Englisch für den Beruf – immer eine schlaue Sache

Der entspannteste und einfachste Weg zum Englisch lernen im Beruf

Englisch im Job

In der globalisierten Arbeitswelt ist Englisch als Weltsprache nicht mehr wegzudenken.
Egal, ob es um lockeren Small Talk in der Kaffeeküche geht oder um geldintensive Verhandlungen – Englisch ist im Joballtag unglaublich präsent.

Dabei ist es vor allem wichtig, Englisch verstehen und sprechen zu können, ob Du nun Dübel oder aber ein sehr bekanntes koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk verkaufen möchtest. Das Produkt kann noch so innovativ und spannend sein – wenn man seine Vorzüge nicht auf Englisch anpreisen kann, ist es schwierig an den Mann oder die Frau zu bringen.

Aber eigentlich braucht man spätestens ein bisschen Englisch, wenn Menschen aus verschiedenen Ländern in Verbindung treten – und das passiert mittlerweile nicht nur in Großkonzernen, sondern auch längst in mittelständischen Betrieben.

Unsere Top-5 FAQ zum Thema Englisch für den Beruf

Wie lerne ich am besten Englisch für den Beruf?

Englisch im Beruf öffnet Dir weitaus mehr Türen, als Du jetzt vielleicht denken magst. Bei einigen Jobs ist gutes Wirtschaftsenglisch sogar Voraussetzung. Du solltest in der Lage sein, Vorträge auf Englisch zu halten und zu verstehen. Business-Englisch erleichtert Dir also nicht nur viele Aufgaben, sondern kann Dir Pluspunkte bei der Jobsuche verschaffen. 

Um Deine Englischkenntnisse speziell für den Beruf auszubauen, gibt es Wirtschafts-Englischkurse. Solche findest Du auch bei unseren Sprachduschen. Hier kannst Du Dir in verschiedenen Lektionen Wirtschaftsenglisch aneignen. Zusätzlich gibt es eine Vielzahl an Literatur, die Dir dabei hilft, Dein Vokabular zu verbessern.

Gibt es extra Englisch Vokabeln für die Berufswelt?

Immer mehr Unternehmen sind heutzutage international aufgestellt und erwarten von ihren Mitarbeitern interkulturelle Kompetenzen und gute Englischkenntnisse. Selbstverständlich kommt es ganz auf Deinen Beruf und die jeweilige Branche an, welche Vokabeln relevant sind. 

Online findest Du eine Vielzahl an Vokabellisten für die unterschiedlichsten Berufe sowie für allgemeingültige Begriffe, wie z.B. “Arbeitgeber”, “Ausbildung”, “Lebenslauf” etc. 

In bestimmten Branchen kommst Du ohne Englisch nicht weit. In der IT-Branche beispielsweise ist Englisch ein Muss, da die meisten Bezeichnungen und Abkürzungen englischer Herkunft sind. 

Wenn Du mehr über Wirtschafts- und Business Englisch erfahren möchtest, klicke hier.

Gibt es auch Englisch-Online-Kurse für Unternehmen?

Mit dem Wirtschaftsenglichkurs von Jicki kannst Du super einfach und ohne großen Aufwand Business-English lernen. Die Sprachduschen kannst Du immer und überall anhören: auf dem Weg zur Arbeit, während Deiner Pause oder in Deinen Kreativpausen ;-). Die Duschen sorgen nicht nur für Entspannung, sondern helfen Dir auch Deine Englischkenntnisse für den Beruf zu verbessern. Der Kurs ist die perfekte Ergänzung zum Sprachlehrer im Büro.

Außerdem gibt es die Sprachduschen von Jicki auch als Angebot für Unternehmen.

Wo finde ich einen guten Englischlehrer für mein Unternehmen?

Im Netz findest Du Unmengen an Seiten, auf denen Du Nachhilfelehrer für Englisch findest. Bist Du auf der Suche nach Englischlehrern für Deine Firma, gestaltet sich die Suche schon etwas schwieriger. Wir haben uns informiert und können Dir folgende Seiten empfehlen:

Hier findest Du deutschlandweit Englischlehrer, die Kurse unterschiedlicher Länge und Intensität speziell für Unternehmen geben. 

