Grundlagen Französisch

Bau Dir mit Jicki ganz einfach Französisch-Grundkenntnisse auf!

So einfach erlangst Du Grundlagen im Französischen!

Mit ein paar Grammatikregeln und einem Grundwortschatz kannst Du Dir ganz leicht, erste Grundlagen im Französischen aufbauen.

Für den Urlaub, die Schule oder einen Kurztrip nach Paris: Auf dieser Seite zeigen wir Dir, wie Du Dir einfach und ohne große Anstrengung die Französischen Grundlagen aneignest.

Wie baue ich innerhalb kürzester Zeit Französisch Grundlagen auf?

Du willst nun endlich Französisch lernen und am besten sollte es auch noch schnell gehen? Kein Problem! Wir machen es Dir so leicht wie möglich und zeigen Dir, wie Du ganz entspannt mit dem Französisch lernen beginnst.

In unseren Infoboxen findest Du alle wichtigen Aspekte zum Lernen der Französischen Grundlagen auf einen Blick.

Hörverständnis
Hörverstehen verbessern

Französisch verstehen ist gerade beim Aufbau Französischer Grundlagen das A und O. Dafür musst Du nicht jede einzelne Vokabel kennen. Es reicht, wenn Du Dich viel mit der Französischen Sprache umgibst, Geschichten anhörst oder Französischen Gesprächen lauschst. Wie Du dadurch lernst, die Zusammenhänge zu verstehen und wie Du am besten Dein Französisches Hörverstehen schulst, erfährst Du hier.

Sprechen
Französisch sprechen lernen

Hab keine Hemmungen! Sprich von Anfang an so viel wie möglich auf Französisch. Versuche die Angst davor, Fehler zu machen, abzulegen und sprich einfach drauf los. Wie Du am besten Deine Hemmungen verlierst, Deine Aussprache verbesserst und schnell Französisch sprechen lernst, kannst Du bei unseren Aussprache-Tipps erfahren.

Wortschatz
Grundwortschatz

Um das Vokabeln lernen wirst Du im Französischen nicht drumherum kommen. Es muss aber nicht unbedingt anstrengend sein, Dir einen Grundwortschatz im Französischen aufzubauen – im Gegenteil, es kann mit spannenden Geschichten sogar richtig Spaß machen. Wie genau das funktioniert und viele weitere Tipps zum Vokabellernen, erfährst Du hier.

Grammatik
Grammatik

Die grundlegenden Grammatikregeln, einen Überblick über die Zeitformen und den richtigen Satzbau findest Du hier und zwar einfach und verständlich erklärt. Außerdem kannst Du Übungen und Hilfen entdecken, die Dir das Thema Französische Grammatik lernen definitiv vereinfachen. Lerne dabei auch die Birkenbihl-Methode kennen, die Dir mühsames Auswendiglernen erspart und Grammatik ganz einfach und intuitiv vermittelt.

Du willst Deinen Französisch Grundlagen schnell und einfach verbessern?

Das sagen unsere Lernenden

Grundkenntnisse im Französischen aufbauen für den Urlaub

Französische Grundkenntnisse helfen Dir auf Reisen, Dich zurecht zu finden. Du kommst mit Einheimischen ins Gespräch, kannst Dein Baguette auf Französisch bestellen und ganz einfach nach dem Weg fragen.

Was Du dafür brauchst? Die wichtigsten Vokabeln zum Thema Reisen und Urlaub und ein paar praxisnahe Redewendungen.

Deshalb haben wir Dir die wichtigsten 111 Vokabeln für den Urlaub zusammengestellt. Lerne, wie Du in einem Hotel eincheckst, wie Du Deine Anreise mit Zug, Bahn oder Flugzeug auch auf Französisch meisterst und wie Du einfache Gespräche vor Ort führst!

Was noch? Ein paar Hilfestellungen, damit Du schnell Französisch für den Urlaub lernst, haben wir natürlich auch für Dich auf Lager.

4 Tipps, um Französisch Grundkenntnisse in kurzer Zeit aufzubauen

Falls die Zeit drängt und Deine Frankreich-Reise unmittelbar bevorsteht: Leg los und mache mit unseren 4 Tipps für den Urlaub einen Crashkurs, um Französische Grundkenntnisse innerhalb kurzer Zeit aufzubauen:


1. Französisch hören

Durch das Hören Französischer Texte, erweiterst Du intuitiv Deinen Französischen Grundwortschatz und lernst, mit Französischen Gesprächen umzugehen. Höre Dir z. B. Französische Podcasts oder Hörbücher auf Französisch an.

Vielleicht ist ja ein Podcast zu Französischen Reisezielen dabei? Damit bist Du perfekt auf den Urlaub vorbereitet, hast schon einiges über das Land gelernt und erste Französischkenntnisse aufgebaut.


2. Umgib Dich mit der Französischen Sprache

Schaue einen Film oder eine Serie auf Französisch, die Du bereits kennst. So kannst Du am Abend vor Deiner Abreise im ganzen Pack-Chaos nicht nur abschalten und durchatmen, sondern auch Dein Französisch verbessern.


3. Tandempartner*in

Wenn Du Grundlagen im Französischen aufbauen möchtest und keinen Zeitdruck hast: Suche Dir eine*n Tandempartner*in. Das bedeutet, dass Du Dich mit Französischen Muttersprachler*innen zusammentust, die wiederum Deine Muttersprache lernen möchten.

So könnt ihr euch gegenseitig beim Lernen unterstützen. Durch die viele Praxis ist das eine besonders effektive Methode, um Französische Grundkenntnisse aufzubauen!


4. Telefoniere auf Französisch 

Bereite Dich auf Situationen vor Ort vor und mache Dich mit Französischen Gesprächen vertraut.

Ruf doch einfach mal bei einer Touristen-Information in Frankreich an und erkundige Dich über die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor Ort. So ist Dir die Situation am Telefon auf Französisch viel vertrauter und Du kannst auch mit Grundkenntnissen im Französischen souverän antworten.

Besser lernen? 8 Tipps, die dir das Lernen leichter machen Frau
Französisch Lerntipps

Du bist dringend auf der Suche nach einer guten Lernstrategie, um noch erfolgreicher Französisch zu lernen? Dann entdecke unsere besten Lerntipps, um im Französischen so richtig durchzustarten!

Motivation
Motivationstipps

Deine Motivation verlässt Dich beim Lernen manchmal? Und dann geht einfach gar nichts mehr? Dann stöber durch unsere Motivationstipps mit den besten Gründe zum Französisch lernen und einer Akuthilfe für jedes Motivationsloch!

Konzentration
Konzentrationstipps

Es gibt Tage, an denen es Dir schwer fällt, Dich zu konzentrieren? Irgendwann nickst Du beim Lernen einfach ein? Dann wappne Dich mit den besten Konzentrationstipps, um effektiv und schnell Französisch zu lernen!

Du willst Deine Französisch Grundkenntnisse auch unterwegs verbessern?

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Französisch lernen

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.