Italienisch sprechen lernen

Der entspannteste und schönste Weg Italienisch sprechen zu Lernen

Italienisch sprechen lernen – Mehr als nur Pasta, Pizza und Gelato

Italien, das Land der guten Pasta und Pizza, das Land der großen Oper und das Land der vielen Urlaubsregionen. Bella Italia! Wie schön wäre es doch da, auch noch die melodische Italienische Sprache sprechen zu können…

Aber das ist doch gar nicht so schwer. Warum dann nicht sofort anfangen zu lernen? Oder brauchst Du noch ein paar Gründe außer Pizza, Pasta und Gelato 😊

Wir beantworten Dir, Warum Du Italienisch sprechen lernen solltest und welche Lernmethode am besten für Dich ist.

Warum Italienisch sprechen lernen?

Am Gardasee kommst Du ohne Probleme ohne die italienische Sprache aus. Aber nur auf dem von deutschen Urlaubern belagerten Campingplatz willst Du Deine Zeit natürlich nicht verbringen. Du möchtest eintauchen in die italienische Altstadt, möchtest auf dem Markt mit dem Fischer um eine Forelle verhandeln und Du möchtest das alltägliche Leben der ItalienerInnen miterleben. Dazu wäre es wohl nicht schlecht, Italienisch sprechen zu lernen. Aber wie stelle ich das am besten an?

Wenn Du direkt mit Jicki beginnen möchtest und Italienisch sprechen lernen willst, dann klick Dich durch unsere erste Italienisch-Lektion.

Du willst direkt Deinen Italienischen Wortschatz erweitern?

Italienisch lernen und Italienisch sprechen

Um gut Italienisch sprechen zu können reichen nicht allein viele Vokabeln, sondern es kommt vor allem auf das Sprachverständnis an. Die Aussprache ist das A und O. In der Schule hast Du meist gelernt, wie Du Vokabeln durch ständiges Wiederholen irgendwann auswendig konntest. Nach dem Vokabeltest waren die meisten Vokabeln aber wieder aus dem Gedächtnis verschwunden. So lernst Du nicht wirklich effektiv.

Wichtig ist, die Sprache im Land mit den Muttersprachlern zu üben. In Gesprächssituationen bist Du live dabei, saugst mit allen Sinnen Informationen auf und kannst so die Situation mit den dort verwendeten italienischen Wörtern verknüpfen. Dir wird dann klar, dass “il treno” nicht ins “ristorante” gehört. Du weißt nämlich noch genau und hast sogar noch genau die Bilder vor Augen, dass Du am Bahnsteig von Mailand eine Durchsage gehört hast, in der Dein “treno” Verspätung hatte.

Du brauchst also die richtige Lernmethode, um Italienisch sprechen zu lernen. Für die Aussprache ist es besonders wichtig, die Sprache oft zu hören. So kannst Du Dir durch Nachsprechen und Zuhören die Aussprache einprägen und dann richtig anwenden.

Lege jetzt gleich mit dem Italienisch sprechen lernen los!

Hier geht’s zur App!

Jicki App Italienisch lernen

Italienisch sprechen lernen mit Jicki

Wenn Du an Deine Muttersprache denkst, weißt Du nicht mehr, wie Du sie als Baby gelernt hast. Damals konntest Du ja noch nicht schreiben oder lesen. Du hast als Baby interaktiv und durch Zuhören Deine Muttersprache gelernt; und das ja wohl mit Erfolg, oder?

Genau dieses intuitive Lernen wollen wir auch mit Jicki erreichen. Mit unseren Audio-Sprachkursen kann das besser gelingen, als stur Vokabeln auswendig zu lernen. Du wirst als Erstes mit Entspannungsübungen in einen ruhigen und konzentrierten Zustand gebracht.

Die Vokabeln werden Dir von MuttersprachlerInnen vorgesprochen und danach werden sie Dir übersetzt. Wenn Du die Vokabeln laut nachsprichst, steigerst Du Dein Sprachgefühl und Dein Sprachverständnis und bist so noch besser im effektiven Sprachlernprozess. Am Ende wird Dir ein Dialog oder eine kurze Geschichte vorgetragen, mit der Du Dein Sprachverständnis nochmal optimieren kannst. Du wirst merken, dass sich Dein Gehirn schnell an die auditive Lernmethode gewöhnen wird, denn Dein Gehirn kennt den auditiven Lernprozess ja schon aus der Zeit, als sich Deine Muttersprache entwickelt hat.

