch auf. Etwas komplizierter ist das mit den Wörtern, die im “Slang” gesprochen werden. Diese sind noch zusätzlich bei den Muttersprachlern im Gebrauch. Aber wann bin ich nun ein Fortgeschrittener und wie viele Wörter muss mein Gehirn gespeichert haben?

Du denkst Dir sicher, dass Du tausende Wörter beherrschen musst, um fortgeschritten im Französischen zu sein. Mit 300 Wörtern in der Grundform hast Du bereits eine gute Basis, um den nächsten Schritt im Französisch lernen zu gehen. Bei 600 Wörtern kannst Du Kontext-Lücken schließen und zählst dann schon zu den fortgeschrittenen Französischsprechenden. Der Muttersprachler verwendet um die 3000 Wörter. Französisch lernen für Fortgeschrittene beginnt also bei einem noch gar nicht so umfangreichen Wortschatz.

Warum solltest Du Französisch auf fortgeschrittenem Niveau lernen?

Jetzt haben wir Dir ja schon mal die Angst genommen, was den Umfang der Wortkenntnis im Französischen angeht. Warum solltest Du nun überhaupt Französisch für Fortgeschrittene lernen?

Französisch gehört zu den Weltsprachen und wird von über 200 Millionen Menschen als Muttersprache oder Zweitsprache gesprochen. Französisch ist damit die sechst meistgesprochene Sprache auf der Welt, stell Dir das mal vor! Vor diesem Hintergrund lohnt es sich also schon, die Sprache der Liebe und Eleganz zu lernen. Außerdem ist Französisch die gesprochenen Sprache der NATO und EU. Wenn Du Dich für politische Themen interessierst, lohnt es sich also auf jeden Fall, Französisch auf fortgeschrittenem Niveau zu lernen. Im Lebenslauf sind Fremdsprachen allgemein sehr gern gesehen, doch die Sprache Französisch ist vor allem für die Geschäfte zwischen Deutschland und Frankreich wichtig. Mit Französisch für Fortgeschrittene kannst Du international und beruflich also voll durchstarten.

Außerdem hilft Dir die französische Sprache bei Reisen nach Frankreich, Kanada und Co. die Kultur und die Menschen besser kennenlernen zu können. Du kannst Dich mit den Franzosen nicht nur im Smalltalk unterhalten, sondern tiefgehende Gespräche führen und so ein bisschen in die Kultur hineinwachsen. Vielleicht gefällt Dir ja ein Franzose oder eine Französin besonders gut und Du möchtest ihn oder sie gerne noch besser kennenlernen. Du siehst: Es gibt mehr als 1.000 Gründe, mit dem Französisch lernen für Fortgeschrittene zu beginnen.

Wie Du am einfachsten Französisch für Fortgeschrittene lernst

Du bist nun bereit, die nächste Sprachstufe im Französischen zu erklimmen. Die Grundkenntnisse hast Du Dir in der Schule oder Uni angeeignet, oder hast vor Kurzem mit der französischen Sprache gestartet. Du möchtest gerne ohne lange nachzudenken ein Gespräch auf Französisch führen können, Dir Dein Lieblingsessen im traditionell französischen Restaurant bestellen oder auch geschäftliche Diskussionen führen.

Überlege nun, welche Kenntnisse Du schwerpunktmäßig trainieren möchtest und wie Du bisher erfolgreich gelernt hast. Geht es jetzt eher um Französisch sprechen lernen? Oder brauchst Du vor allem auch schriftliche Fähigkeiten wie zum Beispiel zum Verfassen von Aufsätzen und E-Mails?

Für das Sprechen und Verstehen von Französisch empfiehlt sich eine Kombination folgender Maßnahmen:

  • Auditives Lernen mit den Sprachkursen von Jicki
  • Konversation üben mit einem Partner oder in Gruppen
  • Vorträge halten und besuchen
  • Aktiv auf Menschen zugehen und Gespräche eröffnen
  • und natürlich: in einem französischsprachigen Land zu reisen oder zu leben oder zu arbeiten

Für die schriftlichen Fähigkeiten ist wichtig:

  • Viele Texte lesen
  • Selbst Texte verfassen
  • Grammatikalische Regeln lernen
  • Schriftliche Tests absolvieren
  • Eventuell Übersetzen, also auch viel visuelles Lernen

Du hast Lust, direkt mit dem Kurs Französisch für Fortgeschrittene zu beginnen?

