Französisch auffrischen mit Erfolg

Werde mit Jicki wieder zum Französisch-Profi!

Französisch auffrischen leicht gemacht

Dein Französisch Wortschatz hat schon leichten Rost angesetzt und in Gesprächen antwortest Du häufig nur mit “oui” oder “bien sûr”? Dann ist die Jicki-Methode zum Französisch auffrischen genau das Richtige für Dich.

Statt Karteikarten auswendig zu lernen, folgst Du einfach unseren Lern-Hörbüchern. Dabei frischst Du erst Deinen Wortschatz auf und hörst anschließend eine spannende Geschichte, in der die gelernten Vokabeln nochmal aufgegriffen werden. So wird Deine nächste Französisch-Konversation ein Kinderspiel.

Du willst mehr über die Jicki-Methode erfahren? Dann auf zum nächsten Abschnitt.

Französisch auffrischen mit den Jicki-Audiokursen

Wie Du mit Jicki Dein verstaubtes Französisch aufbesserst, ist schnell erklärt: Ähnlich wie beim Erlernen der Muttersprache, oder dem Lernen der Französischen Sprache beim Auslandsaufenthalt, basiert unsere Methode auf dem bewährten 3-Stufen-Modell.

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch die entspannte Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher merken.
  2. Verstehen: Darauf folgt eine Französische Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen durchzieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass Du Deine Aussprache schnell und einfach verbesserst.

Im dazugehörigen Begleitbuch kannst Du auch jederzeit mit- oder nachlesen. So kannst Du sogar die Französische Schriftsprache nochmal auffrischen, solltest Du mal einen Brief schreiben wollen.

Deine Jicki Vorteile

  • Perfekte Aussprache: Sprechübungen in jeder Lektion
  • Praxisnah: Lerne Vokabeln und Sätze, die Du wirklich brauchst
  • Ganz entspannt: Fühlt sich nicht wie Lernen an
  • Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto
  • Audio-Sprachkurse: Ausschließlich von Muttersprachlern gesprochen
  • Kostenloser Test: 2 Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten)

So klingen unsere Französischkurse – hör mal rein!

Schwierigkeitsgrad ändern

Melde Dich an und Du erhältst kostenlos 2 Lektionen pro Sprache!

Jetzt kostenlos anmelden!

Das sagen unsere Lernenden

Mit der Jicki-App noch einfacher Dein Französisch auffrischen!

Jicki App Französisch lernen

5 Tipps zum Französisch auffrischen

Wie gerne würden viele von uns an einem Französisch Sprachkurs oder an einer Sprachreise teilnehmen. Jedoch scheint dieses Vorhaben durch Beruf, Alltag und Gewohnheit kaum möglich zu sein.

Weder die örtlichen Französisch-Sprachkurse noch die gekaufte Software zum Französisch lernen wollen aus zeitlicher Sicht in unsere Alltagsstruktur zu passen. Auch dicke Bücher mit französischer Grammatik scheinen eher Magengeschwüre verursachen zu wollen als das es unser Französisch auffrischen möchte. Geht das auch leichter und ohne Magenkrämpfe? So nebenbei und mit Freude?

Wir von Jicki möchten Dir ein paar Tipps zum Französisch auffrischen geben, damit Du nebenbei ohne Lern- und Zeitdruck Dein Französisch auffrischen kannst.

Tipp 1: Französische Sprachdusche

Bevor Du noch wegen dem Französisch auffrischen in Stress gerätst, gönn Dir erst einmal eine entspannte Französisch Sprachdusche. Sie sorgt für einen entspannten Lernzustand. Außerdem hilft sie Dir, Dein Sprachgefühl und Dein Wortschatz in Französisch auszubauen.

Sowohl der Lernzustand als auch das Sprachgefühl sind für das erfolgreiche Französisch lernen notwendig. Sie unterstützen unter anderem den Speicherungsvorgang der französischen Vokabeln in Deinem Langzeitgedächtnis, was das Französisch Auffrischen erheblich beschleunigt.

Deinen Wortschatz in Französisch erweiterst Du dabei unbemerkt ganz intuitiv. Mit den Sprachduschen lernst Du nämlich Französisch sowie Du damals behütet Deine Muttersprache gelernt hast: Durch das Hören alltäglicher Gespräche sowie entspanntes Nachahmen der gehörten Wörter und Sätze, hast Du intuitiv ein hervorragendes Sprachgefühl entwickelt, ohne hierfür aktiv Zeit nehmen zu müssen.

