Chat öffnen

Englische Vokabeln lernen

Der entspannteste und schönste Weg Englische Vokabeln zu lernen

Wie lernt man Englische Vokabeln

Bist Du Dir sicher, dass Du Englische Vokabeln beherrschst? Du hast wahrscheinlich ein paar Vokabeln auf dem Kasten. Wenigstens okay, fine, i, you, me, good und food. 😊

Aber wie sieht es mit den Vokabeln aus, die schwieriger sind? Es ist wichtig Englische Vokabeln zu lernen, denn wer sich auf Englisch unterhalten möchte, muss ein gewisses englisches Vokabular beherrschen.

Doch wie lernt man eigentlich am besten englische Vokabeln? Welche Rolle spielt das Gehirn und insbesondere das Langzeitgedächtnis beim Erlernen von englischen Vokabeln und welche englischen Begriffe und Redewendungen braucht man eigentlich, um gut und flüssig Englisch sprechen zu können?

Keine Sorge.
Wir werden Dir all Deine Fragen bezüglich Englische Vokabeln, hier beantworten, sodass Du am Ende keine offene Frage mehr zum Thema Englische Vokabeln hast. 🙂

Wie unser Gehirn Englische Vokabeln lernt

Um herauszufinden, wie Du am besten englische Vokabeln lernen kannst, schauen wir uns zunächst einmal an wie unser Gehirn eigentlich lernt.
Zuallererst ist es wichtig zu wissen, dass unser Gehirn ständig lernt. Ob Du das willst oder nicht, ist Deinem Gehirn dabei ziemlich egal. Das bedeutet, dass Dein Gehirn zunächst mal alles registriert und abspeichert was Du siehst, riechst, hörst, schmeckst oder fühlst. Das entspricht ungefähr 100 MB Datenmenge, die Dein gehirn jede Sekunde aufnimmt. Mein Notebook hat eine Festplatte mit 500 GB Speicherkapazität.

Wenn mein PC also genauso viel Informationen pro Sekunde abspeichern würde wie mein Gehirn, so wäre meine Festplatte nach ca. 8 Minuten voll.
Wenn wir das wissen, dann müsste es doch für uns eigentlich ein Leichtes sein englische Vokabeln zu lernen. Ist es an sich auch, wenn man beim Lernen der englischen Vokabeln einige Faktoren berücksichtigt.

Denn nicht alles, was unser Gehirn aufnimmt, wird als wichtig anerkannt und somit nur für kurze Zeit gespeichert. Es erstellen sich also nicht die notwendigen Verknüpfungen im Gehirn, die für das Merken und Verwenden der englischen Vokabeln essentiell sind.

Durch positive Emotionen schneller englische Vokabeln lernen

Der wichtigste Indikator für unser Gehirn, ob eine Information wichtig oder unwichtig ist, ist die damit verbundene Emotion.

Ein Beispiel dazu: als Du in der Kindheit die ersten kleine Schritte gegangen bist, waren Deine Eltern sicher ganz aus dem Häuschen: das freudige Klatschen, das Leuchten in ihren Augen, ihr Lächeln – all das erzeugte in Dir ein tolles Gefühl, sodass Du dies als Antrieb genommen hast, weiter auf zwei Beinen laufen zu wollen. Dieser Impuls war für Dich weitaus wichtiger, als der eigene Wunsch laufend von A nach B zu kommen oder so zu gehen, wie es die Erwachsenen tun.

Spätestens in der Schulzeit wird Dir der emotionale Impuls weitestgehend abtrainiert. Dein eigener Antrieb, die Neugier und die Lust auf Erfolg werden von strikter Konditionierung, vom Leistungsdruck und der Notwendigkeit von Erfolg verdrängt.

Ich möchte Dir hier zeigen, dass es aber auch jetzt noch möglich ist, zum kindlichen Lernen zurückzukehren und das Lernen von englischen Vokabeln mit positiven Emotionen zu verknüpfen. Dazu weiter unten mehr.

Durch Entspannung besser englische Vokabeln lernen

Gerade haben wir schon erfahren, dass es am wichtigsten ist, die Vokabeln bzw. das Gelernte mit Emotionen zu verknüpfen, um englische Vokabeln im Langzeitgedächtnis zu speichern.

Doch auch der Lernzustand spielt eine wichtige Rolle beim Englisch lernen. Um die gelernten englischen Vokabeln wirklich im Langzeitgedächtnis zu speichern, solltest Du versuchen, beim Lernen so entspannt wie möglich zu sein. Das kannst Du zum einen durch kurze Entspannungsübungen vor Beginn der Lerneinheit, durch spezielle Lernmusik und die Wahl Deines Lernortes erzielen. Ebenfalls wichtig ist es, die englischen Vokabeln immer wieder zu wiederholen und sie dann auch in englischen Gesprächen anzuwenden, womit wir auch schon bei der nächsten Frage sind.

