Chat öffnen

Wie lernt man am besten eine Fremdsprache?

Auditiv und entspannt mit den Jicki Sprachduschen!

Wie lerne ich eine Fremdsprache

Nie war es wichtiger als heutzutage, mehr als nur eine Sprache zu sprechen. Fremdsprachen zu lernen gehört mittlerweile zu jeder Schulzeit dazu und ohne zumindest noch Englisch zu beherrschen, wird es schwierig vieles um uns herum zu verstehen.

Du bist sicher hier, weil Du daran interessiert bist, Fremdsprachen zu lernen. Es gibt viele Arten und Weisen zu lernen, aber welche davon ist am effektivsten? Wir wollen Dir hier die Antwort liefern, auf die Frage: Wie lernt man am besten eine Fremdsprache?

Fremdsprachen lernen

Lernen gehört seit unserer Kindheit zum Leben. Doch was ist eigentlich Lernen? Viele von uns – und Du vielleicht auch – würden Lernen eher so definieren, dass man mühevoll und mit vielen Stunden Arbeit versucht etwas auswendig zu lernen.

Aber eigentlich ist Lernen das Aneignen von Wissen und Fähigkeiten. Wie Du das machst, ist dabei völlig Dir überlassen. Denn schon seit wir klein sind, lernen wir immer etwas dazu. Wahrscheinlich gibt es keine Phase in Deinem Leben, in der Du nichts gelernt hast, ob bewusst oder unbewusst.

Schon als Kleinkind lernen wir Sprechen, Laufen und vieles mehr, ohne uns dessen wirklich bewusst zu sein. Wir machen es einfach und irgendwann funktioniert es. Das ist auch der Grundpfeiler des Lernens, denn genauso wie Training funktioniert es am besten durch ständige Wiederholung.

Aber wie lernt man am besten Fremdsprachen? Als erstes können wir festhalten, dass Du die Sprache oft lesen, schreiben, hören oder sprechen musst (am besten alles zusammen).Der Unterschied vom Fremdsprachenlernen zu anderem Lernen ist, dass Sprache gesprochen, gehört, gelesen und geschrieben werden muss.

Klingt nach sehr viel Arbeit, aber keine Sorge, das kann man vereinfachen. Denn um Fremdsprachen zu lernen, trainierst Du am besten zuerst Dein Sprachgefühl!

Das Sprachgefühl

Was ist das eigentlich, dieses Sprachgefühl? Es wird viel darüber geredet, jeder erzählt Dir, dass es wichtig ist um Sprachen sprechen zu können, aber was genau wird damit gemeint? Jede Sprache, auch wenn sie aus dem gleichen Sprachstamm kommt, hat ihre eigene Struktur, ihre eigenen Unregelmäßigkeiten und ihre eigene Betonung.

Wenn Du jede Sprache so lernst, dass Du zuerst alles auswendig lernst und dann versuchst alles richtig zu machen, dann verspreche ich Dir, wirst Du spätestens bei der dritten Fremdsprache einen Krampf im Gehirn bekommen. Denn Du sprichst nicht nur sehr langsam, wenn Du jedes Mal darüber nachdenkst, was jetzt die richtige grammatikalische Form wäre, Du wirst auch mehr Fehler machen.

Lerne eine Fremdsprache wann und wo Du willst!

Jicki App Sprachwahl

Sprachenlernen in der Schule

Du hast sicher bereits eine Fremdsprache in der Schule gelernt. Das System ist bei jeder Sprache das gleiche: Vokabeln auswendig lernen, Konjugationen auswendig lernen, Grammatik auswendig lernen. Und das solange, bis Du die Sprache sprichst oder frustriert aufgibst. Aber wenn Du ehrlich bist, wieviele konnten nach der Schule wirklich mehrere Sprachen fließend sprechen. Nicht besonders viele, oder? Und von denen, die es konnten, waren die meisten auch noch länger im Ausland und haben deshalb das Sprechen dort gelernt.

Was sagt uns das über die Art und Weise Sprachen zu lernen? Sie gibt Dir die Grundsteine, um die Sprachen verstehen, lesen und schreiben zu können. Aber beim Sprechen haben dann die meisten ihre Probleme.

Wie lernt man am besten eine Fremdsprache? So nicht, wie es scheint.

Anekdote zum fließenden Sprechen von Fremdsprachen

Ich habe, als ich in der Grundschule war, bereits Englischunterricht genossen. Dabei kann ich mich allerdings nicht erinnern, besonders viel auswendig gelernt zu haben, sondern wir haben mehr über interaktive Spiele versucht, die Sprache zu lernen.

