Englisch Konversation lernen

So einfach lernst Du Englisch Smalltalk durch Konversation!

Englisch Konversation lernen

Ob im Berufsalltag, privat oder in den Medien: Englische Gespräche sind ein wichtiger Bestandteil des heutigen Lebens. Doch was tun, wenn man die “Weltsprache” doch noch nicht so sicher beherrscht wie gewünscht?

Englisch zu lernen ist anfangs schwer und auch wenn man täglich von der englischen Konversationen umgeben ist, sind regelmäßige Gespräche und Üben notwendig und ein wichtiger Bestandteil beim Englisch lernen. Warum? Durch englische Konversationen merken wir, in welchen Bereichen wir schon sicher sind und an welchen Punkten es noch holprig ist. Wir erkennen daran also, was genau wir nochmal wiederholen und wie wir Englisch lernen müssen. Durch regelmäßiges Üben können wir nicht nur unsere englische Aussprache verbessern, sondern auch das Gelernte verankern und uns selbst über unseren Fortschritt des Englisch Lernens klar werden. Hat man immer öfter diese Erfolgserlebnisse, wird man mutiger und somit schließt sich der Kreis, denn wer sich sicher ist, führt öfter Konversationen und wer öfter englische Konversationen führt, wird sicherer im Englisch lernen.

„Man muss zuerst Englisch perfekt lernen, um auf Englisch Small Talk führen zu können”? Völliger Unsinn sagen wir und können diese Regel komplett zur Seite schieben. Unterbewusst haben wir meist schon viel mehr englische Vokabeln und Ausdrücke gelernt, als wir überhaupt zu denken wagen. Very nice, nicht?

Englische Konversation muss nicht gelernt werden

Daher raten wir Dir: einfach mal drauflossprechen! Halte doch mal in der Mittagspause einen Englisch Small Talk, und selbst wenn kleine Fehler unterlaufen oder dir Englisch Vokabeln fehlen – einfach weiter Englisch sprechen. Meistens fällt es dem Gegenüber nicht einmal auf. Und selbst wenn doch: was soll’s? Schließlich bist Du noch dabei den Englisch Small Talk zu lernen! Solange die Aussage verstanden wurde, war das Gespräch ein voller Erfolg.

Wichtig ist das Gespräch an sich. Einen englischen Dialog kannst Du nur führen, wenn Du mindestens einen Gesprächspartner hat, der auch im Gegenzug englisch mit Dir spricht. Je öfter Du Dich traust eine englische Unterhaltung anzufangen und je öfter Du Deine Ängste, etwas falsch auszudrücken, überwindest, desto mehr baust Du Hemmungen ab. Du wirst selbstsicherer und Dir wird vielleicht sogar auffallen, dass Du weniger Fehler machst und Du gerade eine Englisch Konversation lernst!

Jeder Satz den Du sprichst, sei es mit einem Freund, einem Bekannten oder einem Tandempartner hilft Dir beim Englisch lernen. Du bekommst Sicherheit beim Englisch sprechen, lernst neue Englisch Vokabeln und festigst auch deine Englisch Grammatik. Auf diese Art wirst Du irgendwann vom Englisch Anfänger zum richtigen Profi. Englisch Konversation lernen ist also gar nicht so schwierig. Wichtig ist, dass Du dich traust zu reden!

Du willst direkt loslegen und Deine Englisch Konversations-Skills verbessern?

Dann bist Du bei Jicki genau richtig!

Englisch Dialog lernen mit Jicki

Egal ob Du noch am Anfang stehst und als Anfänger Englisch lernst oder Du Dir mit Business Englisch den letzten Schliff holst. Mit der Jicki App ist für jeden etwas dabei! Durch das simple Hören der Englisch Audio Sprachkurse lernst Du einfach und entspannt wie sich die Sprache anfühlt und erhältst dadurch einen super Einstieg um eine Englisch Konversationen zu lernen.

Wer sich selbst aber dennoch ein wenig auf die englische Unterhaltung mit anderen vorbereiten will, für den haben wir den ultimativen Geheimtipp zum Englisch lernen: Beobachte Dich mal selbst im Alltag und vor allem das, was Du sagst. Und dann überlege Dir, wie Du das in einem englischen Gespräch gesagt hättet. Möglicherweise musst Du am Anfang viele unbekannte Wörter und Begriffe nachschlagen, diese wirst Du Dir aber dafür bestimmte besonders gut merken können. So bist Du bestens auf Deine nächste Englisch Konversation vorbereitet!