Sich auf die wichtigsten Vokabeln konzentrieren

Gerade habe ich schon darauf hingewiesen, dass es wichtig ist die gelernten englischen Vokabeln auch anzuwenden, wenn man diese im Langzeitgedächtnis abspeichern möchte.
Diese Erkenntnis beantwortet somit auch schon die Frage welche englischen Vokabeln man lernen muss. Nämlich genau die, die Du in Deinem alltäglichen Leben brauchst.

So solltest Du Dir vor dem Lernen überlegen, für welche Anwendungsfelder Du die englischen Vokabeln brauchst. Willst Du für Deinen nächsten Urlaub Englisch lernen, dann brauchst Du ein anderes Englisches Vokabular, als wenn Du rein im beruflichen Kontext Englisch sprichst.

Diese Frage und die daraus folgende Auswahl der englischen Vokabeln die Du lernen möchtest, ist sehr wichtig, weil nur so sichergestellt ist, dass Du die gelernten englischen Vokabeln auch anwendest.

Entspannt und erfolgreich Englisch lernen mit Jicki.

Wie lernt man nun am besten englische Vokabeln?

Zusammenfassend sind die wichtigsten Faktoren, um erfolgreich englische Vokabeln zu lernen in wenigen Punkten zusammengefasst:

  • Lerne englische Vokabeln, die Du für Dein tägliches Leben brauchst und nicht völlig fachfremde Vokabeln.
  • Bereite Dich auf Deine Lerneinheit vor, um ganz entspannt das Lernen englischer Vokabeln anzugehen.
  • Wähle einen Lernort, an dem Du entspannt bist und Dich gut auf die englischen Vokabeln konzentrieren kannst.
  • Spezielle Lernmusik kann Dir dabei helfen, die gelernten englischen Vokabeln in Dein Langzeitgedächtnis zu bringen.
  • Wiederhole die gelernten Englisch-Vokabeln und wende sie im aktiven Gespräch an. So gibst Du Deinem Gehirn die Information, dass diese Englischen Vokabeln für Dich von Bedeutung sind.
  • Verbinde die englischen Vokabeln mit Emotionen, in dem Du die Vokabeln nicht zusammenhangslos lernst, sondern in einem für Dich relevanten Kontext!

Wie Du mit Jicki 100 englische Vokabeln am Tag lernen kannst

Wir von Jicki haben die oben genannten Erkenntnisse aufgegriffen und für Dich als Sprachdusche aufbereitet. Die Jickilearning Methode ist darauf ausgelegt, dass Du schnell englische Vokabeln lernen kannst und ein hervorragendes Sprachgefühl entwickelst.

Das wird dadurch erzielt, dass Du zu beginn jeder Lektion erst einmal Deinen Alltag hinter dir lässt und durch eine kurze Entspannungsübung zur Ruhe kommst. In dieser entspannten Lernatmosphäre bist Du besonders aufnahmefähig und bereit für die folgende Englische Vokabeldusche.

In diesem Teil der englischen Lektion werden Dir rhythmisch englische Vokabeln und kurze Sätze mit deutscher Übersetzung vorgesprochen. Die Vokabeldusche ist mit langsamer Largo Musik (Händel, Bach usw.) unterlegt, die durch ihren bestimmten Rhytmus den Lernprozess besonders unterstützt.

Du lässt Dich hier also einfach im positiven Sinne von den englischen Vokabeln berieseln, bist dabei entspannt, genießt das schöne Lernkonzert und wirst hinterher bemerken, dass viele der englischen Vokabeln hängen geblieben sind.

Nach den Vokabeln folgt eine englische Geschichte, in der die Vokabeln erneut aufgegriffen und in einen Kontext gebracht werden. Da die Geschichten spannend sind, werden die gelernten englischen Vokabeln auch direkt mit Emotionen versehen und ihnen eine Bedeutung zugesprochen.

Zum Schluss bist dann noch Du selbst gefragt: es folgen noch einige Sätze zum Nachsprechen, damit Du direkt ins Sprechen kommst. Denn beim Lernen und vor allem auch beim Sprachenlernen ist es wichtig, so früh wie möglich mit dem Sprechen zu beginnen. Es ist auch nicht schlimm, wenn man sich am Anfang noch nicht so sicher fühlt und kein perfektes Englisch spricht. Du wirst merken, dass Du mit Jicki in kurzer Zeit viele englische Vokabeln lernen kannst und dass Dir durch die Entwicklung Deines Sprachgefühls das Englisch Sprechen auch viel leichter fallen wird.

Hier kannst Du es direkt und kostenlos ausprobieren:

Englische Vokabelliste

Wenn man gerade erst mit dem Lernen Englischer Vokabeln anfängt, macht es Sinn, sich zuallererst einmal zu überlegen, wofür man eigentlich Englisch braucht. Möchte man sich auf der nächsten Reise verständigen, oder braucht man die Englische Sprache vielmehr für den Beruf? Um Dir den Einstieg ins Thema Englische Vokabeln lernen zu erleichtern, haben wir unsere Jicki Sprachduschen so aufgebaut, dass du egal auf welchem Lernstand Du bist, immer die richtigen Englischvokabeln findest. Es kann aber auch helfen, wenn Du Dir selbst eine kleine Englisch Vokabelliste anlegst, mit deinen persönlichen Vokabeln. Die Vokabelliste kann Dir das Lernen Englischer Vokabeln sicherlich erleichtern. Wie eine solche Englische Vokabelliste aussehen kann, kannst Du Dir gerne mal in unserem kostenlosen Begleitbuch anschauen, dass Du Dir auch bequem als PDF herunterladen kannst.