So hat sich nach und nach bei mir die Fähigkeit aufgebaut, Englisch verstehen und auch sprechen zu können. Als ich dann auf das Gymnasium gekommen bin und alle anderen zum ersten Mal Englischunterricht hatten (in Baden-Württemberg wird zum Teil Französisch als erste Fremdsprache unterrichtet), war ich den anderen bereits eine Nasenlänge voraus.

Ich war nie der fleißigste Schüler und deshalb war ich immer schlecht darin, bestimmte grammatikalische Formen zu verwenden, wenn der Lehrer danach gefragt hatte. Wenn ich jedoch frei sprechen durfte, habe ich vieles intuitiv richtig gemacht, ohne zu wissen, wieso. Nach 12 Jahren Schule haben zwar viele mehr für die Schule gemacht  als ich, aber kaum einer konnte so gut sprechen wie ich.

Worauf ich hinaus möchte ist nicht, dass ich so toll bin und Englisch sprechen kann, sondern dass ich auf eine andere Art und Weise angefangen hatte Englisch zu lernen, als es in der Schule unterrichtet wurde und das bei mir viel tiefere Wurzeln geschlagen hat, als wenn ich nur Vokabeln auswendig gelernt hätte.

Wie lernt man Fremdsprachen am besten?

Wenn man zusammenfasst, was wir Dir bisher so erzählt haben, dann wirst Du vielleicht erkannt haben, worauf wir hinaus wollen: wenn Du etwas beherrschen willst, dann musst Du genau das üben, was Du können möchtest. Und Sprache gehört nicht umsonst zur gleichen Wortfamilie wie sprechen, im Gegensatz zu schreiben oder lesen.

Um am besten eine Fremdsprache zu lernen, musst Du also viel sprechen und zuhören. Denn nur so baust Du am besten Dein Sprachgefühl auf und das hilft Dir später beim Sprechen enorm.

Wenn Du also auf der Suche nach einem Sprachkurs bist, dann solltest Du darauf achten, dass dabei viel geredet wird. Jetzt fragst Du natürlich, was dann mit dem Schreiben und Lesen wird.

Um Dir das so einfach wie möglich zu erklären, möchten wir Dich in Deine Kindheit zurückversetzen. Du hast Deine Muttersprache gelernt, da konntest Du weder lesen noch schreiben. Dementsprechend konntest Du nur das wiedergeben, was Du hören konntest. Und das hat völlig gereicht. Lesen und Schreiben anschließend zu lernen war nicht besonders anstrengend, zumindest konnte sich niemand, den wir gefragt haben, daran erinnern, dass dem so gewesen wäre.

Wie genau die Grammatik funktioniert, haben wir noch viel später gelernt und das, obwohl wir zu diesem Zeitpunkt bereits jahrelang geredet haben. Also kann Grammatik ja eigentlich gar nicht so wichtig sein, oder? Naja, schaden tut sie zumindest nicht.

Fremdsprachen lernen mit Jicki

Jicki greift genau diesen Grundgedanken auf: Sprachenlernen wie als Kleinkind. Deshalb haben wir auditive Sprachduschen entwickelt, mit denen Du ganz entspannt und intuitiv Fremdsprachen lernen kannst. Basierend auf dem Grundgedanken, dass Du nichts weiter tun musst als zuzuhören, haben wir die Sprachkurse auf wissenschaftlicher Forschung aufgebaut: klassische Musik, die Deine Aufmerksamkeit erhöht, aber gleichzeitig einen entspannten Zustand fördert und Muttersprachler/innen, die Dir Vokabeln vortragen. So kommst Du zu einem optimalen Sprachgefühl.

Dazu gibt es noch digitale Begleitbücher, damit Du gleichzeitig noch lernen kannst, wie man die Wörter schreibt.Die Philosophie ist, dass der Stress aus dem Lernen genommen wird und Du so entspannt und natürlich lernen kannst wie möglich.

Wenn Du interessiert bist, dann probiere es doch direkt mal aus. Wenn Du Dich kostenlos anmeldest, stehen Dir von jeder Sprache zwei Lektionen direkt zur Verfügung. Und wenn Du immer noch skeptisch bist, dann probier Doch einfach die Fremdsprache, die Dich interessiert:

Helge Straube
Helge Straube

Seit Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema, wie Lernen wirklich funktioniert und denke dabei oftmals um zwei Ecken. Diese Erfahrungen und „Ecken“ möchte ich weitergeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 3,95 von maximal 5)
Loading...