Ergänzend dazu empfehlen wir Dir die Jicki-App, in der ebenfalls Sprachkurse für Wirtschaftsenglisch angeboten werden.

Wie gibt man Englischkenntnisse im Lebenslauf an?

Zuerst solltest Du bei Deiner Bewerbung auf die Anforderungen, die gestellt werden, achten. Für Dich ist es wichtig zu wissen, ob das Unternehmen  bei dem Du Dich bewirbst ein internationales Unternehmen ist oder ob das Unternehmen Beziehungen ins Ausland pflegt und auf welche Sprache es hierbei ankommt. 

Bist Du in Deutschland zur Schule gegangen wird davon ausgegangen, dass Du über Englischkenntnisse verfügst. Bei Deiner Angabe kommt es auf dein Kompetenzniveau an und nicht wie lange Du Englisch gelernt hast. Um Deine eigenen Kenntnisse einzuordnen gibt es eine typische Skala die Du für die Angabe verwenden kannst.

Grundkenntnisse in Englisch hast Du, wenn Du alltägliche Worte beherrschst. Du kannst dich vorstellen, nach dem Weg fragen und auch langsamen Gesprächen folgen.

Gute Englischkenntnisse hast Du, wenn Telefonate und Unterhaltungen kein Problem für Dich sind. Schriftlich bist Du aber nicht so fit.

Hast Du sehr gute Englischkenntnisse, kannst Du dich ohne Schwierigkeiten zu komplexen Themen äußern. Gespräche und Diskussionen, auch mit Muttersprachlern, führst du problemlos.

Die vorletzte Stufe auf der Skala heißt Verhandlungssicher in Wort und Schrift. Das bedeutet, dass Du die englische Sprache in allen Situationen anwenden kannst. Im privaten sowie im beruflichen Leben äußerst du dich sicher und intuitiv.

Die letzte Einstufung ist das muttersprachliche Niveau und ist denen vorbehalten, die tatsächlich Muttersprachler sind. Bist Du also mit einer weiteren Sprache aufgewachsen, darfst Du Dich in Deinem Lebenslauf als Muttersprachler bezeichnen. Du kannst Informationen verstehen, wiedergeben und dich auch spontan zu Themen äußern ohne, dass Dir Vokabeln fehlen. Du verfügst über exzellente Sprachkenntnisse.

Business Englisch lernen

Ein verhandlungssicheres Englisch wird mittlerweile von vielen Arbeitgebern vorausgesetzt. Ein Mitarbeiter, der fachlich erste Sahne ist, aber seine Ideen vor internationalen Kunden nicht vertreten kann, kommt nicht weiter. Das Zauberwort lautet hier Business Englisch.

Ein sicheres Englisch für den Beruf zeugt nämlich von Professionalität, Weltoffenheit und Selbstsicherheit. Deshalb erfreuen sich Sprachkurse für Business Englisch großer Beliebtheit. Man nennt es auch Wirtschaftsenglisch und meint damit ein Englisch, das sich im Wortschatz und in der Verwendung an den Arbeitsalltag in Unternehmen ausrichtet.
Es umfasst Aufgaben, die im Büro täglich anfallen, zum Beispiel ein Protokoll schreiben, an Meetings teilnehmen oder Präsentationen halten. Man kann sich also fast nur noch auf dem stillen Örtchen vor der Allgegenwärtigkeit des Englischen verstecken 😊

Also nichts wie los, nur Mut und hinein in die Welt des Business Englisch!

Das Sprachlernmagazin Business Spotlight schreibt nämlich über Englisch für den Beruf: „Um schnell zu lernen, ist es am besten, vollkommen in eine Fremdsprache einzutauchen.“

Englisch lernen für den Beruf

Genau an dieser Stelle kommt das Konzept von Jicki ins Spiel. Mit unseren Sprachduschen kannst Du Dich sanft von Vokabeln berieseln lassen. Damit erweiterst Du nebenbei ganz intuitiv Deinen berufsbezogenen Wortschatz und eröffnest Dir neue Perspektiven.

Zusätzlich bekommst Du ein Gefühl für den Klang der Sprache und für authentische Ausdrücke, damit das Gegenüber beim ersten Treffen nicht mit einem gut gemeinten Good Day! in die Flucht geschlagen wird.