Unsere Top-4 FAQs zu Englisch Konversation lernen

Wie verbessere ich meine Englisch-Aussprache in alltäglichen Unterhaltungen?
  • Konsumiere die englische Sprache

Du kannst Englisch auf verschiedenste Weisen konsumieren: höre Muttersprachlern beim Sprechen zu, schaue Filme und Serien auf Englisch oder höre Dir englischsprachige Hörbücher und Podcasts an. 

Bei unseren Sprachduschen hörst Du am Ende jeder Lektion eine englischsprachige Geschichte. Probier’ auch das gerne mal aus. Hier kannst Du die Sprachduschen kostenlos testen.

Englische Bücher oder Texte zu lesen, ist auch eine gute Möglichkeit zur Verbesserung Deiner Aussprache. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du laut liest. So gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme und kannst außerdem identifizieren, welche Wörter und Laute Dir Probleme bereiten und Dich so gezielt auf diese konzentrieren. 

Je mehr Du aufsaugst, desto besser verinnerlicht sich die Art der Aussprache in Deinem Gedächtnis. Schon fünf bis zehn Minuten pro Tag reichen aus, um so deine Aussprache zu verbessern. 

  • Die Shadowing-Technik

Ahme doch einfach mal die Aussprache von Muttersprachlern nach. Hört sich witzig an, ist es auch! Nimm z. B. deine/n Lieblingsschauspieler/in und versuche die Wörter im gleichen Tonfall wiederzugeben. So lernst Du verschiedene Aussprachen kennen und kannst Dich vielleicht sogar mit einer identifizieren.

  • Verbinde die Wörter

Du bist es aus der deutschen Sprache gewohnt nach jedem Wort zu pausieren. Gewöhne Dir beim Englischen jedoch an, die Wörter miteinander zu verbinden. Hier ein Beispiel: “No, not^at^all.” (Das ^ steht hierbei für die Verbindung der Wörter)

Wie kann ich meine Angst vor dem Englisch sprechen überwinden?

“Tu es einfach” ist leichter gesagt, als getan. Das ist uns durchaus bewusst. Leider ist das die einzige Möglichkeit, Dich zu überwinden. Denn nur so merkst Du, dass Du überhaupt keine Angst haben musst. 

Hier noch 3 kurze Tipps: 

  1. Versetze Dich mal in die umgekehrte Lage: würdest Du z. B. einen Engländer negativ beurteilen, wenn er sich bemüht Deutsch mit Dir zu sprechen und dabei ein paar Fehler macht? Eher nicht, Du musst also auch keine Angst davor haben, selbst Fehler zu machen. 
  2. Nutze die Sätze zum Nachsprechen in der Jicki-App. Du wirst schnell merken, wie sich Deine Aussprache und damit auch dein Selbstbewusstsein im Englischen verbessert. 
  3. Sei nicht auf Perfektion aus. Auch in Deiner Muttersprache machst Du Fehler. Das ist total menschlich und Dein Gegenüber wird Dich auch trotz kleiner Fehler verstehen. 
Was kann ich bei Blackouts in Konversationen auf Englisch machen?

Blackouts bei Gesprächen in anderen Sprachen sind etwas ganz Normales. Es passiert immer wieder, dass man mal ein Wort vergisst oder man sich nicht an die richtige Aussprache eines Wortes erinnern kann. 

Daher raten wir Dir:

  1. Mach Dich nicht verrückt. Es ist nicht schlimm, wenn Dir mal ein Wort nicht einfällt. Versuche, es zu umschreiben und nutze auch gerne nonverbale Kommunikation wie z. B. Deine Hände. 
  2. Sage Deinem Gegenüber einfach, wenn Du gerade ein Blackout hast, das nimmt Dir den Druck, sofort die richtigen Worte finden zu müssen. Du hast alle Zeit der Welt und kannst auch jederzeit nochmal von Vorne beginnen.
Wie verbessere ich mein englisches Hörverständnis, um Gesprächen besser folgen zu können?

Dein Hörverstehen kannst Du ganz einfach verbessern, indem Du Dir Englische Hörbücher, Podcasts und Musik auf Englisch anhörst. Auch mithilfe vieler Sprachlern-Apps kannst Du daran arbeiten. 

Hör doch mal in unsere Sprachduschen rein. Hierbei ist es überhaupt nicht schlimm, wenn Du nicht jedes einzelne Wort verstehst. Viel wichtiger ist der Kontext. Der erschließt sich meist von ganz alleine. 

Du möchtest gleich anfangen Englisch zu lernen?

Hol Dir die Jicki App!

Jicki App Englisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.