Hier geht’s zum kostenlosen Französisch-Aufbaukurs!

Mit Jicki Französisch lernen für Fortgeschrittene

Wenn Du Dich für die auditive Sprachlernmethode entschieden hast oder diese erstmal ausprobieren willst, kannst Du die Jicki Französisch für Fortgeschrittene-Kurse direkt kostenlos testen. Die Jicki Audio-Sprachkurse arbeiten mit der Superlearning Methode. Damit ist entspanntes Lernen im Gegensatz zu Vokabelbüchern und Co garantiert! Bei Jicki wirst Du durch eine kurze Entspannungsübung zuerst in einen entspannten Zustand versetzt. Mit klassischer Musik und Entspannungsübungen bist Du in einem ruhigen und gleichzeitig konzentrierten Zustand, denn entspannt hat man viel Konzentration. MuttersprachlerInnen sprechen Dir Vokabeln vor, die dann übersetzt werden. Kleine Dialoge und kurze Geschichten bringen Dir die Grammatik näher. Am Ende kannst Du durch die Superlearning-Methode die Geschichte verstehen!

Für fortgeschrittene Französisch-LernerInnen gibt es bei Jicki den Aufbaukurs mit 20 Lektionen, die jeweils circa 20 Minuten dauern. Einfach kostenlos registrieren und eine unverbindliche Probelektion unseres Französischkurses testen.

Fazit für Französisch lernen für Fortgeschrittene

Als Fazit für das Französischlernen für Fortgeschrittene lässt sich sagen: Als Erstes ist es sinnvoll, Dich selbst einzuschätzen und zu überlegen, was genau Du für eine Lernmethode brauchst. Dann kommt es darauf an, verschiedene Lernmethoden geschickt zu kombinieren. Zu guter Letzt geht nichts über Praxis im Alltag oder Beruf. Mit Jicki lernst Du die Aussprache und kannst sie direkt in alltäglichen Gesprächen anwenden!
Am besten probierst Du die erste Lektion Französisch für Fortgeschrittene direkt mal aus.

Wir wetten mit Dir, dass Du die Geschichte am Ende der Lektion verstehst und nachsprechen kannst!

Unsere Top-4 FAQs zum Thema Französisch lernen für Fortgeschrittene

🚗 Wie kann ich Französisch in meinen Alltag integrieren?

Immer wieder werden wir gefragt, wie man auch mit wenig Zeit Französisch lernen kann und ob es eine Möglichkeit gibt, Zwischenzeiten zum Lernen zu nutzen.

Mit der Jicki App zum Französisch lernen hast Du die Möglichkeit auch nebenher in eigentlich “toten Zeiten” dein Französisch zu verbessern. Dank der auditiven Hörkurse kannst Du z.B. auf dem Weg zur Arbeit im Auto, Zug oder auf dem Fahrrad lernen. Wie bei einem klassischen Hörbuch lässt Du Dich einfach von den Vokabeln und Sätzen berieseln und tauchst so in die Sprache ein.

Aber auch beim Sport, beim Putzen, beim Kochen oder anderen leichten Tätigkeiten kannst Du Dir einfach eine Sprachdusche anhören und so auch im Alltag Französisch lernen.

Dabei ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn der Sprachkurs nur im Hintergrund läuft. Du wirst trotzdem etwas lernen. Schließlich hörst Du auch beim Radio oft genug nur passiv mit und trällerst trotzdem irgendwann den Text zu den Liedern.

Wie wär’s mit einer kostenlosen Hörprobe?

Aber natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, Französisch in Deinen Alltag zu integrieren: Schau Filme und Serien auf Französisch, triff Dich auf einen Kaffee mit Freunden und sprecht die ersten 5 Minuten ausschließlich Französisch, führe Selbstgespräche auf Französisch oder stelle die Sprache Deines Smartphones und PCs auf Französisch um.

Sei kreativ! So kannst Du Französisch ganz leicht in Deinen Alltag integrieren.

👌 Wie verbessere ich meine Französisch-Aussprache?

1. Konsumiere die französische Sprache
Du kannst Französisch auf verschiedenste Weisen konsumieren: höre Muttersprachlern beim Sprechen zu, schaue Filme und Serien auf Französisch oder höre Dir französischsprachige Hörbücher und Podcasts an. Bei unseren Sprachduschen hörst Du am Ende jeder Lektion eine Geschichte mit den davor gelernten Vokabeln. Hier kannst Du die Sprachduschen kostenlos testen.