Falls Du mit dem Englischen noch ganz am Anfang stehst, gibt es bei Jicki neben Audioduschen für Business Englisch auch Grundlagen- und Fortgeschrittenenkurse. Welche anderen Sprachen in Deinem Lebenslauf auch noch nützlich sein können, erfährst Du in unserem Beitrag über 7 gute Sprachen für den Lebenslauf.

Fange gleich mit dem Englischlernen an!

Jicki App Englisch lernen

Englisch für den Beruf online lernen – kein Stress auf dem Sofa

Nach einem langen Arbeitstag möchte man meistens einfach abschalten und wahlweise in Embryonalstellung oder in Seesternmanier (alle Gliedmaßen von sich gestreckt) verweilen. Einmal die Woche abends zum Sprachkurs aufbrechen, nachdem man den Arbeitsweg in der überfüllten Straßenbahn zurücklegen musste? Nicht unbedingt eine Traumvorstellung. Doch keine Sorge – wir von Jicki kommen in friedlicher Absicht und garantiert ohne Vokabellisten.

Hier kratzt keine Kreide an der Tafel entlang, hier muss keiner etwas vor 30 anderen Menschen vorlesen. Hier gibt es nur Dich, Deine Kopfhörer und bequeme Klamotten – das Handy ist ja sowieso fast immer in Reichweite. Entspannung und berufliche Weiterbildung in einem Zug? Kein Problem!

Egal, ob Du als Anfänger startest oder schon ein bisschen Englisch kannst – Du bekommst bei Jicki von Anfang an eine authentische Aussprache auf die Ohren, die es Dir leichter macht, Dich in die Sprache einzufinden. Andere Wege, mit denen Du Deine englische Aussprache verbessern kannst, findest Du in unserem Beitrag 10 Tipps, um deine englische Aussprache zu verbessern.

Unsere Kurse beginnen mit einer Entspannungsübung, die Dich in einen besonders aufnahmebereiten Zustand versetzten. Einzelnen Vokabeln folgen längere Ausdrücke und am Schluss gibt es eine dazugehörige Geschichte, die es Dir leichter macht, die Begriffe in einen Kontext zu setzen. Denn es wäre für beide Seiten ärgerlich, wenn Du Dich im am nächsten Tag im Kundengespräch nicht mehr an die Vokabel für Buchungsfehler erinnern kannst, oder?

Doch auch, wenn Du die Abendstunden nicht mit Englisch für den Beruf verbringen möchtest, kannst Du Dich im Alltag ganz nebenbei und doch effektiv berieseln lassen, zum Beispiel auf dem Weg zur oder von der Arbeit. In allen ICE‘s sind Teile der Sprachduschen sogar kostenlos zugänglich, falls mal eine längere Dienstreise ansteht. Damit kannst Du auch gleichzeitig das nervige Schmatzen deines Sitznachbarn ausblenden!

Englisch für Unternehmen

Du möchtest Dich beruflich weiterbilden und weißt auch von ein paar Deiner Kolleg*innen, dass Interesse an einem Englischkurs besteht? Auch dafür haben wir von Jicki uns etwas einfallen lassen. Ab zehn Zugängen gilt unser Gruppenangebot für Unternehmen, das ein Jahr Gültigkeit besitzt.
Also nichts wie los, frag Deine*n Chef*in nach einer Portion Sprachduschen für alle! Mehr Infos zur Anmeldung findest Du unter der Kategorie Für Unternehmen.

Englisch für alle

Auch, wenn Du nur für Dich selbst in der englischen Sprache baden möchtest, findest Du in unserer Übersicht auf jeden Fall die passende Sprachdusche für Dich, ob du nun Angestellte*r, Selbstständige*r, Praktikant*in, Weltreisende*r, Schüler*in, Student*in oder Rentner*in bist.

Warum jeder auch berufsunabhängig Englisch lernen sollte und auf welche Arten Du Dein Englisch sonst noch verbessern kannst, erfährst Du in unserem Text über das Englischlernen. Mit unseren Sprachduschen reichen dafür schon 20 Minuten am Tag aus! Klingt überzeugend? Probiere es gleich aus!

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.