Was ist ein Sprachbad?

Sprachbad - Was ist das eigentlich?

Sich eine Sprachbad Definition herzuleiten ist gar nicht so schwer. Der Begriff Sprachbad besteht aus zwei Teilen: Was Sprache ist, ist klar, vor allem Fremdsprache klingt aber auch gleich nach Lernen und Anstrengung, Vokabeln lernen, Grammatik pauken…

Ein Bad ist da doch auf jeden Fall um einiges entspannter, gemütlich in der Badewanne liegen, von einem langen Tag erholen und einfach nur abschalten. Aber was verbindet diese beiden so unterschiedlichen Dinge nun miteinander? Kann man etwa in Sprache baden?

Ja! Ein Sprachbad zu nehmen ist eine super Methode, um Dir ganz entspannt eine neue Fremdsprache anzueignen. Aber wir funktioniert das Ganze nun genau? Mehr dazu erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Sprachbaden - Wie geht das?

Sprachbaden bedeutet, wie Du jetzt schon gelernt hast, dass Du ganz entspannt eine neue Sprache lernen kannst. Hierfür ist es wichtig, dass Du Dich mit der Sprache, die Du lernen willst, umgibst. Der Vergleich zu einem echten Bad ist demnach ganz leicht zu erkennen: Statt in Wasser und Badeschaum, begibst Du Dich am besten vollständig in eine Umgebung, die nur aus der Fremdsprache besteht und tauchst darin ein.

Wenn Du zum Beispiel Englisch lernen willst, sollte Dein langfristiges Ziel sein: Auf Englisch sprechen, Englisch denken, Englisch lesen, Englisch hören – sei am besten mit all Deinen Sinnen voll dabei! Durch die dauerhafte Nähe der fremden Sprache wird sie Dir schon bald gar nicht mehr fremd erscheinen.

Tauche ein in Dein Sprachbad!

Erfolg der Methode

Das Sprachbaden ist schon seit längerem bekannt und zählt als weltweit erfolgreichste Methode zum Sprachen lernen, oft wird sie auch unter dem Begriff Immersion (vom lateinischen “immersio” – “Eintauchen”) gefasst. Gemeint ist aber immer, dass sich die Lernenden in eine passende Lernumgebung begeben sollen, um so in die Sprache einzutauchen.

Anwendbar ist dieses Konzept in jedem Alter, die ursprüngliche Auseinandersetzung mit Sprache, wie es auch im Kleinkindalter mit der Muttersprache stattfand, muss lediglich wieder aktiviert werden.

Häufig verwendet wird das Sprachbaden an verschiedenen Schulen, die bilingualen Unterricht anbieten. Während dies in anderen Ländern schon gängige Praxis ist, steht in Deutschland leider noch nicht an jeder Schule die Methode der Immersion zur Verfügung.

Durch die dauerhafte Auseinandersetzung mit der fremden Sprache in anderen Fächern fällt es den Kindern leichter, die Sprache zu verstehen und selbst zu verwenden. Die Zusammenhänge über fremde Begriffe können sich die Schülerinnen und Schüler nach und nach eigenständig aus dem Kontext erschließen.

Wo finde ich ein Sprachbad?

Eine optimale Methode, wo Du Dein Sprachbad nehmen kannst, wäre ganz klar: Du fährst in das Land, in dem Deine Wunschsprache gesprochen wird – im Fall von Englisch also zum Beispiel nach England. Hier wirst Du kaum eine andere Möglichkeit haben, als Dich mit der englischen Sprache auseinander zu setzen, denn die Einheimischen sprechen vermutlich den ganzen Tag nichts anderes und sobald Du vor die Tür gehst, tauchst auch Du in diese Welt ein.

Natürlich verstehen wir, dass eine Reise in ein anderes Land nicht immer machbar ist. Zum einen ist ein Urlaub immer auch mit hohen Kosten verbunden, zum anderen kannst Du vermutlich nicht einfach alles stehen und liegen lassen, um die Sprache Deiner Träume vor Ort im jeweiligen Land zu erleben.

Aber wie ist es möglich, eine solche Umgebung auch zuhause zu schaffen? Man kann ja schließlich nicht einfach den Sprachhahn aufdrehen und sich ein wohltuendes Sprachbad einlassen. Die gute Nachricht ist: Doch, das geht!

Lass Dir ein entspannendes Sprachbad ein!

Hol Dir jetzt die Jicki-App!

Jicki App Sprachwahl

Sprachbaden zuhause

Zuhause Sprachbaden ist gar nicht so schwer, wichtig ist dabei nur, dass Du auch wirklich konsequent bist und Dich so viel wie möglich mit der Sprache in Verbindung setzt. Gute Einstiegsmöglichkeiten sind zum Beispiel, dass Du Deine Lieblingsfilme und -serien in der Sprache schaust, die Du gerne lernen möchtest.

Bei Englisch ist das besonders gut umsetzbar, da die Originale meist sowieso in der Englischen Sprache gefilmt wurden. So schulst Du vor allem Dein Englisches Hörverstehen.

Eine weitere Möglichkeit bieten Dir Bücher und Zeitschriften, die Du in Deiner Wunschsprache liest. Hierbei prägen sich mit der Zeit auch die richtigen Schreibweisen der Vokabeln und Redewendungen ein.

Wenn Du außerdem Musik in beispielsweise Englisch hörst, kannst Du einen weiteren Vorteil für Dein Sprachbad erzielen. Wahrscheinlich ist Dir schon aufgefallen, dass all diese Dinge eigentlich gar nichts mit dem klassischen Lernen zu tun haben.

