Englisch lernen am PC

Verbessere Dein Englisch mit dem Lernprogramm von Jicki!

Dein Online-Sprachkurs bei Dir zuhause

Der nächstgelegene Englischkurs ist eine halbe Stunde von Dir entfernt und immer ausgerechnet dann, wenn Du keine Zeit hast? Dann mach Dir das Englisch lernen leicht und lern doch mit den auditiven Online-Kursen von Jicki ganz bequem und flexibel an Deinem PC!

Mit Jicki kannst Du in Deinem eigenen Rhythmus Englisch lernen: PC hochfahren, Kopfhörer aufsetzen und schon kann die 20-minütige Englisch Lektion losgehen.

Erfahre auf dieser Seite außerdem, wie Du mit einer Lernsoftware Englisch lernst und Deine Englischkenntnisse mithilfe einiger Tricks ganz einfach am PC nach vorne bringst.

Mit Jicki entspannt Englisch lernen am PC

Die Jicki-Methode zum Englisch lernen am PC ist schnell erklärt: Ähnlich wie beim Erlernen der Muttersprache, oder dem Lernen der Englischen Sprache beim Auslandsaufenthalt, basiert unsere Methode auf dem bewährten 3-Stufen-Modell.

  1. Hören: Zu Beginn der Lektionen hörst Du Vokabeln und einfache Sätze mit Übersetzung. Durch die entspannte Musik kannst Du Dir die Wörter noch einfacher merken.
  2. Verstehen: Darauf folgt eine Englische Geschichte, die sich wie bei einer spannenden Serie durch die Lektionen durchzieht. Die Vokabeln kennst Du ja bereits, so dass Dir das Verstehen ganz leicht fällt.
  3. Sprechen: Zum Schluss haben wir noch ein paar Sätze zum Nachsprechen für Dich ausgesucht. Du kannst still im Kopf oder laut mitsprechen. Beides führt dazu, dass Du Deine Aussprache schnell und einfach verbesserst.

Im dazugehörigen Begleitbuch kannst Du auch jederzeit mit- oder nachlesen. Du siehst also: Mit der Jicki-Methode lernst Du selbstbestimmt und effektiv. Probiers doch einfach mal aus!

Deine Jicki-Vorteile

  • Ganz entspannt: Fühlt sich nicht wie Lernen an
  • Audio-Sprachkurse: Ausschließlich von Muttersprachlern gesprochen
  • Praxisnah: Lerne Vokabeln und Sätze, die Du wirklich brauchst
  • Schnell & effektiv: Die Lektionen dauern nur 20 Minuten
  • Kostenloser Test: 2 Lektionen pro Sprache gratis (ohne Zahlungsdaten)
  • Online & Offline: Mit der Jicki-App überall lernen

So klingen unsere Englischkurse – hör mal rein!

Schwierigkeitsgrad ändern

Jetzt kostenlos anmelden!

Das sagen unsere Lernenden

Die besten Englisch Lernprogramme im Test

Du bist als Englisch Anfänger*in oder Englisch Fortgeschrittene*r auf der Suche nach einer geeigneten Lernsoftware, um zuhause Englisch zu lernen

Ein Englisches Lernprogramm eignet sich für jede Altersklasse und erleichtert das Englisch lernen für Kinder, Englisch lernen für Erwachsene und auch das Englisch lernen für Senior*innen!

Wir haben für Dich einige Lernprogramme rausgesucht, die Du entweder Online am PC nutzen kannst oder aber direkt in einer App, um so noch flexibler Englisch zu lernen oder Dein Englisch aufzufrischen!

Online Englisch lernen

Erfahre hier, wie Du am besten Online Englisch lernst und entdecke 5 kostenlose Englisch Lernprogramme im Vergleich!

Englisch lernen mit einer Sprachlern App

Mit eine Lernsoftware, die Du auch in einer App nutzen kannst, lernst Du, wo und wann Du willst. Hier stellen wir Dir die Vorteile einer App vor und zeigen Dir, welche Möglichkeiten Dir zum Englisch lernen im Internet zur Verfügung stehen!

Du willst direkt loslegen mit dem Englisch lernen?

5 Tipps, wie Du mit einer Software am PC Englisch lernst

1. Lernplan

Englisch lernen am PC hat den großen Vorteil, dass Du zeitlich unabhängig von Kurszeiten bist und Deine Lerneinheiten jederzeit in den Alltag integrieren kannst. 

Aber Vorsicht: Du solltest es vermeiden, Dich zu verzetteln. Regelmäßiges Lernen mit einem Englischen Lernprogramm gelingt Dir am besten, indem Du Dir eine tägliche oder wöchentliche Lernmenge vornimmst. Erstelle einen Lernplan und definiere Lernziele. So kannst Du auch Deine Lernerfolge messen und Dich für jedes erreichte Ziel belohnen.