Französische Bücher oder Texte zu lesen, ist auch eine gute Möglichkeit zur Verbesserung Deiner Aussprache. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du laut liest. So gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme und kannst außerdem identifizieren, welche Wörter und Laute Dir Probleme bereiten und Dich zukünftig gezielt auf diese konzentrieren.

Je mehr Du aufsaugst, desto besser verinnerlicht sich die Art der Aussprache in Deinem Gedächtnis. Schon fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus, um deine Aussprache zu verbessern.

2. Die Shadowing-Technik
Ahme doch einfach mal die Aussprache von Muttersprachlern nach. Hört sich witzig an, ist es auch! Nimm z. B. deine/n Lieblingsschauspieler/in und versuche die Wörter im gleichen Tonfall wiederzugeben. So lernst Du verschiedene Aussprachen und Dialekte kennen und kannst Dich vielleicht sogar mit einer identifizieren.

3. Verbinde die Wörter
Du bist es aus der deutschen Sprache gewohnt nach jedem Wort zu pausieren. Gewöhne Dir im Französischen jedoch an, die Wörter miteinander zu verbinden. Hier ein Beispiel: “Oui, s‘il^te^plait.” (Das ^ steht hierbei für die Verbindung der Wörter). Wobei im Französischen das Verbinden von Wörtern zum flüssigen Sprechen nicht mit der Liaison verwechselt werden darf.

⏳ Wie lange dauert es bis ich fließend Französisch spreche?

Fließend Französisch zu sprechen, geht nicht von einem Tag auf den anderen. So gemein wie es sich anhört, ist es aber auch nicht. Wie bei so vielen Dingen hängt es von Deiner Motivation, deiner Zeit und der Methode ab.

Legen wir direkt los: 

Methode: Lerne Französisch, wie Du auch Deine Muttersprache gelernt hast. Durch zuhören, verstehen, nachahmen und anwenden. Du wirst merken, wie schnell Du erste Fortschritte beim Französisch sprechen machst. Die Jicki-Sprachduschen helfen Dir bei den ersten 3 Dingen: zuhören, verstehen und nachahmen. Anwenden solltest Du das Gelernte dann mit Freunden oder einem Tandempartner.

Zeit: Lerne wo und wann Du willst und nutze Zwischenzeiten. Den Weg zur Arbeit, beim Kochen, beim Sport oder beim Rasenmähen. Auch dafür eignen sich die Jicki Sprachduschen hervorragend, denn Du kannst Dich einfach von den Vokabeln, Sätzen und  Geschichten berieseln lassen.

Motivation: Überlege Dir genau, was Dein persönlicher Grund für’s Französisch lernen ist. Visualisiere Deinen Grund und denk immer daran, wenn die Motivation mal wieder ein bisschen nachlässt.

Wenn Du diese drei Punkte berücksichtigst, wirst Du von Deinem Fortschritt selbst überrascht sein und in kürzester Zeit fließend Französisch sprechen.  

💰 Was kostet ein Französisch Sprachkurs?

Die Kosten von Französisch Sprachkursen variieren recht stark, je nachdem, für welche Art des Lernens Du Dich entscheidest.

Kosten eines Online-Französischkurses: Auch hier variieren die Kosten bei den unterschiedlichen Anbietern. Bei Rosetta Stone gibt es die Jahreslizenz für stolze 275€, das Jahres-Abo bei Babbel kostet 5,99€ auf den Monat gerechnet und bei Jicki bist Du schon mit 4,95€ im Monat dabei.

Hier findest Du unsere Preise.

Kosten einer Sprachreise: Für eine Sprachreise in ein französischsprachiges Land, wie beispielsweise Frankreich oder Kanada, musst Du mit Preisen um die 350€ pro Woche rechnen. Wobei meistens noch Kosten für Flüge und Übernachtung dazukommen.

Kosten eines Sprachkurses in Deiner Stadt: Hier kommt es ganz darauf an, ob Du Dich für einen günstigen VHS-Französischkurs mit vielen Teilnehmern oder für Einzelunterricht mit einem persönlichen Französischlehrer entscheidest. Die Kosten liegen zwischen 15€ und 100€ pro Unterrichtsstunde.

Du möchtest direkt loslegen und Französisch für Fortgeschrittene lernen?

Hol Dir die Jicki App!

Jicki App Französisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.