Aber genau so funktioniert eben das Sprachbad, durch die ständige Umgebung werden Zusammenhänge klar, Begriffe erschließen sich und schon bald wirst Du sogar noch auf der vorher fremden Sprache denken!

Sprachbad im Kindergarten

Jeder kennt es und jeder hat es als Kind geliebt: das Bällebad. In dem Pool mit den bunten Bällen kann super gespielt und abgetaucht werden. Hierbei lernen Kinder nicht nur das gemeinsame Spielen, sondern fördern auch nebenbei ihre motorischen Fähigkeiten sowie ihre Fantasie.

Ebenso spielerisch und intuitiv ist es möglich, Kindern weitere Sprachen neben ihrer Muttersprache beizubringen. Dieses intuitive Lernen wird Immersion genannt. Immersion bedeutet „Eintauchen“ und steht für einen sprachpädagogischen Ansatz, bei welchem – wie im Bällebad – spielerisch eine neue Sprache erlernt wird: das Sprachbad für Kinder.

Es gibt bereits einige Tagesstätten, die diesen Ansatz verfolgen und ein Sprachbad im Kindergarten anbieten.

Sprachbaden mit Jicki

Die Jicki-Methode zum Sprachbaden ist schnell erklärt: Ähnlich wie beim Erlernen der Muttersprache, oder dem Lernen der jeweiligen Sprache beim Auslandsaufenthalt, basiert unsere Methode auf dem bewährten 3-Stufen-Modell.

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch die entspannte Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher merken.
  2. Verstehen: Darauf folgt eine Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen durchzieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf, oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass Du Deine Aussprache schnell und einfach verbesserst.

Im dazugehörigen Begleitbuch kannst Du auch jederzeit mit- oder nachlesen. Mit Jicki funktioniert das Sprachen Lernen also einfach, entspannt und nebenbei.

Deine Jicki Vorteile

  • Unterwegs & nebenbei: Lerne beim Sport, Kochen oder im Auto
  • Alltagsnah: Lerne Vokabeln und Sätze, die Du wirklich brauchst
  • Audio-Sprachkurse: Ausschließlich von Muttersprachlern gesprochen
  • Schnell & effektiv: Die Lektionen dauern nur 20 Minuten
  • Für Dich da: Wir helfen Dir schnell und beantworten Deine Fragen
  • Kostenloser Test: 2 Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten)
  • Online & Offline: Mit der Jicki-App

Das sagen unsere Lernenden

Fragen und Antworten zum Thema Sprachbad

🚿 Was ist eine Sprachdusche?

Die Sprachdusche ist ein von der Jicki GmbH entwickeltes Sprachtool um eine Sprache auditiv zu erlernen . Die einzelnen Lektionen der Jicki Sprachduschen dauern zwischen 15 – 20 Minuten und sind alle gleich aufgebaut.

Du lässt Dich von der Sprache und der Musik berieseln. Der rhythmisch gesprochene und mit Pausen versehene Lernstoff in Kombination mit der ruhigen Musik sorgen dafür, dass Du in einen besonders aufnahmebereiten Zustand kommst. Du duschst bzw. badest also sozusagen in Deiner Wunschsprache. Cool, oder?

🎧 Welche Vorteile bietet auditives Lernen?

Derzeit sind Podcasts, Hörbücher oder auditive Sprachkurse zum Lernen absolut im Trend. Folgende Gründe erklären, wieso gerade Sprachenlernen auf auditiver Basis oft bessere und nachhaltigere Ergebnisse erzielt:

1. Hör- und Sprachzentrum liegen in unserem Gehirn dicht beieinander. Darum fällt es dem Gehirn sehr leicht, Verbindungen zwischen den Bereichen herzustellen. Das Gehirn ist also beim Sprachenlernen schon für auditives Lernen prädestiniert.

2. Beim auditiven Lernen wird Sprachverständnis vermittelt. Beim ständigen Hören einer Sprache entwickelst Du ein Gespür für Melodie und Klang dieser und hast später beim Sprechen weniger Probleme und Hemmungen. Hierauf bauen die Audio Sprachkurse von Jicki auf.

3. Durch auditives Lernen vermeidest Du außerdem lästige Karteikartensysteme und mit ihnen stupides Wiederholen von Vokabeln. Lernen durch Hören soll dich berieseln und mit der Sprache umgeben, bis du das Gehörte schließlich intuitiv nachsprichst.

👂 Wie verbessere ich mein Hörverständnis?

Dein Hörverstehen kannst Du ganz einfach verbessern, indem Du Dir Hörbücher, Podcasts und Musik in der Sprache anhörst, die du lernen möchtest. Auch mithilfe vieler Sprachlern-Apps kannst Du daran arbeiten.

Hör doch mal in unsere Sprachduschen rein. Hierbei ist es überhaupt nicht schlimm, wenn Du nicht jedes einzelne Wort verstehst. Viel wichtiger ist der Kontext. Der erschließt sich meist von ganz alleine.

💬 Wie verbessere ich mein Sprachverständnis?

Zusätzlich zu Hörbüchern, Musik und Podcasts kannst Du mithilfe von Sprachlern-Apps Dein Sprachverständnis verbessern. Vor allem beim auditiven Lernen wird Sprachverständnis vermittelt. Beim ständigen Hören einer Sprache entwickelst Du ein Gespür für Melodie und Klang und hast später beim Sprechen weniger Probleme und Hemmungen. Hierauf bauen z. B. die Audio Sprachkurse von Jicki auf.

Unterwegs Sprachen lernen mit dem Sprachbad

Hol Dir die Jicki-App!

Jicki App Sprachwahl
Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.