Wenn Du noch andere Lernmethoden neben dem auditiven Lernen anwendest, kannst Du noch besser und schneller Italienisch sprechen lernen.

Italienisch sprechen lernen - kurz und knapp

Hier das Ganze nochmal für Dich zusammengefasst.

Um Italienisch sprechen zu lernen, brauchst Du:

1. Einen Audiokurs Italienisch, am besten von Jicki 😉
2. Eine Reise nach Italien oder ein Gespräch mit einem Muttersprachler, um Dein Italienisch in der Konversation anzuwenden
3. Zusätzliche Lernmaterialien wie Filme, Bücher und Musik

Wenn Du verschiedene Dinge kombinierst, kannst Du ohne Probleme Italienisch sprechen lernen. Und wenn Du gerne entspannt Italienisch lernen willst, sind die Sprachkurse von Jicki sicher genau das Richtige für Dich! Mit der Superlearning Methode wird Dein Sprachniveau ohne blödes Vokabelpauken schnell verbessert und schon bald kannst Du in Bella Italia mit Deinem “bel italiano” punkten.

Probiere doch gleich mal unseren Italienischkurs für Anfänger aus. Natürlich erst einmal kostenlos. Wenn Dir das Italienisch sprechen lernen mit Jicki Spaß macht, kannst Du Dich hier auch gerne kostenlos registrieren.

Die Jicki-Wette

Du glaubst uns nicht? Lass Dich auf unsere Jicki-Wette ein und wir überzeugen Dich vom Gegenteil. Nimm Dir 15 Minuten Zeit, lehne Dich zurück und lass Dich von unserer Sprachdusche berieseln. Wetten, dass Du den Dialog am Ende verstehst?

Unsere Top-5 FAQs zum Thema Italienisch sprechen lernen

Welche Methode ist die beste zum Italienisch sprechen lernen?

Um schnell und erfolgreich Italienisch sprechen zu lernen, musst Du eigentlich nur 3 wichtige Dinge beachten: 

  • Lerne mit Spaß und aus eigenem Antrieb

Überlege Dir genau, warum Du Dich dafür entschieden hast, Italienisch zu lernen. d Was sind Deine persönlichen Gründe und was verändert sich in Deinem Leben, wenn Du es schaffst, deine Italienische Aussprache zu verbessern? Mal ein Plakat oder schreib alles auf und denk immer mal wieder daran. Du wirst schnell feststellen, dass Dir das Lernen sehr viel einfacher fällt. 

  • Lerne auditiv

Wie hast Du eigentlich Deine Muttersprache gelernt? Richtig! Durch Zuhören, Verstehen und Nachahmen und nicht durch Vokabelkarten und Grammatikübungen. Mit den Italienisch-Audiokursen von Jicki haben wir eine einzigartige Methode entwickelt, die es Dir erlaubt, besonders schnell und effektiv Italienisch sprechen zu lernen. 

  • Wende die Italienische Sprache an

Egal, ob Du Dir einen Tandempartner suchst, mit Deiner besten Freundin auf Italienisch sprichst oder mal eine kleine Reise in ein Italienischsprachiges Land machst, nur wenn Du regelmäßig Italienisch sprichst, wirst Du es auf Dauer beherrschen.

Wie verbessere ich meine Italienisch-Aussprache?
  • Konsumiere die Italienische Sprache

Du kannst Italienisch auf verschiedenste Weisen konsumieren: höre Muttersprachlern beim Sprechen zu, schaue Filme und Serien auf Italienisch oder höre Dir Italienischsprachige Hörbücher und Podcasts an. 

Bei unseren Sprachduschen hörst Du am Ende jeder Lektion eine Geschichte mit den davor gelernten Vokabeln. Hier kannst Du die Sprachduschen kostenlos testen.

Italienische Bücher oder Texte zu lesen, ist auch eine gute Möglichkeit zur Verbesserung Deiner Aussprache. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du laut liest. So gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme und kannst außerdem identifizieren, welche Wörter und Laute Dir Probleme bereiten und Dich zukünftig gezielt auf diese konzentrieren. 

Je mehr Du aufsaugst, desto besser verinnerlicht sich die Art der Aussprache in Deinem Gedächtnis. Schon fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus, um deine Aussprache zu verbessern. 

  • Die Shadowing-Technik

Ahme doch einfach mal die Aussprache von Muttersprachlern nach. Hört sich witzig an, ist es auch! Nimm z. B. deine/n Lieblingsschauspieler/in und versuche die Wörter im gleichen Tonfall wiederzugeben. So lernst Du verschiedene Aussprachen und Dialekte kennen und kannst Dich vielleicht sogar mit einer identifizieren.