Dieser kindliche Lernprozess in Kombination mit speziell entwickelter Lernmusik bildet unter anderem die Jicki-Methode, welche in jeder Sprachdusche zum Französisch lernen enthalten ist. Dabei helfen die Sprachduschen sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen entspanntes und leichtes Französisch auffrischen möglich zu machen.

Wenn Du also gerade Entspannung sucht und Dein Französisch ganz bequem auffrischen möchtest, dann nimm doch mal eine Sprachdusche zum Französisch lernen. Denn Französisch lernen audio kann sehr entspannend sein. Danach strahlst Du sicherlich in aller Frische und bist dem Französisch Auffrischen ein Stück näher gekommen.

Tipp: 2 “Jicki App für unterwegs

Wir von Jicki möchten Dir das Französisch Auffrischen so angenehm wie möglich machen. Deshalb haben wir die App zum Französisch lernen entwickelt, damit Du überall in Französisch Sprachduschen kannst.

Ob das Französisch lernen online auf der Couch, oder offline im Auto stattfinden soll, ist vollkommen Dir überlassen. Mit der Jicki App wollen wir Dir beim Entspannen und Französisch auffrischen so gut wie möglich helfen.

Die Jicki App ist werbefrei, sodass Kinder und Erwachsene sich ohne Ablenkung mit der französischen Sprache berieseln lassen können. Die ausgesprochen leichte und barrierefreie Bedienbarkeit für Android und IOS, garantiert, dass grundsätzlich jeder in den Genuss einer Französischen Sprachdusche kommen kann – Mit der Jicki App wird das Französisch lernen leicht gemacht und das überall!

Tipp 3: Online Lernportale nutzen

Im Internet findest Du viele kostenlose Lernportale, mit denen Du online Französisch auffrischen kannst. Das Schöne an solchen Lernportalen ist, dass Du für das Französisch Auffrischen auch zuhause bleiben und normalerweise keine Termine einhalten musst.

Ob das Französisch lernen online mit anderen, oder alleine stattfindet, bleibt Dir überlassen. Sowohl Französisch Anfänger als auch Französisch Fortgeschrittene werden sicherlich ein Lernportal ihr jeweiliges Französisch-Niveau finden, welches beim erfolgreichen Französisch auffrischen unterstützen kann.

Üblicherweise findest Du dort auch zum Übungen zum Französisch auffrischen, welche Du nur auf der Plattform oder gar als PDF downloaden kannst. Wir empfehlen Dir für Deine Französischkenntnisse aber auch Französisch Übungen zu tätigen, bei denen Du Französisch sprechen musst.

Idealerweise findest Du in Lernportalen einen französischen Tandempartner, mit dem Du Französisch sprechen üben kannst. Dadurch wird nicht nur Dein passiver Wortschatz in Französisch, sondern auch Dein aktiver Wortschatz erweitert, was das Französisch auffrischen in Zukunft erheblich mindern kann.

Du bist neugierig und willst sofort Dein Französisch auffrischen?

Dann teste jetzt unsere Französischkurse!

Tipp 4: Lieblingsfilm auf Französisch anschauen

Sofern Du bisher nur wenig Französischkenntnisse entwickelt hast und Du Anfänger im Französischen bist, eignen sich für das Französisch Auffrischen französische Filme anzusehen, die Du bereits in Deiner Muttersprache angesehen hast. Je öfters Du den Film in Deiner Muttersprache bereits gesehen hast, desto konzentrierter kannst Du den Film auf Französisch ansehen und desto besser kannst Du französische Wörter und Sätze im Langzeitgedächtnis abspeichern.

Auch französische Kurzfilme mit Untertitel, welche Du zum Beispiel bei Youtube kostenlos ansehen kannst, sind für das Auffrischen Deines Französisch Wortschatzes denkbar. Du solltest aber, darauf achten, dass Du während dem Untertitel-Lesen auch den Inhalt der Geschichte verfolgst. Die Gefahr im Kopf irgendwo anders als beim Französisch lernen zu sein ist hier definitiv gegeben.