Teile Dir Dein Lernen außerdem in viele kleine Einheiten ein und nimm Dir nicht zu viel vor. Vielleicht hilft es Dir, täglich eine bestimmte Uhrzeit für Dein Sprachtraining zu reservieren. Auf diese Weise wird Englisch lernen am Computer schnell zu einem selbstverständlichen, festen Bestandteil Deines Alltags.


2. Vermeide Ablenkungen beim Englisch lernen am PC

Auch wenn Du das flexible Lernen am PC schätzt und es viele Vorteile birgt, ist die Gefahr groß, sich ablenken zu lassen. Deshalb solltest Du Facebook, Instagram und Co am besten so gut es geht umgehen.

Mit AddOns wie Self Control und StayFocusd werden manche Seiten wie Instagram und Facebook auf Deinem Laptop eine zeitlang gesperrt. Das hilft Dir dabei, konzentriert bei der Sache zu sein und Deinen Fokus ganz auf Dein Englisch Lernprogramm zu legen.


3. Teste  zwischendurch Englische Spiele

Kein*e Englisch Lernende*r kann sich ewig konzentrieren. Es ist sogar so, dass 30 Minuten am Stück ausreichen. Anschließend macht eine kurze Pause vom Lernen Sinn. Du kannst jedoch, wenn Du am PC lernst, die Pausen mit spielerischen Englisch Übungen füllen. Im Internet gibt es inzwischen eine Reihe an Sprachlern Spielen, die Spaß machen und eine sinnvolle Ablenkung vom Vokabeln oder Grammatik lernen sind.

Bei Ego4u findest Du ein paar Quizzes und Spiele, die sich gut für zwischendurch eignen. Auch die Seite Games to learn English bietet Dir eine willkommene Abwechslung beim Englisch lernen: Du kannst beispielsweise Galgenmännchen auf Englisch spielen oder Dir die Zeit mit Memory oder Englischen Monstern vertreiben. Ganz nebenbei lernst Du spielerisch Englisch und kannst danach wieder konzentriert in Dein Englisch Lernprogramm einsteigen.

Übrigens: Auch mit einfache Englischen Büchern, Audios zum Englisch lernenEnglische Filmen und Serien oder CDs zum Englisch lernen machst Du Dich spielerisch mit Englischen Grundlagen vertraut!


4. Wechsel Deinen Lernort

Der Vorteil beim Englisch lernen am Laptop: Du bist meistens zuhause und kannst an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Räumen lernen. Wenn Du also Deinen Schreibtisch nicht mehr sehen kannst, schnapp Dir Deinen Computer und probier’s auf dem Sofa, am Küchentisch oder im Bett.

Schaffe Dir, wenn Du zu Hause lernst eine gute Lernatmosphäre und achte darauf, dass Du nicht zuviel Chaos und Ablenkung um Dich herum hast. Am besten Du räumst alles vorher weg und machst es Dir dann zum Englisch lernen richtig bequem.

Noch flexibler lernst Du natürlich mit einer Lernsoftware, die es auch als App gibt – dann musst Du nicht mal Deinen Laptop hin- und hertragen, sondern hast alles ganz entspannt auf Deinem Handy.


5.
Suche Dir Mitstreiter*innen

Englisch lernen am PC muss keine einsame Sache sein: Bleibe nicht allein, sondern mache Dein Vorhaben öffentlich! Berichte anderen davon, dass Du Englisch lernst, erzähle Freund*innen von Deinen Fortschritten und zeige ihnen, was Du in der letzten Woche geschafft hast. Vielleicht bekommt der eine oder die andere sogar Lust, sich Dir anzuschließen!

Um zwischenzeitliche Motivationstiefs gelassen zu überstehen, kannst Du Dich auch Englisch Lern-Communities anschließen. Dort tauscht Ihr euch über eure Lernerfahrungen aus, könnt Probleme miteinander sprechen und Lernerfolge gemeinsam feiern. Mit der Jicki-Community beispielsweise bist Du zwar noch alleine vor Deinem PC, hast aber viele Verbündete beim Englisch lernen, die ebenfalls ein Sprachlernprogramm an ihrem Computer zu Hause nutzen. Probier’s aus und tritt bei: Englisch lernen – die Community!

Unser Tipp: Auch ein*e Tandempartner*in ist eine tolle Möglichkeit, um Deine Englischkenntnisse zu verbessern! Durch das viele Englisch hören verbesserst Du nicht nur Dein Englisches Hörverstehen, sondern trainierst durch die Gespräche gleichzeitig das Englisch sprechen, und lernst neue Englische Vokabeln kennen!

Überall und jederzeit Englisch lernen?

Hol Dir die Jicki App!

Jicki App Englisch lernen

So lernt unsere Community

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.