Wie kann ich meine Angst vor dem Italienisch Sprechen überwinden?

“Tu es einfach” ist leichter gesagt, als getan. Das ist uns durchaus bewusst. Leider ist das die einzige Möglichkeit, Dich zu überwinden. Denn nur so merkst Du, dass Du überhaupt keine Angst haben musst. 

Hier noch 3 kurze Tipps: 

  1. Versetze Dich mal in die umgekehrte Lage: würdest Du z.B. einen Franzosen negativ beurteilen, wenn er sich bemüht Deutsch mit Dir zu sprechen und dabei ein paar Fehler macht? Eher nicht, Du musst also auch keine Angst davor haben, selbst Fehler zu machen.
  2. Nutze die Sätze zum Nachsprechen in der Jicki-App. Du wirst schnell merken, wie sich Deine Aussprache und damit auch dein Selbstbewusstsein im Italienischen verbessert.
  3. Sei nicht auf Perfektion aus. Auch in Deiner Muttersprache machst Du Fehler. Das ist total menschlich und Dein Gegenüber wird Dich auch trotz kleiner Fehler verstehen. 
Welche verschiedenen Italienisch Sprachkurse gibt es?

Im ersten Schritt gilt es, zwischen Online und Offline Kursen zum Italienisch lernen zu unterscheiden. Hier also eine kleine und kurze Auswahl für Dich: 

Online Italienischkurse: 

  • Audio-Sprachkurse

Hier gibt es z.B. unsere Jicki Sprachduschen, mit denen Du ähnlich wie beim Erlernen Deiner Muttersprache Italienisch lernen kannst. Du lässt Dich einfach von den Vokabeln berieseln und lernst so einen großen Wortschatz und entwickelst ein gutes Sprachgefühl. Der große Vorteil: Du kannst beim Autofahren, beim Sport, beim Kochen oder anderen Tätigkeiten nebenbei lernen und musst so keine extra Zeit einplanen. 

  • Vokabeltrainer

Die Vokabeltrainer erinnern sehr stark an das schulische Lernen einer neuen Sprache. Du hast virtuelle Karteikarten, kannst Italienische Lückentexte ausfüllen und kleine Tests absolvieren. 

Offline Italienischkurse: 

  • Sprachreise 

Du fährst in ein Italienischsprachiges Land und machst dort einen Italienischkurs. Dadurch bist Du wie bei einem Audio-Italienischkurs immer von der Italienischen Sprache umgeben und machst relativ schnell Fortschritte. Allerdings musst Du darauf achten, in Deiner Freizeit nicht nur mit deutschsprachigen Menschen rumzuhängen und die Kosten einer solchen Sprachreise sind auch nicht zu unterschätzen. 

  • Italienischkurs vor Ort

In fast jeder Stadt gibt es Angebote zum Italienisch Lernen, sei es bei der VHS oder einem privaten Anbieter. Hier triffst Du auf ausgebildete Lehrer und lernst meistens in einer kleinen Gruppe. Die Qualität der Italienischkurse variiert stark und auch hier wirst Du Dich nicht selten an die Schule zurückerinnert fühlen.

Wie gut muss mein Italienisch sein, damit ich mich im Urlaub verständigen kann?

Wie gut Dein Italienisch sein muss, damit Du Dich auch im Urlaub verständigen kannst, hängt immer davon ab, was genau Dein Ziel ist. 

Als Italienisch Anfänger mit einem Wortschatz von 500 – 1.000 Vokabeln kannst Du Dir etwas zu Essen bestellen, nach dem Weg fragen und einfache Dinge im Hotel oder beim Arzt klären. Zum Italienisch-Basis Kurs von Jicki.

Als Italienisch Fortgeschrittener mit einem Wortschatz von 1.000 – 2.500 Vokabeln kannst Du auch schon tiefergehende Gespräche führen und kommst leichter mit den Menschen vor Ort ins Gespräch. Dadurch entdeckst Du häufig Orte, die “normale Touristen” in ihrem Urlaub nicht zu sehen bekommen. Zum Italienisch-Urlaub Kurs von Jicki. 

Du willst gleich mit dem Italienisch lernen loslegen?

Hier geht’s zur App!

Jicki App Italienisch lernen

Du willst noch mehr zum Thema Italienisch lernen wissen?

Christoph Munz
Christoph Munz

Christoph schreibt hier über Lernmethoden, Motivationstechniken und seine Erfahrungen mit den Sprachduschen zum Italienisch lernen von Jicki.