Sofern es sich nicht um französischsprachige Kinderfilme handelt, eignen sich unbekannte Filme wenig für Anfänger und Kinder. Hier besteht die Gefahr, dass man sich während dem Film zu langweilen beginnt und dabei die Motivation für das Lernen wegen Unverständnis verloren geht. Diese Gefahr sollte gerade bei Kindern, welche noch keine fundierten Französischkenntnisse besitzen, beachtet werden. Französisch lernen für Kinder soll Spaß machen, damit der Wille zum Französisch auffrischen auch in Zukunft gegeben ist.

Tipp 5: Französische Radiosender oder Hörbücher hören

Danke liebe Suchmaschinen im Internet. Durch euch sind wir in der Lage, nach all den wichtigen Informationen zum Französisch auffrischen zu suchen, die unsere Köpfe gerade haben wollen.
Dank euch finden wir fast alle französischsprachigen Rundfunksender, die es auf der Welt gibt und das kommt unserem Französisch auffrischen richtig zugute.

Suche doch einmal nach einem französischen Radiosender mit einem für Dich interessanten Themenbereich und hör einfach der französischen Sprache zu. Das alleinige Zuhören bewirkt nämlich schon, dass Du Dein Sprachgefühl in Französisch mit der Zeit immer mehr verbesserst.

Französisch auffrischen für alle? – Französisch lernen leicht gemacht!

Weder das Alter noch andere Einschränkungen sollen den Willen für das Französisch Auffrischen schwächen. Daher wurde die Jicki-Methode so konzipiert, dass grundsätzlich für jeden das Französisch lernen motiviert und entspannt möglich ist.

Zuerst werden alle französisch Vokabeln einer Französisch Sprachdusche einzeln und rhythmisch gesprochen sowie auf Deutsch übersetzt. Im Anschluss folgt eine kindgerechte Geschichte, welche die zuvor gehörten französischen Begriffe aufgreift und in einen Kontext bringt. Durch diesen Kontext erhalten die französischen Wörter in unseren Köpfen eine Wichtigkeit, die das Speichern im Langzeitgedächtnis erheblich erleichtert.

Diese französische Geschichte besitzt Seriencharakter und zieht sich durch die Lektionen einer jeden Französisch Sprachdusche. Hierdurch werden die Sprachduschen ebenfalls zum spannenden Französisch Hörbuch, was das Französisch lernen interessant gestaltet.

Die speziell entwickelte Lernmusik bewirkt, dass ein entspannter Lernzustand gegeben ist und dabei das Französisch Auffrischen effektiv möglich ist.

So entspannend und leicht kann das Französisch Auffrischen mit Jicki sein. Hört sich gut an!? Hier unten erhälst Du noch weitere Informationen wie das Französisch lernen mit Jicki funktioniert.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Französisch auffrischen!

Unsere Top-4 FAQs zum Thema Französisch auffrischen

🎒 Wie frische ich mein altes Schulfranzösisch wieder auf?

Gerade wenn es darum geht, Dein verstaubtes Schulfranzösisch wieder aufzufrischen, können wir Dir guten Gewissens raten, einfach mal unsere Französisch-Sprachduschen auszuprobieren.

Die Jicki-Methode ist perfekt dazu geeignet, innerhalb kürzester Zeit Vergessenes aufzufrischen und ein gutes Sprachgefühl zu entwickeln.

Einfach ganz entspannt zurücklehnen, zuhören und mitsprechen. Du wirst überrascht sein, wie schnell sich Dein Französisch wieder reaktivieren lässt. Hier geht’s zur Hörprobe.

📈 Was kann man tun, um sein Französisch zu verbessern?

Um schnell und erfolgreich Dein Französisch zu verbessern, musst Du eigentlich nur 3 wichtige Dinge beachten:

1. Lerne mit Spaß und aus eigenem Antrieb
Überlege Dir genau, warum Du Dich dafür entschieden hast, Französisch zu lernen. Was sind Deine persönlichen Gründe und was verändert sich in Deinem Leben, wenn Du Deine Französischkenntnisse verbesserst? Halte Dir diese Gründe immer wieder vor Augen, sei es als Bildschirmschoner bei Deinem Smartphone oder als Motivationsplakat bei Dir zu Hause. Du wirst schnell feststellen, dass Dir das Lernen sehr viel einfacher fällt.