Du möchtest deinen Englisch Wortschatz erweitern? Probiere die Jicki Sprachdusche!

Englische Vokabeln 5. und 6. Klasse

Wenn die Kinder auf die weiterführende Schule kommen, fällt ihnen das das Englische Vokabeln lernen am Anfang oft schwer. Viele sind überfordert mit der Geschwindigkeit, in der die Englischen Vokabeln gelernt werden sollen und verlieren dadurch schnell den Spaß am Sprachen lernen. Dabei ist es bei den Kindern in der 5. und 6. Klasse ja noch gar nicht so lange her, dass sie eine neue Sprache gelernt haben. Ich spreche von ihrer Muttersprache.

Aber was ist bei der ersten Sprache jetzt anders und warum fiel es den Kindern damals leichter, neue Vokabeln zu lernen? Die Art und Weise, wie in der Schule Englische Vokabeln gelernt werden, unterscheidet sich sehr stark vom Erlernen der Muttersprache. Damals waren die Kinder entspannt und haben sich einfach immer wieder von den Worten ihrer Eltern berieseln lassen. Irgendwann haben sie angefangen immer mehr zu verstehen, das gehörte nachzuahmen und später auch selbst zu sprechen. Warum wird das Englische Vokabeln lernen in der 5. und 6. Klasse also nicht auch so einfach gestaltet? Das liegt in der Regel meist an den veralteten Lehrmethoden und dem Glauben an die Tatsache: Englische Vokabeln lernen ist anstrengend.

Aus diesem Grund haben wir von Jicki die Sprachduschen entwickelt, mit denen das Lernen Englischer Vokabeln wieder so einfach und entspannt wird, wie es als kleines Kind mal war. Die Sprachduschen können auch perfekt also Unterstützung für das Englische Vokabeln lernen in der 5. und 6. Klasse verwendet werden. Hier findest Du übrigens noch weitere tolle Tipps zum Thema Englisch lernen für Kinder.

Englische Vokabeln App

Wenn man sich heute mit dem Thema Englische Vokabeln lernen beschäftigt, kommt man an den vielen verschiedenen Apps zum Englisch lernen kaum vorbei. Die meisten Englisch Vokabel Apps haben dabei eines gemeinsam: Sie haben Karteikarten zum Englischvokabeln lernen in ein schönes Design verpackt und bringen so das Auswendiglernen auf Dein Smartphone. Die Jicki App zum Englisch Vokabeln lernen sticht mit einer ganz eigenen, aber sehr wirkungsvollen Methode aus der Masse an Apps heraus. Mit der Jicki App lernst Du Englische Vokabeln auf natürliche und intuitive Weise. Du kannst Dich beim Lernen entspannen, statt Dich anstrengen zu müssen und lässt Dich einfach von unseren Sprachduschen berieseln.

Englische Vokabeln online lernen

Du willst Englische Vokabeln online lernen und suchst nach einer schnellen, einfachen und entspannten Methode? Mit Jicki lernst Du englische Vokabeln, genau so, wie Du auch Deine Muttersprache gelernt hast. Durch zuhören, verstehen, nachahmen und schließlich durch das Sprechen Englischer Vokabeln und Sätze. Lehn Dich einfach entspannt zurück und lass Dich von unseren Sprachduschen berieseln.

Englische Vokabeln üben

Englische Vokabeln lernen geht nicht ohne Englisch Übung. Diesen Satz hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört und natürlich ist er nicht ganz falsch. Denn nur wenn die Englischen Vokabeln geübt werden, können sie sich auch nachhaltig in unserem Gedächtnis abspeichern und bei Bedarf wieder hervorgeholt werden. Englische Vokabeln üben heißt aber nicht, mit Karteikarten immer wieder dieselben Wörter zu wiederholen. Englische Vokabeln üben heißt viel mehr mit anderen Menschen auf Englisch zu sprechen. So lernt man gleichzeitig immer neue Englische Vokabeln und auch die Englische Grammatik wird nur durch das regelmäßige Sprachen immer besser. Worauf wartest Du also noch? Wenn Du mit Jicki die ersten 500 Englischen Vokabeln gelernt hast, such Dir einen Tandempartner oder fahre im Sommer nach England, um deine Englischen Vokabeln für den Urlaub zu erproben.

Du möchtest sofort anfangen Vokabeln zu lernen? Hier geht's zur Jicki App!

Jicki App Englisch lernen
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von maximal 5)
Loading...