2. Lerne auditiv
Wie hast Du eigentlich Deine Muttersprache gelernt? Richtig! Durch Zuhören, Verstehen und Nachahmen und nicht durch Vokabelkarten und Grammatikübungen. Mit den Französisch-Audiokursen von Jicki haben wir eine einzigartige Methode entwickelt, die es Dir erlaubt, besonders schnell und effektiv Französisch zu lernen.

3. Wende das Gelernte an
Egal, ob Du Dir einen Tandempartner suchst, mit Deiner besten Freundin auf Französisch sprichst oder mal eine kleine Reise in ein französischsprachiges Land machst. Nur wenn Du auch regelmäßig Französisch sprichst, wirst Du es auf Dauer beherrschen.

📫 Wie kann ich Französisch in meinen Alltag integrieren?

Immer wieder werden wir gefragt, wie man auch mit wenig Zeit Französisch lernen kann und ob es eine Möglichkeit gibt, Zwischenzeiten zum Lernen zu nutzen.

Mit der Jicki App zum Französisch lernen hast Du die Möglichkeit auch nebenher in eigentlich “toten Zeiten” dein Französisch zu verbessern. Dank der auditiven Hörkurse kannst Du z.B. auf dem Weg zur Arbeit im Auto, Zug oder auf dem Fahrrad lernen. Wie bei einem klassischen Hörbuch lässt Du Dich einfach von den Vokabeln und Sätzen berieseln und tauchst so in die Sprache ein.

Aber auch beim Sport, beim Putzen, beim Kochen oder anderen leichten Tätigkeiten kannst Du Dir einfach eine Sprachdusche anhören und so auch im Alltag Französisch lernen.

Dabei ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn der Sprachkurs nur im Hintergrund läuft. Du wirst trotzdem etwas lernen. Schließlich hörst Du auch beim Radio oft genug nur passiv mit und trällerst trotzdem irgendwann den Text zu den Liedern.

Wie wär’s mit einer kostenlosen Hörprobe?

Aber natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, Französisch in Deinen Alltag zu integrieren: Schau Filme und Serien auf Französisch, triff Dich auf einen Kaffee mit Freunden und sprecht die ersten 5 Minuten ausschließlich Französisch, führe Selbstgespräche auf Französisch oder stelle die Sprache Deines Smartphones und PCs auf Französisch um.

Sei kreativ! So kannst Du Französisch ganz leicht in Deinen Alltag integrieren.  

📣 Wie verbessere ich meine Französisch-Aussprache?

1. Konsumiere die französische Sprache
Du kannst Französisch auf verschiedenste Weisen konsumieren: höre Muttersprachlern beim Sprechen zu, schaue Filme und Serien auf Französisch oder höre Dir französischsprachige Hörbücher und Podcasts an.

Bei unseren Sprachduschen hörst Du am Ende jeder Lektion eine Geschichte mit den davor gelernten Vokabeln. Hier kannst Du die Sprachduschen kostenlos testen.

Französische Bücher oder Texte zu lesen, ist auch eine gute Möglichkeit zur Verbesserung Deiner Aussprache. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du laut liest. So gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme und kannst außerdem identifizieren, welche Wörter und Laute Dir Probleme bereiten und Dich zukünftig gezielt auf diese konzentrieren.

Je mehr Du aufsaugst, desto besser verinnerlicht sich die Art der Aussprache in Deinem Gedächtnis. Schon fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus, um deine Aussprache zu verbessern.

2. Die Shadowing-Technik
Ahme doch einfach mal die Aussprache von Muttersprachlern nach. Hört sich witzig an, ist es auch! Nimm z. B. deine/n Lieblingsschauspieler/in und versuche die Wörter im gleichen Tonfall wiederzugeben. So lernst Du verschiedene Aussprachen und Dialekte kennen und kannst Dich vielleicht sogar mit einer identifizieren.

3. Verbinde die Wörter
Du bist es aus der deutschen Sprache gewohnt nach jedem Wort zu pausieren. Gewöhne Dir im Französischen jedoch an, die Wörter miteinander zu verbinden. Hier ein Beispiel: “Oui, s‘il^te^plait.” (Das ^ steht hierbei für die Verbindung der Wörter). Wobei im Französischen das Verbinden von Wörtern zum flüssigen Sprechen nicht mit der Liaison verwechselt werden darf.

Du willst direkt anfangen, Dein Französisch aufzufrischen?

Hol Dir die Jicki App!

Jicki App Französisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.